Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Kain, Abel und Set

1 Adam1 schlief mit seiner Frau Eva und sie wurde schwanger. Und sie brachte Kain2 zur Welt und sagte: »Mit der Hilfe des Herrn habe ich einen Mann geboren.3«
2 Später brachte sie einen zweiten Sohn zur Welt und nannte ihn Abel4. Abel wurde ein Schafhirte, Kain ein Bauer.
3 Nach einiger Zeit opferte Kain dem Herrn einen Teil seiner Ernte.
4 Und auch Abel opferte ihm von den erstgeborenen Lämmern aus seiner Herde und von ihrem Fett. Der Herr sah wohlwollend auf Abel und nahm sein Opfer an,
5 Kain und sein Opfer jedoch wies er zurück. Da wurde Kain sehr zornig und er blickte grimmig zu Boden.
6 »Warum bist du so zornig?«, fragte der Herr ihn.
7 »Warum blickst du so grimmig zu Boden? Ist es nicht so: Wenn du Gutes im Sinn hast, kannst du frei umherschauen. Wenn du jedoch Böses planst, lauert die Sünde dir auf. Sie will dich zu Fall bringen. Du aber sollst über sie herrschen!«
8 Später schlug Kain seinem Bruder Abel vor: »Komm, wir gehen aufs Feld hinaus.« Als sie dort waren, fiel Kain über seinen Bruder her und schlug ihn tot.
9 Da fragte der Herr Kain: »Wo ist dein Bruder Abel?« »Ich weiß es nicht«, entgegnete Kain. »Soll ich etwa ständig auf ihn aufpassen?«
10 Doch der Herr sprach: »Was hast du getan? Hörst du nicht: Das Blut deines Bruders schreit zu mir?
11 Deshalb sollst du verflucht sein und musst den Acker verlassen, den du mit dem Blut deines Bruders befleckt hast.
12 Er wird keinen Ertrag mehr bringen, auch wenn du noch so hart arbeitest. Von jetzt an sollst du ein Flüchtling sein, der heimatlos von Ort zu Ort irrt.«
13 Kain entgegnete dem Herrn: »Meine Strafe5 ist zu hart, ich kann sie nicht ertragen!
14 Du vertreibst mich heute von meinem Land und ich muss mich vor dir verstecken. Ich werde ein heimatloser Flüchtling sein, der von Ort zu Ort irrt. Jeder, der mir begegnet, wird mich töten!«
15 Doch der Herr antwortete ihm: »Wenn dich jemand tötet, sollst du siebenmal gerächt werden.« Und er versah Kain mit einem Zeichen, damit niemand ihn töten würde.
16 Dann verließ Kain die Gegenwart des Herrn und ließ sich im Lande Nod6, östlich von Eden, nieder.
17 Kain schlief mit seiner Frau und sie wurde schwanger und brachte einen Sohn zur Welt, den sie Henoch nannten. Kain baute eine Stadt und benannte sie nach seinem Sohn Henoch.
18 Henoch war der Vater7 von Irad. Irad war der Vater von Mehujaël. Mehujaël war der Vater von Metuschaël. Metuschaël war der Vater von Lamech.
19 Lamech heiratete zwei Frauen: die eine hieß Ada und die andere Zilla.
20 Ada bekam einen Sohn, der den Namen Jabal erhielt. Jabal war der erste Hirte, der in Zelten lebte.
21 Sein Bruder hieß Jubal; der erste aller Zither- und Flötenspieler.
22 Der Sohn von Lamechs anderer Frau, Zilla, hieß Tubal-Kain. Er war der erste Schmied, der bronzene und eiserne Geräte herstellte. Tubal-Kains Schwester hieß Naama.
23 Eines Tages sagte Lamech: »Ada und Zilla, meine Frauen, hört, was ich sage. Ich töte einen Mann, wenn er mich verwundet, und einen Jungen, wenn er mich leicht verletzt.
24 Wenn Kain siebenfach gerächt wird, so soll Lamech siebenundsiebzigfach gerächt werden!«
25 Adam und Eva bekamen noch einen Sohn. Eva nannte ihn Set8, denn sie sagte: »Gott hat mir noch einen Sohn geschenkt als Ersatz für Abel, der von Kain getötet wurde.«
26 Auch Set bekam später einen Sohn, den er Enosch9 nannte. Zu jener Zeit begannen die Menschen den Herrn anzubeten.
1 4,1a Hebr. der Mensch.
2 4,1b Der Name Kain könnte Gewinn oder Erwerb bedeuten.
3 4,1c O. habe ich erworben.
4 4,2 Hebr. Vergänglichkeit.
5 4,13 O. Sünde.
6 4,16 Hebr. umherirrend.
7 4,18 O. Stammvater; so im ganzen Vers.
8 4,25 Set bedeutet wahrscheinlich geschenkt; der Name kann auch eingesetzt bedeuten.
9 4,26 Hebr. Mensch.
© 2017 ERF Medien