Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Die Kleidung der Priester

1 Ruf deinen Bruder Aaron und seine Söhne Nadab, Abihu, Eleasar und Itamar zu dir. Ich habe sie aus dem Volk der Israeliten ausgewählt, damit sie mir als Priester dienen sollen.
2 Lass für deinen Bruder Aaron heilige Kleider anfertigen, prächtige und würdevolle Gewänder.
3 Beauftrage diejenigen, die ich dafür begabt habe, mit der Anfertigung von Aarons Gewändern. In diesen Gewändern soll Aaron dann zum Priester geweiht werden und mir dienen.
4 Sie sollen die Brusttasche, den Priesterschurz, das Obergewand, das gewebte Untergewand, den Turban und den Gürtel anfertigen. In diesen heiligen Kleidern sollen Aaron und seine Nachfolger mir als Priester dienen.
5 Zur Herstellung sollen sie Gold, violettes, purpur- und karmesinfarbenes Garn und feines Leinen verwenden.

Der Priesterschurz

6 Den Priesterschurz sollen sie aus Gold, violettem, purpur- und karmesinfarbenem Garn und feinem Leinen kunstvoll weben.
7 Er soll zwei Schulterstücke haben, mit Hilfe derer das Vorder- und das Rückenteil zusammengefügt werden.
8 Der Gürtel, mit dem der Schurz zusammengehalten wird, soll aus den gleichen Materialien sein: Goldfäden, violettem, purpur- und karmesinfarbenem Garn und feinem Leinen. Der Gürtel und der Schurz sollen aus einem Stück gewebt sein.
9 Nimm zwei Onyx-Steine und graviere darauf die Namen der Stämme Israels ein.
10 Sechs Namen sollen auf jedem Stein stehen, und zwar in der Reihenfolge, in der die Stammväter geboren wurden.
11 Graviere die Namen der Söhne Israels in Steinschneidearbeit in die Steine, so wie es die Siegelstecher tun. Fasse die Steine mit Gold ein.
12 Befestige dann die beiden Steine auf den Schulterstücken des Priesterschurzes als Steine des Gedenkens an die Israeliten. Aaron soll diese Namen auf seinen Schultern tragen, damit ich, der Herr, mich an sie erinnere.
13 Lass Einfassungen
14 und zwei gedrehte Ketten aus reinem Gold herstellen und befestige die Ketten anschließend an den Einfassungen.

Die Brusttasche

15 Fertige dann die Brusttasche1 an, in der die Lose aufbewahrt werden. Verwende dazu die gleichen Materialien wie für den Priesterschurz: Gold, violettes, purpur- und karmesinfarbenes Garn und feines Leinen.
16 Die Brusttasche soll quadratisch sein, jede Seite eine Spanne2 breit; den Stoff sollst du zu diesem Zweck doppelt legen.
17 Lass die Tasche mit vier Reihen Edelsteinen3 besetzen. Die erste Reihe soll aus einem Karneol, einem Topas und einem Smaragd bestehen.
18 Die zweite Reihe aus einem Rubin, einem Saphir und einem Diamanten.
19 Die dritte Reihe aus einem Hyazinth, einem Achat und einem Amethyst.
20 Und die vierte Reihe soll aus einem Chrysolith, einem Onyx und einem Jaspis bestehen. Sämtliche Steine sollen mit Gold eingefasst werden.
21 Jeder Stein steht für einen Stamm Israels. Auf jedem Stein soll mithilfe von Siegelstecherkunst einer der zwölf Stammesnamen eingraviert werden.
22 An der Brusttasche sollst du die gedrehten Ketten aus reinem Gold anbringen.
23 Mach dazu zwei goldene Ringe und befestige sie an den oberen Ecken der Brusttasche.
24 Zwei Enden der beiden goldenen Ketten sollen dann an diesen Ringen,
25 die anderen Enden an den beiden goldenen Einfassungen befestigt werden. Diese ihrerseits werden an der Vorderseite der Schulterstücke des Priesterschurzes angebracht.
26 Fertige dann zwei weitere goldene Ringe an und befestige sie an den beiden unteren Ecken der Brusttasche, und zwar auf der Innenseite, die dem Priesterschurz zugewandt ist.
27 Fertige danach noch zwei goldene Ringe an und befestige sie unten an den Schulterstücken des Priesterschurzes, vorne dicht über dem Gürtel, der den Priesterschurz zusammenhält.
28 Die Brusttasche mit ihren Ringen soll nun mit violetten Purpurschnüren an den Ringen des Priesterschurzes befestigt werden, sodass sie über dem Gürtel sitzt und nicht verrutschen kann.
29 Auf diese Weise soll Aaron die Namen der Stämme Israels auf der Brusttasche4 auf seinem Herzen tragen, wenn er in die Gegenwart des Herrn im Heiligtum tritt. So wird der Herr immer an sein Volk erinnert.
30 In der Brusttasche sollen die Lose5 aufbewahrt werden, damit Aaron sie bei sich trägt, wenn er vor den Herrn tritt. Mithilfe der beiden Lose erfährt er den Willen Gottes und kann so Entscheidungen für die Israeliten treffen.

