Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Ahasja herrscht in Juda

1 Danach machten die Einwohner Jerusalems Ahasja, Jorams jüngsten Sohn, zum König. Die arabischen Räuberhorden hatten alle seine älteren Söhne umgebracht. Nun herrschte Ahasja, der Sohn Jorams, des Königs von Juda.
2 Ahasja war 221 Jahre alt, als er König wurde, und er herrschte ein Jahr in Jerusalem. Seine Mutter war Atalja, eine Enkelin Omris.
3 Auch Ahasja folgte dem Beispiel der Familie Ahabs und seine Mutter bestärkte ihn noch mit ihren Ratschlägen.
4 Er tat, was dem Herrn missfiel, so wie Ahabs Familie es getan hatte. Nach dem Tod seines Vaters waren sie als Ratgeber zu ihm gekommen und hatten ihn ins Verderben geführt.
5 Ahasja folgte ihrem schlechten Rat und führte gemeinsam mit Joram, dem Sohn König Ahabs von Israel Krieg gegen König Hasaël von Aram bei Ramot in Gilead. Dabei verwundeten die Aramäer Joram.
6 Joram kehrte nach Jesreel zurück, um sich dort von seinen Verletzungen zu erholen, die er in Rama erlitten hatte, als er gegen König Hasaël von Aram gekämpft hatte. Während seines Aufenthalts dort erhielt er Besuch von König Ahasja von Juda, dem Sohn Jorams.
7 Aber Gott hatte beschlossen, dass dieser Besuch bei Joram Ahasja ins Verderben führen sollte. Als er dort angekommen war, ging Ahasja gemeinsam mit Joram zu Jehu hinaus, dem Sohn Nimschis, den der Herr dazu gesalbt hatte, die Familie Ahabs auszurotten.
8 Als Jehu das Urteil an Ahabs Familie vollstreckte, stieß er auf führende Männer aus Juda und Söhne der Brüder von Ahasja, die in Ahasjas Diensten standen, und er tötete sie ebenfalls.
9 Dann machte Jehu sich auf die Suche nach Ahasja selbst. In der Stadt Samaria, wo er sich versteckt hielt, spürten sie ihn auf und brachten ihn zu Jehu und töteten ihn. Und Ahasja wurde begraben, denn sie sagten: »Er war ein Sohn von Joschafat, der den Herrn von ganzem Herzen suchte.« Aber in der Familie von Ahasja war niemand mehr, der König werden konnte.

Atalja herrscht in Juda

10 Als Atalja, die Mutter von König Ahasja, erfuhr, dass ihr Sohn tot war, brachte sie alle übrig gebliebenen Mitglieder der Königsfamilie von Juda um.
11 Doch Joscheba, der Tochter des Königs, gelang es, Joasch, den Sohn Ahasjas, heimlich aus der Schar der Königskinder, die getötet wurden, zu retten. Sie brachte ihn und seine Amme in die Bettenkammer. Auf diese Weise verbarg Joscheba, die Frau des Priesters Jojada und Schwester Ahasjas, das Kind, sodass Atalja es nicht töten konnte.
12 Sechs Jahre lang wurde Joasch im Haus Gottes versteckt gehalten - so lange herrschte Atalja über das Land.
1 22,2 So in manchen griech. Handschriften und in der syr. Version (s. auch 2. Könige 8,26); im Hebr. steht 42.
© 2018 ERF Medien