Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Warnung vor Ehebruch

1 Mein Sohn,1 hör mir zu und beherzige, was ich dir als Weisheit und Einsicht weitergebe.
2 Dann wirst du gescheit und redest, was Hand und Fuß hat.
3 Die fremde Frau2 lockt dich mit honigsüßen Worten, glatt wie Öl fließen sie von ihren Lippen.
4 Doch am Ende ist sie bitter wie Galle und tödlich wie ein beidseitig geschliffenes Schwert.
5 Sie reißt dich mit in den Tod, ihre Schritte führen geradewegs ins Grab.
6 Damit du den Weg zum Leben nicht siehst, lenkt sie dich ab, ohne dass du es merkst.
7 Hört mir jetzt gut zu, ihr jungen Männer, und schlagt meine Warnungen nicht in den Wind!
8 Geh dieser Frau aus dem Weg! Komm der Tür ihres Hauses nicht zu nahe!
9 Sonst bist du deine Ehre los und ein erbarmungsloser Rächer bringt dich um alles, was du in langen Jahren erworben hast.3
10 Dann leben Fremde von deinem Vermögen und der Ertrag deiner Mühe kommt einem Unbekannten zugute.
11 Wenn du schließlich bis auf die Knochen abgemagert bist, dann stöhnst du
12 und jammerst: »Hätte ich mir nur etwas sagen lassen! Warum habe ich mich gegen jede Ermahnung gesträubt?
13 Hätte ich doch besser aufgepasst und auf meine Lehrer gehört!
14 Um ein Haar wäre ich in aller Öffentlichkeit bloßgestellt worden!«
15 Du hast doch deinen eigenen Brunnen, deine Quelle, die klares Wasser sprudelt.4 Trink aus dieser Quelle!
16 Willst du, dass ihr Wasser auf die Straße fließt?
17 Willst du es etwa mit anderen teilen? Für dich allein soll es sprudeln!
18 Freue dich an der Frau, die du jung geheiratet hast. Sie soll dir viele Kinder schenken!
19 Anmutig wie eine Gazelle ist sie. Ihre Brüste sollen dich immer berauschen, in ihren Armen kannst du dich selbst vergessen!
20 Mein Sohn, willst du wirklich dein Glück bei einer anderen suchen und dich an den Brüsten einer Fremden berauschen?
21 Bedenke: Der Herr sieht alles, was du tust, und prüft alle deine Wege.
22 Deine Untaten werden dich einholen; deine Sünde wird dir zur Schlinge, in der du dich selber fängst.
23 Wer keine Selbstbeherrschung hat, kommt um. Seine bodenlose Dummheit bringt ihn ins Grab.
1 Siehe Anmerkung zu 1,8.
2 Siehe Anmerkung zu 2,16.
3 Deutung unsicher.
4 Bilder für die eigene Frau (Vers 18).
© 2018 ERF Medien