Zusätzliche Kleidung für die Priester

31 Das Obergewand zum Priesterschurz sollst du ganz aus violettem Garn anfertigen,
32 mit einer Öffnung für Aarons Kopf in der Mitte. Die Öffnung soll durch einen gewebten Kragen6 verstärkt werden, um das Einreißen zu verhindern - ähnlich wie bei einem Panzerhemd.
33 Unten an seinem Saum sollst du Granatäpfel aus violettem, purpur- und karmesinfarbenem Garn anbringen, mit goldenen Glöckchen dazwischen.
34 Die goldenen Glöckchen und Granatäpfel sollen abwechselnd rings um den ganzen Saum angebracht werden.
35 Dieses Gewand soll Aaron tragen, wenn er seinen Dienst verrichtet. Jedes Mal, wenn er das Heiligtum betritt und jedes Mal, wenn er es wieder verlässt, soll man die Glöckchen klingeln hören, damit er nicht stirbt.
36 Dann sollst du ein Stirnblatt aus reinem Gold anfertigen und darauf mithilfe der Siegelstecherkunst die folgenden Worte eingravieren: »Dem Herrn geweiht«.
37 Dieses Stirnblatt soll mit einer violetten Schnur vorn an Aarons Turban befestigt werden.
38 Aaron soll es auf seiner Stirn tragen und so die Schuld aller eventuellen Fehler an den heiligen Opfergaben der Israeliten auf sich nehmen. Er soll es immer tragen, damit der Herr sie annimmt.
39 Das Untergewand soll gemustert und aus feinem Leinen gewebt sein. Lass für Aaron einen Turban aus Leinen anfertigen sowie einen bunten, gewebten Gürtel.
40 Lass auch für Aarons Söhne Untergewänder, Gürtel und Kopfbedeckungen herstellen, die ihnen Würde verleihen und ihnen Achtung beim Volk verschaffen.
41 Zieh Aaron und seinen Söhnen diese Gewänder an. Danach sollst du sie salben, sie in ihr Amt einsetzen und sie weihen, damit sie mir als Priester dienen.
42 Mach ihnen auch leinene Beinkleider, die von der Hüfte bis zu den Oberschenkeln reichen, damit sie unter ihren Gewändern nicht nackt sind.
43 Diese sollen sie immer tragen, wenn sie das Heiligtum betreten oder sich dem Altar davor nähern, um ihren Dienst auszuüben. So werden sie keine Schuld auf sich laden und nicht sterben. Diese Anordnung gilt für Aaron und seine Nachkommen für alle Zeiten.
1 28,15 für die Rechtsentscheidungen, so auch in V. 16.
2 28,16 Das entspricht ca. 25 cm.
3 28,17-20 Die genaue Bestimmung einiger dieser Edelsteine ist unsicher.
4 28,29 für die Rechtsentscheidungen, so auch in V. 30.
5 28,30 Hebr. die Urim und Tummim. Mit diesen beiden Losen befragte der Hohe Priester den Herrn.
6 28,32 Die Bedeutung des Hebr. ist an dieser Stelle unklar.
© 2017 ERF Medien