Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Der Mord an Isch-Boschet

1 Als Isch-Boschet, der Sohn Sauls, hörte, dass Abner in Hebron getötet worden war, verlor er allen Mut und alle in Israel waren bestürzt.
2 Unter Isch-Boschet dienten als Hauptleute zwei Brüder, Baana und Rechab. Sie waren Söhne Rimmons, der zum Stamm Benjamin gehörte und kamen aus Beerot. Die Stadt Beerot zählt auch zum Gebiet von Benjamin,
3 weil ihre früheren Bewohner nach Gittajim flohen, wo sie noch immer als Fremde leben.
4 Sauls Sohn Jonatan hatte einen Sohn namens Mefi-Boschet1, der an beiden Beinen gelähmt war. Er war fünf Jahre alt, als die Nachricht vom Tod Sauls und Jonatans aus Jesreel eintraf; da nahm die Amme das Kind und floh. Doch in der Eile stürzte sie und ließ ihn fallen und seitdem war er gelähmt.
5 Eines Tages gingen Rechab und Baana, die Söhne des Rimmon aus Beerot, um die Mittagszeit zum Haus von Isch-Boschet, während dieser seinen Mittagsschlaf hielt.
6 Die Türhüterin, die Weizen gesiebt hatte, war müde geworden und ebenfalls eingeschlafen. So konnten sich die beiden Brüder ins Haus einschleichen.2
7 Sie gelangten bis ins Schlafzimmer von Isch-Boschet, der dort auf seinem Bett lag, töteten ihn und schlugen ihm den Kopf ab. Den nahmen sie mit und liefen die ganze Nacht durch die Jordanebene3.
8 Dann kamen sie nach Hebron und zeigten David den Kopf. »Sieh!«, riefen sie. »Das ist der Kopf von Isch-Boschet, dem Sohn deines Feindes Saul, der dich töten wollte. Heute hat der Herr dich an Saul und seiner ganzen Familie gerächt!«
9 Aber David sagte zu Rechab und Baana, den Söhnen Rimmons aus Beerot: »So wahr der Herr lebt, der mich aus jeder Gefahr gerettet hat:
10 Einst überbrachte mir jemand die Nachricht von Sauls Tod und er hielt sich für einen Freudenboten. Doch ich ließ ihn ergreifen und in Ziklag töten. Das war der Lohn, den er für seine Nachricht erhielt!
11 Welchen Lohn soll ich da gottlosen Männern geben, die einen unschuldigen Mann in seinem eigenen Haus, ja in seinem Bett, getötet haben? Sollte ich dafür nicht euer Leben fordern und euch töten lassen?«
12 David beauftragte seine Diener; die töteten sie, schlugen ihnen die Hände und Füße ab und hängten ihre Leichen am Teich von Hebron auf. den Kopf Isch-Boschets nahmen sie und begruben ihn in Abners Grab in Hebron.
1 4,4 Auch bekannt unter dem Namen Merib-Baal (s. 1. Chronik 9,40).
2 4,6 So die griech. Version; die Hebr. lautet: Sie gingen eigenständig in die Mitte des Hauses, um Weizen zu nehmen und sie schlugen ihn in den Bauch. Dann flohen Rechab und Baana. Vermutlich ist die hebr. Version eine Verdoppelung von V. 7.
3 4,7 Hebr. die Araba.
© 2018 ERF Medien