Hilfe

Gute Nachricht Bibel

1Mo 6,3 Der Herr aber sagte: »Ich lasse meinen Lebensgeist nicht für unbegrenzte Zeit im Menschen wohnen, denn der Mensch ist schwach und anfällig für das Böse. Ich begrenze seine Lebenszeit auf 120 Jahre.«
1Mo 7,11 Im 600. Lebensjahr Noachs, am 17. Tag des 2. Monats, öffneten sich die Schleusen des Himmels und die Quellen der Tiefe brachen von unten aus der Erde hervor.
1Mo 8,4 Am 17. Tag des 7. Monats setzte die Arche auf einem Gipfel des Araratgebirges auf.
1Mo 23,1 Sara wurde 127 Jahre alt,
1Mo 25,7 Abraham wurde 175 Jahre alt;
3Mo 14,10 Am achten Tag nimmt der Genesene zwei fehlerfreie junge Schafböcke und ein fehlerfreies einjähriges Schaf sowie als Speiseopfer 3/10 Efa (3,5 Kilo) Weizenmehl mit Olivenöl vermengt und außerdem 1/12 Hin (1/3 Liter) Olivenöl.
3Mo 14,21 Ist jemand zu arm für diese Opfergaben, so muss er nur den einen Schafbock aufbringen, der als Wiedergutmachungsopfer dient und dem Herrn symbolisch übereignet wird, damit alles ins Reine kommt. Dazu nimmt er als Speiseopfer 1/10 Efa (gut 1 Kilo) Mehl mit Öl vermengt und 1/12 Hin (1/3 Liter) Öl
4Mo 7,12 Sie brachten also ihre Gaben in folgender Ordnung: am 1.Tag Nachschon, der Sohn Amminadabs, vom Stamm Juda, am 2.Tag Netanel, der Sohn Zuars, vom Stamm Issachar, am 3.Tag Eliab, der Sohn Helons, vom Stamm Sebulon, am 4.Tag Elizur, der Sohn Schedëurs, vom Stamm Ruben, am 5.Tag Schelumiël, der Sohn Zurischaddais, vom Stamm Simeon, am 6.Tag Eljasaf, der Sohn Dëuëls, vom Stamm Gad, am 7.Tag Elischama, der Sohn Ammihuds, vom Stamm Efraïm, am 8.Tag Gamliël, der Sohn Pedazurs, vom Stamm Manasse, am 9.Tag Abidan, der Sohn Gidonis, vom Stamm Benjamin, am 10.Tag Ahiëser, der Sohn Ammischaddais, vom Stamm Dan, am 11.Tag Pagiël, der Sohn Ochrans, vom Stamm Ascher, am 12.Tag Ahira, der Sohn Enans, vom Stamm Naftali. Alle brachten die gleichen Gaben, und zwar jeder eine Silberschüssel von 1500 Gramm und eine Silberschale von 800 Gramm, gewogen nach dem Gewicht des Heiligtums; beide Silbergefäße enthielten als Speiseopfer Weizenmehl, das mit Olivenöl vermengt war. Außerdem brachte jeder eine kleine Schale aus Gold, 120 Gramm schwer und mit Weihrauch gefüllt; dazu als Brandopfer einen Stier, einen Schafbock und ein einjähriges Schaf, als Sühneopfer einen Ziegenbock sowie als Mahlopfer zwei Rinder, fünf Schafböcke, fünf Ziegenböcke und fünf einjährige Schafe.
4Mo 7,84 Alles in allem brachten die zwölf Stammesoberhäupter als Gaben für die Einweihung des Altars: 12 Silberschüsseln und 12 Silberschalen mit einem Gesamtgewicht von 27600 Gramm; 12 Goldschalen mit einem Gesamtgewicht von 1440 Gramm, gefüllt mit Weihrauch; 12 Stiere, 12 Schafböcke und 12 einjährige Schafe als Brandopfer sowie die dazugehörigen Speiseopfer; 12 Ziegenböcke als Sühneopfer; 24 Rinder, 60 Schafböcke, 60 Ziegenböcke und 60 einjährige Schafe als Mahlopfer.
4Mo 31,5 Aus jedem Stamm wurden tausend Kämpfer ausgewählt, sodass ein Heer von 12000 Mann zusammenkam.
4Mo 33,38 stieg der Priester Aaron auf Befehl des Herrn auf den Berg Hor. Dort oben starb er im Alter von 123 Jahren, am 1.Tag des 5.Monats im vierzigsten Jahr, nachdem die Israeliten aus Ägypten ausgezogen waren.
5Mo 31,2 »Ich bin jetzt 120 Jahre alt; ich kann nicht mehr euer Anführer sein. Außerdem hat der Herr zu mir gesagt: ›Du wirst den Jordan, der hier vor dir liegt, nicht überschreiten!‹
5Mo 34,7 Mose war 120 Jahre alt, als er starb. Aber bis zuletzt war er rüstig geblieben und seine Sehkraft hatte nicht nachgelassen.
Jos 8,25 So kamen an diesem Tag alle Einwohner von Ai ums Leben, 12000 Männer und Frauen.
Ri 8,10 Sebach und Zalmunna lagerten mit ihrem Heer in Karkor. Noch 15000 Mann waren ihnen geblieben, 120000 hatten in der vorangegangenen Schlacht den Tod gefunden.
