Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Die Lagerplätze der Israeliten auf dem Weg von Ägypten bis an den Jordan

1 Hier folgt eine Übersicht über die Stationen des Weges, den das Volk Israel genommen hatte, nachdem es unter Führung von Mose und Aaron in geordneten Scharen aus Ägypten gezogen war.
2 Auf Befehl des Herrn hatte Mose jedes Mal, wenn sie einen Lagerplatz abbrachen, den Namen des Ortes aufgeschrieben.
3 Die Israeliten brachen auf in der Stadt Ramses, am 15.Tag des 1.Monats, am Morgen nach dem Passamahl. Vor den Augen aller Ägypter zogen sie unter dem Schutz des Herrn1 aus Ägypten aus.
4 Die Ägypter begruben gerade ihre erstgeborenen Söhne, die der Herr getötet hatte. Er hatte den Ägyptern damit gezeigt, dass er mächtiger ist als ihre Götter.
5 Von Ramses zogen die Israeliten nach Sukkot
6 und weiter nach Etam am Rand der Wüste.
7 Von dort wandten sie sich seitwärts nach Pi-Hahirot gegenüber von Baal-Zefon und schlugen ihr Lager bei Migdol auf.
8 Dann zogen sie mitten durch das Meer und weiter drei Tagesmärsche weit durch die Wüste von Etam bis nach Mara.
9 Von dort zogen sie nach Elim, wo es zwölf Quellen und siebzig Palmen gab,
10 und weiter zum Schilfmeer,2
11 darauf in die Wüste Sin
12-14 und von dort nach Dofka, Alusch und Refidim. In Refidim fanden sie kein Trinkwasser.
15-37 Dann kamen sie in die Wüste Sinai und darauf nach Kibrot-Taawa, Hazerot, Ritma, Rimmon-Perez, Libna, Rissa, Kehelata, zum Berg Schefer, nach Harada, Makhelot, Tahat, Terach, Mitka, Haschmona, Moserot, Bene-Jaakan, Hor-Gidgad, Jotbata, Abrona, Ezjon-Geber, nach Kadesch in der Wüste Zin und schließlich zum Berg Hor an der Grenze des Landes Edom. Als die Israeliten dort lagerten,
38-39 stieg der Priester Aaron auf Befehl des Herrn auf den Berg Hor. Dort oben starb er im Alter von 123 Jahren, am 1.Tag des 5.Monats im vierzigsten Jahr, nachdem die Israeliten aus Ägypten ausgezogen waren.
40 Damals erfuhr der Kanaaniterkönig von Arad im Südland, dass die Israeliten im Anmarsch waren.
41-49 Weiter kamen die Israeliten nach Zalmona, Punon, Obot, Ije-Abarim, Dibon-Gad, Almon-Diblatajema und zum Gebirge Abarim gegenüber der Stadt Nebo. Schließlich erreichten sie das moabitische Steppengebiet in der Jordanebene gegenüber Jericho und schlugen ihr Lager zwischen Bet-Jeschimot und Abel-Schittim auf.

Keine Schonung für die Bewohner des Landes

50-51 Dort im moabitischen Steppengebiet in der Jordanebene gegenüber von Jericho erhielt Mose vom Herrn den Auftrag, den Israeliten in seinem Namen zu sagen: »Wenn ihr den Jordan überschreitet und ins Land Kanaan kommt,
52 müsst ihr alle seine Bewohner vertreiben. Zerstört ihre steinernen und bronzenen Götzenbilder und ihre Altäre.
53 Nehmt das Land in Besitz und besiedelt es, denn ich, der Herr, gebe es euch zu Eigen.
54 Teilt es durch das Los unter euch auf und gebt jedem Stamm einen Anteil, der der Zahl seiner Angehörigen entspricht.
55 Ihr müsst unbedingt alle Bewohner des Landes vertreiben. Wenn ihr einige zurücklasst, werdet ihr es bereuen; denn sie werden euch Leiden zufügen wie ein Dorn im Auge und wie Stachelpeitschen, mit denen man Ochsen antreibt.
56 Ich werde dann mit euch genauso verfahren, wie ihr nach meinem Befehl mit ihnen verfahren solltet.«
1 unter dem Schutz des Herrn: wörtlich mit erhobener Hand.
2 Dem Zusammenhang nach ist es nicht der Schauplatz des Meerwunders von Ex 14,2 (vgl. hier Vers 8); der Name Schilfmeer kann auch andere Gewässer bezeichnen.
© 2017 ERF Medien