Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Abrechnung mit Israel

1 Der Herr sagte zu mir: »Blase Alarm! Wie ein Adler stürzt sich der Feind auf mein Land.1 Denn seine Bewohner haben meinen Bund gebrochen und sich gegen mein Gesetz aufgelehnt.
2 Sie schreien zwar: ›Mein Gott!‹ Und: ›Wir kennen dich doch! Wir sind doch dein Volk Israel!‹
3 Aber Israel hat sein Glück verworfen und so wird jetzt der Feind über sie herfallen!
4 Sie setzen Könige ein, ohne von mir ermächtigt zu sein, und Minister, ohne mich zu fragen. Ihr Silber und Gold legen sie in Götzenbildern an – so ist es am sichersten verloren!
5 Ich verwerfe euren Stiergötzen,2 ihr Leute von Samaria! Der Zorn über euch hat mich gepackt. Wie lange noch seid ihr unfähig, euch von diesem Schmutz zu reinigen?
6 Was hat so etwas in Israel zu suchen?3 Dieses Bild ist kein Gott, ein Handwerker hat es gemacht, zu Kleinholz wird es zerhackt, euer Kalb!
7 Wer Wind sät, wird Sturm ernten: wer sich mit nichtigen Götzen abgibt, wird selbst vernichtet. Saat, die nicht Halme treibt, bringt keine Ähren; was doch noch wächst, werden Fremde verzehren.
8 Mit Israel ist es zu Ende. Seine Rolle unter den Völkern ist ausgespielt;
9 denn seine Führer haben bei den Assyrern Hilfe gesucht. Ein Wildesel wahrt seine Unabhängigkeit, aber die Leute von Efraïm suchen überall Freunde zu kaufen.4
10 Doch so viele Geschenke sie den Völkern auch anbieten, es hilft ihnen nichts. Ich werde sie zusammentreiben und dafür sorgen, dass sie dahinschwinden unter der Last, die der König von Assyrien ihnen auflegen wird.
11 O ja, Efraïm hat seine Altäre vervielfacht; aber sie dienen ihm nur dazu, neue Verfehlungen auf sich zu laden; es sind Altäre zum Sündigen!5
12 Ich könnte ihnen die Weisungen meines Gesetzes tausendmal aufschreiben, sie würden denken, es gehe sie nichts an.
13 Sie schlachten Opfertiere – für ihren Bauch; sie stürzen sich voll Gier auf das Fleisch des Opfermahls. Solche Opfer mag ich nicht! Ich vergesse nicht, was sie Böses getan haben; ich werde sie jetzt bestrafen, wie sie es verdienen: Sie müssen wieder in die Sklaverei nach Ägypten zurückkehren!
14 Israel hat den Gott vergessen, dem es sein Dasein verdankt; es hat prächtige Paläste gebaut und Juda immer neue Festungen. Aber ich, der Herr, werfe Feuer in die Städte, dass es ihre Paläste verzehrt.«
1 auf mein Land: wörtlich auf das Haus des Herrn. Mit »Haus« ist hier nicht der Tempel gemeint; vgl. auch 9,15.
2 Gemeint ist das Stierbild in Bet-El (siehe die Vergleichsstellen zu diesem Vers).
3 So mit veränderten Vokalen; H Denn aus Israel (ist) auch es.
4 Wildesel bildet im Hebräischen ein Wortspiel mit dem Namen Efraïm.
5 Eigentlich sind Altäre dazu da, um für Sünden Sühne zu schaffen; aber wenn man Opfer als Ersatz für Gehorsam ansieht (6,6; 10,1-2), ist das Gegenteil der Fall.
© 2017 ERF Medien