Ri 21,10 So schickten die versammelten Israeliten 12000 Mann nach Jabesch mit dem Auftrag: »Tötet die Bewohner der Stadt mit dem Schwert, auch die Frauen und Kinder!
Rut 2,17 So sammelte Rut bis zum Abend und klopfte dann ihre Ähren aus. Sie hatte etwa 17 Kilo Gerste zusammengebracht.
2Sam 8,4 David nahm von seinem Heer 1700 Wagenkämpfer und 20000 Fußsoldaten gefangen. Den Zugpferden der Streitwagen ließ er die Fußsehnen durchschneiden, um sie zu lähmen; nur hundert verschonte er.
2Sam 10,6 Als die Ammoniter merkten, dass sie David tödlich beleidigt hatten, warben sie 20000 Syrer von Bet-Rehob und Zoba an sowie 12000 Mann von Tob und den König von Maacha mit 1000 Mann.
2Sam 17,1 Ahitofel machte Abschalom noch einen weiteren Vorschlag: »Gib mir Vollmacht«, sagte er. »Ich will mir 12000 Mann auswählen und mit ihnen noch in dieser Nacht hinter David herjagen.
2Sam 21,20 Als es danach bei Gat zum Kampf kam, trat ein besonders großer Riese vor; er hatte sechs Finger an der Hand und sechs Zehen an jedem Fuß, also 12 Finger und 12 Zehen.
1Kön 4,8 Hier ist die Liste der Provinzverwalter und ihrer Provinzen: Verwalter Provinz (1) der Sohn Hurs das Bergland von Efraïm (2) der Sohn Dekers das Gebiet der Städte Makaz, Schaalbim, Bet-Schemesch, Ajalon und Bet-Hanan (3) der Sohn Heseds das Gebiet der Stadt Arubbot, dazu das Gebiet von Socho und das ganze Land Hefer (4) der Sohn Abinadabs; er war mit Salomos Tochter Tafat verheiratet das bergige Hinterland der Küstenstadt Dor (5) Baana, der Sohn Ahiluds die ganze Jesreel-Ebene mit den Städten Taanach und Megiddo bis über Jokneam im Westen hinaus, dazu das ganze Gebiet der Stadt Bet-Schean in der Jordansenke bis in die Gegend der Stadt Jesreel im Westen, und im Süden in Richtung Zaretan bis zur Stadt Abel-Mehola (6) der Sohn Gebers der nördliche Teil von Gilead mit der Stadt Ramot und das Siedlungsgebiet des Manassesohnes Jaïr sowie das Gebiet von Argob in Baschan mit 60 befestigten Städten (7) Ahinadab, der Sohn von Iddo der südliche Teil von Gilead mit der Stadt Mahanajim (8) Ahimaaz, der mit Salomos Tochter Basemat verheiratet war das Stammesgebiet Naftali (9) Baana, der Sohn von Huschai das Stammesgebiet Ascher und das Gebiet von Alot (10) Joschafat, der Sohn von Paruach das Stammesgebiet Issachar (11) Schimi, der Sohn von Ela das Stammesgebiet Benjamin (12) Geber, der Sohn von Uri das Stammesgebiet Gad im ehemaligen Gebiet des Amoriterkönigs Sihon und des Königs Og von Baschan Über das Gebiet von Juda war nur ein einziger Verwalter eingesetzt.
1Kön 5,6 Salomo hatte 12000 Pferde für seine 4000 Streitwagengespanne.
1Kön 7,40 Im Auftrag König Salomos fertigte Hiram alle diese Arbeiten für den Tempel des Herrn an. Jedes Stück war aus Bronze gegossen und die Oberfläche war anschließend poliert worden. Hier ist ein vollständiges Verzeichnis aller Stücke: 2 Säulen 2 becherförmige Kapitelle für die Säulen 2 Geflechte von Bändern für die Kapitelle 400 Granatäpfel, aufgehängt über den Bändern jedes Kapitells in zwei Reihen zu je hundert 10 fahrbare Gestelle 10 Kessel zum Einsetzen in die Gestelle das große Becken 12 Rinder als Untersatz des Beckens außerdem Schalen zum Auffangen des Blutes sowie Schaufeln und Kübel zum Beseitigen der Asche
1Kön 8,62 Nun feierte der König zusammen mit der ganzen Festgemeinde die Einweihung des Tempels durch ein großes Opfer. Für das Opfermahl ließ er 22000 Rinder und 120000 Schafe schlachten.
1Kön 9,14 Hiram hatte Salomo immerhin 120 Zentner Gold geschickt.
1Kön 10,10 Dann schenkte sie Salomo 120 Zentner Gold, eine Menge duftende Öle und viele Edelsteine. Nie wieder gelangte so viel kostbares Öl nach Jerusalem wie damals.
1Kön 10,26 Salomo legte sich eine große Zahl von Wagen und Pferden zu. Er hatte 1400 Streitwagen und 12000 Wagenkämpfer. Ein Teil von ihnen war in Jerusalem stationiert, die übrigen waren in den Städten untergebracht, die er zu diesem Zweck ausgebaut hatte.
1Kön 22,52 Im 17.Regierungsjahr Joschafats, des Königs von Juda, wurde Ahasja, der Sohn Ahabs, König von Israel. Zwei Jahre lang regierte er in Samaria.
2Kön 13,1 Im 23. Regierungsjahr von Joasch, dem König von Juda, wurde Joahas, der Sohn von Jehu, König von Israel und er regierte 17 Jahre lang in Samaria.
© 2017 ERF Medien