Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Über den Umgang mit Frauen

1 Plage nicht die Frau, die du liebst, mit eifersüchtigen Verdächtigungen; damit brächtest du sie nur auf böse Gedanken gegen dich.
2 Liefere dich keiner Frau so weit aus, dass sie dich beherrscht!
3 Gib dich nicht mit der Frau eines anderen ab, damit du nicht in ihr Netz gehst!
4 Halte dich nicht bei einer Frau auf, die für dich singt und spielt und tanzt; sie könnte dich mit ihren Künsten umgarnen.
5 Schau nicht zu lange nach einem jungen Mädchen; es könnte dich teuer zu stehen kommen.
6 Gib dich nicht mit Prostituierten ab; sie bringen dich um Hab und Gut.
7 Streif nicht mit suchenden Blicken durch die Gassen und die abgelegenen Winkel der Stadt!
8 Wenn du eine schöne Frau siehst, wende deine Augen von ihr ab! Richte deinen Blick nicht auf Reize, die dir nicht gehören! Frauenschönheit hat schon viele Männer auf Abwege gebracht, denn an ihr entzündet sich die Leidenschaft wie ein Feuer.
9 Setz dich nie zusammen mit einer verheirateten Frau zum Essen und Trinken nieder! Du könntest dein Herz an sie verlieren und deine Leidenschaft brächte dich ins Verderben.

Über den Umgang mit anderen Männern

10 Gib keinen alten Freund auf; ein neuer kann ihn dir niemals ersetzen! Mit einem neuen Freund ist es wie mit dem Wein: Erst wenn er alt geworden ist, schmeckt er richtig.
11 Beneide keinen schlechten Menschen um seinen Erfolg; du weißt nicht, wie es mit ihm ausgeht.
12 Liebäugle nicht mit dem Glück gewissenloser Menschen; denk daran, dass die Strafe sie bestimmt noch vor ihrem Tod ereilt.
13 Halte gehörigen Abstand zu einem, der Macht hat, dich zu töten; dann musst du keine Angst um dein Leben haben! Wenn du ihm aber nicht ausweichen kannst, hüte dich vor jedem falschen Schritt; sonst ist es um dich geschehen! Halte dir vor Augen, dass du auf einem Weg voller Fußangeln gehst oder wie oben auf der Stadtmauer, ein leichtes Ziel für feindliche Pfeile.
14 Lerne deine Mitmenschen kennen, so gut du kannst; aber Rat und Hilfe suche nur bei den Weisen!
15 Unterhalte dich mit verständigen Leuten und bring das Gespräch auf das Gesetz Gottes, des Höchsten!
16 Männer, die Gott gehorchen, sollen deine Tischgenossen sein; den Herrn zu ehren sei dein größter Stolz!

Über Regierende

17 Ein Künstler wird berühmt durch das Werk, das seine Hände geschaffen haben; der Herrscher eines Volkes zeigt seine Kunst in weisheitsvollen Worten.
18 Ein Schwätzer ist in seiner ganzen Stadt gefürchtet, und wer unüberlegt redet, macht sich verhasst.
© 2017 ERF Medien