Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Gericht über die Götter

1 Ein Lied Asafs. Gott steht auf in der Versammlung der Götter1 und zieht sie zur Rechenschaft:
2 »Wie lange wollt ihr noch das Recht verdrehen und für die Schuldigen Partei ergreifen?
3 Verteidigt die Armen und die Waisenkinder, verschafft Wehrlosen und Unterdrückten ihr Recht!
4 Befreit die Entrechteten und Schwachen, reißt sie aus den Klauen ihrer Unterdrücker!
5 Aber ihr seht nichts und ihr versteht nichts! Hilflos tappt ihr in der Dunkelheit umher und die Fundamente der Erde geraten ins Wanken.
6 Ich hatte zwar gesagt: ›Ihr seid Götter, meine Söhne seid ihr, Söhne des Höchsten!‹
7 Doch ihr werdet wie die Menschen sterben, wie unfähige Minister aus dem Amt gejagt!«
8 Greif ein, Gott, regiere die Welt; denn dir gehören alle Völker!
1 Damit sind die Götter der anderen Völker gemeint, die nach alttestamentlichem Verständnis mächtige Wesen zwischen Gott und den Menschen sind; vgl. die Sacherklärung »«.
© 2017 ERF Medien