Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1 Junge Frauen von Jerusalem: »Komm zurück, komm zurück, Sulamith! Komm zurück, komm zurück, damit wir dich anschauen können!« Junger Mann: »Was schaut ihr denn an Sulamith an, wenn sie den Reigen von Mahanajim tanzt1?
2 Wie bezaubernd sind deine Schritte in den Sandalen, du königliches Mädchen. Die Rundungen deiner Hüften sind wie Geschmeide: das Werk eines Künstlers.
3 Dein Nabel gleicht einer runden Schale, der es nie an edlem Wein fehlen wird. Dein Bauch ist wie ein Weizenhügel, gesäumt mit Lilien.
4 Deine beiden Brüste sind wie zwei junge Rehe, wie Zwillinge der Gazelle.
5 Dein Hals gleicht einem Turm aus Elfenbein und deine Augen sind wie die Teiche in Heschbon am Tor von Bat-Rabbim. Deine Nase ist wie der Libanonturm, der nach Damaskus blickt.
6 Dein Kopf ist wie der Berg Karmel, dein gelöstes Haar wie Purpur. Ein König liegt in deinen Locken gefangen.
7 Wie schön und wie bezaubernd du bist, deine Liebe ist so beglückend!
8 Dein Wuchs gleicht einer hohen Palme und deine Brüste sind wie Trauben.
9 Ich sagte mir: `Ich will auf die Palme steigen und nach den Rispen greifen. Deine Brüste werden für mich wie Weintrauben sein. Der Duft deines Atems wird wie der Duft von Äpfeln,
10 dein Mund wie der köstlichste Wein sein, der mir süß die Kehle hinabfließt und Lippen und Zähne sanft benetzt2.´« Junge Frau:
11 »Ich gehöre meinem Geliebten; und ich bin es, nach der er sich sehnt.
12 Komm, mein Geliebter, wir wollen aufs Feld hinausgehen und die Nacht zwischen wilden Blumen3 verbringen.
13 Lass uns früh am Morgen hinaus in die Weinberge gehen. Lass uns nachsehen, ob die Weinstöcke bereits treiben, die Knospen sich öffnen und die Granatapfelbäume blühen. Dort will ich dir meine Liebe schenken!
14 Die Liebesäpfel verströmen ihren Duft und köstliche Früchte liegen vor unserer Tür, neue wie alte: Ich habe sie für dich aufbewahrt, mein Geliebter.«
1 7,1 O. wie ihr das Vorrücken zweier Heere anschauen würdet? O. wie ihr den Tanz von Mahanajim anschauen würdet? Die Bedeutung des Hebr. an dieser Stelle ist unklar.
2 7,10 So in der griech. und in der syr. Version und in der latein. Vulgata; im Hebr. steht und die Lippen der Schlafenden benetzt.
3 7,12 O. in den Dörfern.
© 2017 ERF Medien