Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Gaben für den Bau des Hauses Gottes

1 Dann wandte sich König David an alle versammelten Männer und sagte: »Mein Sohn Salomo, den Gott erwählt hat, ist noch jung und unerfahren. Die Aufgabe, die vor ihm liegt, ist groß, denn er soll nicht einen Palast für Menschen bauen, sondern für Gott, den Herrn.
2 Ich habe schon so viel Material für den Bau des Hauses meines Gottes zusammengetragen, wie ich konnte: Gold, Silber, Bronze, Eisen und Holz für die Geräte, die daraus hergestellt werden, sowie große Mengen an Onyxsteinen, anderen Edelsteinen und Marmor.
3 Weil mir das Haus meines Gottes so wichtig ist, möchte ich, dass all mein privater Besitz an Gold und Silber ebenfalls für das Haus meines Gottes verwendet wird. Zusätzlich zu dem, was ich bereits für den heiligen Ort gesammelt habe, gebe ich nun
4 3.000 Talente1 Gold aus Ofir und 7.000 Talente2 reinen Silbers für die Auskleidung der Wände des Gebäudes
5 und für die übrigen Gold- und Silberarbeiten, die von Kunsthandwerkern ausgeführt werden. Wer ist nun bereit, heute ebenfalls etwas für den Herrn zu geben?
6 Die führenden Männer der Sippen, die Anführer der Stämme Israels, die führenden Männer des Heeres und die Hauptleute und die königlichen Verwalter zeigten ihre Bereitschaft
7 und stifteten 5.000 Talente3 Gold, 10.000 Dariken4, 10.000 Talente5 Silber, 18.000 Talente6 Bronze und 100.000 Talente7 Eisen für den Bau des Hauses Gottes.
8 Wer Edelsteine besaß, stiftete sie und sie wurden in die Schatzkammer im Haus des Herrn gebracht und der Aufsicht Jehiëls, eines Nachkommen Gerschons, übergeben.
9 Das Volk jubelte über diese Freigebigkeit, denn alle hatten dem Herrn großzügig und frohen Herzens gespendet, und auch König David freute sich sehr darüber.

Davids Lobgebet

10 Dann lobte David den Herrn vor allen Versammelten: »Herr, Gott unseres Stammvaters Israel, gepriesen seist du für immer und ewig!
11 Dein, Herr, sind Größe, Macht, Herrlichkeit, Ruhm und Hoheit. Alles im Himmel und auf der Erde gehört dir; dein ist das Reich, Herr. Wir beten dich an als den Herrn über alles.
12 Reichtum und Ehre kommen allein von dir, denn du bist Herr über alles. Macht und Stärke verleihst du dem, den du groß und mächtig machen willst.
13 Gott, wir danken dir und preisen deinen herrlichen Namen.
14 Denn wer bin ich, und was ist mein Volk, dass wir dir etwas geben könnten? Alles, was wir haben, stammt von dir; wir geben dir nur, was du zuvor uns geschenkt hast.
15 Wir sind nur Besucher und Fremde vor dir, so wie unsere Vorfahren auch. Unsere Tage auf Erden sind wie ein Schatten, ohne Hoffnung.
16 Herr, unser Gott, diese vielen Güter, die wir zusammengetragen haben, um ein Haus zu Ehren deines heiligen Namens zu bauen, kommen von dir! Alles gehört dir!
17 Ich weiß, mein Gott, dass du unsere Herzen prüfst und dich über Aufrichtigkeit freust. Du weißt, dass ich all das mit aufrichtigem Herzen gegeben habe, und ich habe mich darüber gefreut, dass auch dein Volk, das sich hier versammelt hat, so freigebig dir gegenüber war.
18 Herr, Gott unserer Stammväter Abraham, Isaak und Jakob, sorge dafür, dass dein Volk diese Gesinnung behält. Richte ihr Herz auf dich!
19 Gib meinem Sohn Salomo das ungeteilte Verlangen, deine Gebote, Ratschlüsse und Vorschriften zu befolgen und dieses prachtvolle Haus zu errichten, dessen Bau ich vorbereitet habe.«
20 Dann forderte David alle Versammelten auf: »Preist den Herrn, euren Gott!« Und alle priesen den Herrn, den Gott ihrer Vorfahren, und sie verneigten sich und warfen sich vor dem Herrn und dem König zu Boden.

Salomo wird zum König ernannt

21 Am nächsten Tag brachten sie dem Herrn Schlacht- und Brandopfer. Sie opferten 1.000 Jungstiere, 1.000 Widder und 1.000 Schafböcke sowie die dazugehörigen Trankopfer. Auch viele Schlachtopfer wurden für das ganze Volk Israel dargebracht.
22 An jenem Tag aßen und tranken sie in der Gegenwart des Herrn und waren voller Freude. Und zum zweiten Mal machten sie Davids Sohn Salomo zum neuen König. Sie salbten ihn vor den Augen des Herrn zu ihrem König und Zadok zu ihrem Priester.
23 So bestieg Salomo den Thron des Herrn anstelle seines Vaters David und er war erfolgreich, denn ganz Israel stand hinter ihm.
24 Alle führenden Männer des Volkes, die herausragenden Krieger und auch die anderen Söhne König Davids gelobten König Salomo die Treue.
25 Der Herr ließ Salomo vor den Augen von ganz Israel immer mächtiger werden und verlieh seiner Herrschaft einen solchen Glanz, wie sie noch kein König in Israel vor ihm gehabt hatte.

Zusammenfassung von Davids Herrschaft

26 So herrschte David, der Sohn Isais, über ganz Israel.
27 Er regierte Israel 40 Jahre lang, davon sieben Jahre in Hebron und 33 Jahre in Jerusalem.
28 David starb in hohem Alter, nach einem langen Leben voller Reichtum und Ruhm. Sein Sohn Salomo wurde sein Nachfolger.
29 Die Ereignisse während König Davids Herrschaft sind von Anfang bis Ende in den Berichten des Sehers Samuel, des Propheten Nathan und des Sehers Gad aufgezeichnet.
30 Diese Schriften berichten auch von seiner Regierungszeit und seiner Macht und über alles, was ihm und Israel und allen Königreichen der anderen Länder passierte.
1 29,4a Das entspricht ca. 108 t.
2 29,4b Das entspricht ca. 252 t.
3 29,7a Das entspricht ca. 180 t.
4 29,7b Das sind pers. Goldmünzen.
5 29,7c Das entspricht ca. 360 t.
6 29,7d Das entspricht ca. 648 t.
7 29,7e Das entspricht ca. 3.600 t.
© 2017 ERF Medien