Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Vorwort zur griechischen Übersetzung

1 Mit dem Gesetz, den Büchern der Propheten und den anderen Schriften, die noch hinzugekommen sind, ist unserem Volk ein großer Schatz gegeben worden. Für die umfassende Bildung und Weisheit, die wir darin finden, kann man Israel nur beglückwünschen. Es ist aber zu wenig, wenn die, die lesen können, nur für sich selbst aus diesen Schriften Wissen und Erkenntnis gewinnen. Alle, die Wert auf Bildung legen, sollten vielmehr fähig sein, auch anderen weiterzuhelfen durch das, was sie sagen und schreiben.
2 So hat es jedenfalls mein Großvater Jesus gehalten. Er hat das Gesetz, die Propheten und die übrigen Schriften unserer Vorfahren eingehend studiert. Nachdem er sich eine gründliche Kenntnis aller dieser Schriften erworben hatte, fühlte er sich gedrängt, ein eigenes Buch zur Förderung von Erziehung und Weisheit zu schreiben. Wer Freude am Lernen hat und sich eingehend mit seinen Ausführungen beschäftigt, wird sein Leben noch besser am Gesetz Gottes ausrichten können und dadurch in echter Bildung Fortschritte machen.
3 Lasst euch deshalb einladen, dieses Buch wohlwollend und aufmerksam zu lesen. Ich bitte auch um Nachsicht, wenn es mir trotz allen Fleißes an einigen Stellen nicht gelungen ist, das Gesagte zureichend wiederzugeben. Was ursprünglich auf Hebräisch geschrieben wurde, hat nicht mehr ganz denselben Sinn, wenn es in eine andere Sprache übersetzt wird. Das gilt übrigens nicht nur für dieses Buch, sondern auch für das Gesetz, die Propheten und die übrigen Schriften. Diese Schriften nehmen sich ganz anders aus, wenn sie in der Originalsprache gelesen werden.
4 Ich selbst kam im 38. Regierungsjahr des Königs Euergetes1 nach Ägypten, wo ich nun schon längere Zeit lebe. Da ich hier eine ähnlich hohe Bildung vorfand, hielt ich es für nötig, einige Mühe und Anstrengung auf mich zu nehmen und das Buch meines Großvaters ins Griechische zu übersetzen. In der Zwischenzeit habe ich unermüdlich gearbeitet und mein ganzes Wissen aufgewendet, um das Werk zu vollenden und herauszugeben. Es ist all denen gewidmet, die im Ausland wohnen und auch dort lernen wollen, nach dem Gesetz Gottes zu leben.
1 Vermutlich Ptolemäus VII. Physkon mit dem Beinamen Euergetes (Wohltäter), der von 170–117 v.Chr. regierte.
© 2018 ERF Medien