Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Gebet in großer Bedrängnis

1 Ein Lied Davids, nach der Melodie »Lilie der Mahnung«.
2 Er dichtete es während des Krieges mit den Syrern in Mesopotamien und in Zoba, als Joab auf dem Rückweg das Heer der Edomiter – 12000 Mann – im Salztal schlug.
3 Gott, du hast uns verstoßen und unsere Reihen auseinander gerissen. Du bist zornig auf uns gewesen; aber richte uns doch wieder auf!
4 Du hast den Boden unter uns erschüttert und gespalten; heile seine Risse, damit die Erde nicht auseinander bricht!
5 Du hast dein Volk durch harte Proben gehen lassen, uns betäubenden Wein zu trinken gegeben.
6 Zwar hast du uns durch ein Zeichen gewarnt, uns, die wir dich lieben und ehren; aber es war nur ein Zeichen zur Flucht, damit wir den Pfeilen der Feinde entgingen.1
7 Greif ein mit deiner Macht,2 gib Antwort auf unser Rufen, rette uns – du liebst uns doch!
8 Aus seinem Heiligtum gibt Gott die Antwort: »Ich juble über meinen Sieg!«, sagt er. »Ich werde Sichem meinem Volk zuteilen, das Tal von Sukkot für sie vermessen.
9 Mir gehört Gilead, mir gehört Manasse, Efraïm ist mein Helm und Juda mein Zepter.
10 Moab muss mir als Waschschüssel dienen, auf Edom werfe ich meinen Schuh, um mein Besitzrecht anzuzeigen.3 Ihr Philister, jubelt mir zu!«
11 Wer bringt mich in die befestigte Stadt, wer führt mich nach Edom?
12 Wer außer dir, Gott, könnte das tun? Aber du hast uns ja verstoßen und ziehst nicht mehr mit unseren Heeren in den Kampf!
13 Komm du uns in unserer Not zu Hilfe; auf Hilfe von Menschen ist kein Verlass!
14 Mit Gott auf unserer Seite vollbringen wir Großes; denn er wird unsere Feinde zertreten.
1 damit wir ...: mit alten Übersetzungen; H damit es sich erhebe vor der Wahrheit.
2 Nach einer schweren Niederlage wendet sich das Volk an Gott mit der Bitte um Rettung. Die Antwort Gottes (Verse 8-10) ist eine Siegesnachricht.
3 um mein ...: zur Verdeutlichung des Bildes hinzugefügt; vgl. Rut 4,7-8.
© 2018 ERF Medien