Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Eine Botschaft für Gog

1 Wieder erhielt ich eine Botschaft vom Herrn:
2 »Menschenkind, richte deinen Blick auf Gog im Land Magog, auf den Fürsten von Rosch, Meschech und Tubal. Weissage gegen ihn
3 und sag: `So spricht Gott, der Herr: Gog, Fürst von Rosch, Meschech und Tubal, ich werde gegen dich vorgehen!
4 Ich lenke dich und treibe dir Haken durch den Kiefer. Ich führe dich und dein ganzes Heer heraus: deine Fußtruppen und deine Reiterei, alle prachtvoll bekleidet. Es ist ein großes Heer mit Lang- und Rundschild, und alle haben ihr Schwert in der Hand.
5 Paras, Kusch und Put1 werden sich dir anschließen, alle mit Schild und Helm.
6 Auch Gomer und sein Heer wird dir folgen, ebenso die Heere von Bet-Togarma aus dem fernen Norden. Ja, viele Völker sind bei dir.
7 Rüste dich und sei bereit, du und dein Heer, das bei dir versammelt ist! Setz dich an seine Spitze.
8 Nach langer Zeit wirst du dann deinen Auftrag erhalten. Am Ende der Zeit wirst du in ein Land kommen, dessen Volk sich vom Krieg erholt hat und das aus vielen Völkern gesammelt wurde, dort auf den Bergen von Israel, die lange verwüstet waren. Aus vielen Völkern wurden die Menschen zurückgebracht. Und sie wohnen alle in Sicherheit.
9 Nun ziehst du herauf wie ein Unwetter. Wie eine Wolke wirst du kommen, um das Land zu bedecken, du und dein riesiges Heer und die vielen Völker an deiner Seite.
10 So spricht Gott, der Herr: In jener Zeit wird dir etwas in den Sinn kommen. Du wirst einen bösen Plan aushecken
11 und sagen: Ich werde gegen ein ungeschütztes Land ziehen. Ich werde die angreifen, die ruhig leben und ohne jeden Argwohn sind, die keine Mauern und auch keine verriegelten Tore haben.
12 Du planst zu plündern und zu rauben, die wieder bewohnten Ruinen anzugreifen und ein Volk zu überfallen, das aus vielen Völkern zusammengeführt wurde. Es hat sich Herden und Besitz erworben und wohnt am Nabel der Erde.
13 Doch Saba und Dedan und die Kaufleute von Tarsis und alle seine Herrscher werden dich fragen: Bist du etwa gekommen, um Beute zu machen? Hast du dein Heer zusammengebracht, um zu plündern, um Gold und Silber zu rauben, Vieh und Besitz mitzunehmen und reiche Beute zu machen?´
14 Deshalb, Menschenkind, weissage, und sag zu Gog: `So spricht Gott, der Herr: Wenn mein Volk der Israeliten friedlich in seinem Land lebt, wirst du aufbrechen2.
15 Du kommst zusammen mit vielen Völkern aus deiner Heimat im fernen Norden, sie alle reiten auf Pferden, es ist eine riesige Menge und ein großes Heer.
16 Und du ziehst wie eine Wolke gegen mein Volk der Israeliten und bedeckst das Land. Am Ende der Zeit wird es geschehen, dass ich dich gegen mein Land heranführe, doch dann sollen die Völker mich erkennen, wenn ich mich vor ihren Augen an dir als der Heilige offenbare, Gog.
17 Das sagt Gott, der Herr: Du bist der, von dem ich vor langer Zeit durch meine Diener, die Propheten von Israel, gesprochen habe. Damals haben sie immer wieder geweissagt, dass ich dich gegen sie heranführen würde.
18 Doch an jenem Tag, wenn Gog ins Land Israel einfällt, spricht Gott, der Herr, wird mein Zorn entbrennen!
19 Und in meinem leidenschaftlichen Eifer und in meinem feurigen Zorn spreche ich: An jenem Tag wird ein großes Beben das Land Israel erschüttern.
20 Die Fische im Meer, die Vögel am Himmel, die wilden Tiere, die Kriechtiere auf der Erde und die Menschen, die auf der Erde leben, werden vor mir erzittern! Berge stürzen ein, Felswände bersten, Mauern brechen zusammen!
21 Und ich rufe von allen meinen Bergen das Schwert gegen dich herbei, spricht Gott, der Herr. Jeder wird sein Schwert gegen den anderen richten.
22 Ich werde Gog richten durch Krankheit und Blutvergießen; ich werde Platzregen, Hagelstürme und brennenden Schwefel auf ihn, sein Heer und die vielen Völker bei ihm regnen lassen!
23 So will ich meine Größe und Heiligkeit zeigen und mich vielen Völkern offenbaren. Dann werden sie erkennen, dass ich der Herr bin!´
1 38,5 Das sind Persien, Äthiopien und Libyen.
2 38,14 So mit der griech. Übersetzung; im Hebr. steht wirst du erkennen.
© 2017 ERF Medien