Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Joschafat herrscht in Juda

1 Nach ihm wurde sein Sohn Joschafat König. Er wurde so mächtig, dass er allen Angriffen aus Israel standhalten konnte.
2 Joschafat stationierte Truppen in den Festungen Judas und setzte im Gebiet von Juda und den Städten Ephraims, die sein Vater Asa erobert hatte, Statthalter ein.
3 Der Herr war mit Joschafat, weil er dem Beispiel seines Stammvaters David in den ersten Jahren seiner Regierungszeit folgte und nicht die Götzenbilder Baals anbetete.
4 Er suchte den Gott seines Vaters und hielt seine Gebote, statt die Bräuche des Reiches Israel zu übernehmen.
5 Deshalb stärkte der Herr Joschafats Macht im Reich Juda. Das ganze Volk brachte ihm Geschenke und er wurde wohlhabend und hoch geachtet.
6 Er hielt sich vollkommen an die Wege des Herrn, ließ in Juda die Höhenheiligtümer niederreißen und die Ascherabilder umstürzen.
7 Im dritten Jahr seiner Herrschaft schickte Joschafat seine führenden Männer aus; sie sollten die Bewohner der Städte im Gebiet von Juda lehren. Diese Männer waren Ben-Hajil, Obadja, Secharja, Netanel und Michaja.
8 Sie wurden begleitet von mehreren Leviten; ihre Namen waren Schemaja, Netanja, Sebadja, Asaël, Schemiramot, Jonatan, Adonija, Tobija und Tob-Adonija; außerdem waren die Priester Elischama und Joram bei ihnen.
9 Mit Abschriften des Gesetzbuches des Herrn zogen sie durch die Städte Judas und lehrten das Volk.
10 Da kam der Schrecken des Herrn über die umliegenden Königreiche, sodass keines von ihnen es wagte, Joschafat den Krieg zu erklären.
11 Einige von den Philistern brachten ihm sogar Geschenke und Silber als Abgaben und die Araber schickten 7.700 Widder und 7.700 Ziegenböcke.
12 Auf diese Weise wurde Joschafat immer mächtiger. Er legte im ganzen Gebiet von Juda Festungen und Kornspeicher an.
13 In den Städten ließ er große Vorräte anhäufen und in Jerusalem stationierte er ein Heer kampferprobter Krieger.
14 Sein Heer war nach Sippen geordnet und setzte sich folgendermaßen zusammen: Aus Juda kamen 300.000 angesehene Kämpfer, zusammengefasst in Einheiten zu je 1.000, unter dem Befehl von Adna.
15 Dessen nächster Untergebener war Johanan, der 280.000 Mann befehligte.
16 Nach ihm in der Rangordnung kam Amasja, der Sohn Sichris, der sich freiwillig in den Dienst des Herrn gestellt hatte und 200.000 angesehene Krieger unter sich hatte.
17 Aus dem Stamm Benjamin kamen 200.000 Mann, bewaffnet mit Bogen und Schilden. Sie unterstanden dem Befehl Eljadas, eines kampferprobten Kriegers.
18 Ihm zur Seite stand Josabad, der 180.000 bewaffnete Männer befehligte.
19 Sie alle dienten dem König. Dazu kamen diejenigen, die Joschafat in den Festungsstädten in ganz Juda stationiert hatte.
© 2017 ERF Medien