Hilfe

Lutherbibel 2017

1 der erforscht die Weisheit aller Alten und studiert die Schriften der Propheten.
2 Er kennt die Geschichten berühmter Leute und sinnt über die Bedeutung der Sprüche nach.
3 Er erforscht den verborgenen Sinn der Gleichnisse und vertieft sich in die Rätsel der Sprüche.
4 Er dient den Fürsten und erscheint vor den Herren. Er durchzieht das Land fremder Völker; so hat er bei den Menschen Gutes und Böses erfahren.
5 Er richtet sein Herz darauf, in der Frühe den Herrn zu suchen, der ihn geschaffen hat, und betet vor dem Höchsten. Er tut seinen Mund auf im Gebet und betet für seine Sünden.
6 Und wenn der Herr, der Große, es will, wird er mit dem Geist der Erkenntnis erfüllt. Er selbst lässt Worte seiner Weisheit sprudeln und dankt dem Herrn im Gebet.
7 Er lenkt sein Wollen und Wissen in rechte Bahnen und denkt über die Geheimnisse des Herrn nach.
8 Er legt seine Bildung und Lehre dar und rühmt sich des Gesetzes des Bundes des Herrn.
9 Viele werden seine Einsicht loben, und bis in Ewigkeit wird sie nicht ausgelöscht. Sein Andenken wird niemals vergehen, und sein Name wird von Geschlecht zu Geschlecht bestehen.
10 Von seiner Weisheit werden die Völker erzählen, und die Gemeinde wird sein Lob verkünden.
11 Solange er lebt, hat er einen größeren Namen als tausend andere; und auch nach seinem Tode bleibt er ihm.

Jesus Sirach lobt die Werke Gottes

12 Ich habe noch mehr überlegt und will es erzählen; denn wie der Vollmond bin ich erfüllt.
13 Hört auf mich, ihr frommen Söhne, und ihr werdet wachsen wie eine Rose, gepflanzt an den Wasserbächen.
14 Wie Weihrauch werdet ihr Duft verströmen und aufblühen wie eine Lilie. Erhebt eure Stimme zum Lobgesang und preist den Herrn für all seine Werke.
15 Verherrlicht seinen Namen und stimmt in sein Lob ein mit Singen und Klingen, preist ihn und sprecht so:
16 Alle Werke des Herrn sind sehr gut; und was er gebietet, geschieht zur rechten Zeit.
17 Und man darf nicht sagen: Was soll das? Wozu ist das? Denn zur rechten Zeit tritt alles ein. Durch sein Wort stand das Wasser wie eine Mauer und durch seine Rede die Wasser, als wären sie eingefasst.
18 Jeder seiner Befehle zeigt sein ganzes Wohlgefallen, und wenn er rettet, kann's keiner hindern.
19 Aller Menschen Werke sind vor ihm, und vor seinen Augen ist nichts verborgen.
20 Er blickt von Ewigkeit zu Ewigkeit, und nichts ist unbegreiflich vor ihm.
21 Man darf nicht sagen: Was soll das? Wozu ist das? Denn jedes Ding ist zu seinem Zweck geschaffen.
22 Sein Segen fließt über wie ein Strom und tränkt die Erde wie eine reiche Flut.
23 Sein Zorn trifft die Völker, wie damals, als er ein wasserreiches Land in ein Salzmeer verwandelte.
24 Seine Wege sind für die Frommen gerade, aber Hindernisse für die Frevler.
25 Das Gute ist den Guten geschaffen von Anbeginn, so auch den Sündern das Böse.
26 Der Mensch braucht zu seinem Leben vor allem Wasser, Feuer, Eisen, Salz, Mehl, Milch, Honig, Wein, Öl und Kleider.
27 Das alles kommt den Frommen zugute, aber wandelt sich für die Sünder zum Bösen.
28 Es gibt Winde, die sind zur Strafe geschaffen, und in ihrer Wut verstärken sie ihre Wucht; und wenn die Strafe kommen soll, dann toben sie und besänftigen die Wut dessen, der sie geschickt hat.
29 Feuer, Hagel, Hunger, Tod, das alles ist zur Strafe geschaffen.
30 Die Zähne der wilden Tiere, Skorpione, Schlangen und das Schwert der Strafe sind geschaffen zur Vernichtung der Gottlosen.
31 Mit Freuden erfüllen sie seinen Befehl und sind bereit, wenn er sie auf Erden braucht; und wenn ihre Zeit kommt, widersetzen sie sich ihm nicht.
32 Darum war ich von Anfang an meiner Sache gewiss und besann mich und schrieb es nieder:
33 Die Werke des Herrn sind alle gut, und alles, was nottut, wird er zur rechten Zeit gewähren.
34 Und man darf nicht sagen: Dies ist schlechter als jenes; denn alles wird zur rechten Zeit geachtet.
35 Und nun singt mit Herz und Mund und preist den Namen des Herrn.
© 2018 ERF Medien