Hilfe

Menge Bibel

1 Dem Musikmeister; vom Knechte des Herrn, von David.
2 Eingebung der Sünde beherrscht den Frevler,so läßt es im Innern meines Herzens sich hören:kein Zagen vor Gott steht ihm vor Augen;
3 denn sie1 verblendet ihn mit Schmeichelreden,daß er in Verschuldung gerät, indem er Haß ausübt (?).
4 Was er ausspricht, ist Unheil und Trug;aufgehört hat er, verständig zu sein, um gut zu handeln.
5 Unheil sinnt er auf seinem Lager,tritt hin auf den Weg der Bosheit,das Schlechte verabscheut er nicht.
6 O HERR, bis zum Himmel reicht deine Gnade2,deine Treue bis hin an die Wolken;
7 deine Gerechtigkeit steht fest wie die Gottesberge,deine Gerichte gleichen dem weiten3 Weltmeer;Menschen und Tieren hilfst du, o HERR.
8 Wie köstlich ist deine Gnade4, o Gott,daß Menschenkinder sich bergen im Schatten deiner Flügel!
9 Sie laben sich an den reichen Gütern deines Hauses,und du tränkst sie mit dem Strom deiner Wonnen;
10 denn bei dir ist der Brunnquell des Lebens,und in deinem Lichte schauen wir Licht.
11 Erhalte deine Gnade5 denen, die dich kennen,und deine Gerechtigkeit den redlich Gesinnten!
12 Laß den Fuß des Hochmuts mich nicht tretenund die Hand der Frevler mich nicht vertreiben!
13 Einst werden die Übeltäter gefallen sein,niedergestürzt und können nicht wieder aufstehn.
1 die Sünde
2 Güte
3 tiefen
4 Güte
5 Güte
© 2018 ERF Medien