Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Wasser aus dem Felsen

1 Auf den Befehl des Herrn hin verließen die Israeliten die Wüste Sin und zogen von Lagerplatz zu Lagerplatz. Schließlich schlugen sie ihr Lager in Refidim auf. Doch dort gab es kein Trinkwasser.
2 Da machten die Israeliten Mose Vorwürfe und forderten: »Gib uns Wasser zum Trinken!« »Warum macht ihr mir Vorwürfe?«, entgegnete Mose. »Und warum fordert ihr den Herrn heraus?«
3 Die Israeliten aber waren sehr durstig und sie beklagten sich bei Mose: »Warum hast du uns bloß aus Ägypten geführt? Etwa damit wir, unsere Kinder und unser Vieh verdursten?«
4 Da schrie Mose zum Herrn: »Was soll ich nur mit diesem Volk tun? Es fehlt nicht viel und sie steinigen mich!«
5 Der Herr entgegnete Mose: »Geh mit einigen führenden Männern der Israeliten vor dem Volk her. Nimm deinen Stab, mit dem du auf den Nil geschlagen hast, mit.
6 Ich werde auf einem Felsen am Horeb1 vor dich treten. Schlag auf den Felsen. Dann wird Wasser herausströmen und das Volk wird trinken können.« Und Mose tat es vor den Augen der führenden Männer Israels.
7 Mose nannte den Ort Massa und Meriba2, wegen der Vorwürfe der Israeliten. Sie hatten den Herrn herausgefordert, indem sie fragten: »Ist der Herr bei uns oder nicht?«

Israel besiegt die Amalekiter

8 Als die Israeliten noch in Refidim lagerten, wurden sie von den Amalekitern angegriffen.
9 Mose befahl Josua: »Wähle dir Männer aus und kämpfe gegen das Heer von Amalek. Morgen werde ich mich mit dem Stab Gottes in der Hand auf den Hügel dort stellen.«
10 Josua tat, was Mose ihm gesagt hatte. Er führte seine Männer in den Kampf gegen die Amalekiter. In der Zwischenzeit stiegen Mose, Aaron und Hur auf den Hügel.
11 Solange Mose seinen Arm hochhielt, waren die Israeliten im Vorteil. Doch immer, wenn er seinen Arm sinken ließ, gewannen die Amalekiter die Oberhand.
12 Als nun Moses Arme schwer wurden, suchten Aaron und Hur ihm einen Stein, auf den er sich setzen konnte. Dann stützten sie seine Arme - der eine den linken und der andere den rechten. Auf diese Weise blieben seine Arme oben, bis die Sonne unterging.
13 Deshalb gelang es Josua das Heer von Amalek zu schlagen.
14 Dann wies der Herr Mose an: »Schreib dies zur Erinnerung auf und schärfe es Josua ein: Ich werde die Amalekiter vernichten, sodass sich niemand mehr an sie erinnern wird.«
15 Mose errichtete einen Altar und nannte ihn »Der Herr ist mein Banner«.
16 Er sagte: »Schwört dem Herrn Treue3! Der Herr führt Krieg gegen die Amalekiter von Generation zu Generation.«
1 17,6 Ein anderer Name für Sinai.
2 17,7 Massa heißt Prüfung, Versuchung und Meriba heißt Hader.
3 17,16 Hebr. Die Hand an den Thron des Herrn.
© 2017 ERF Medien