Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Aaron und seine Söhne werden als Priester eingesetzt

1 Der Herr sagte zu Mose:
2-3 »Komm mit Aaron und seinen Söhnen zum Eingang des Heiligen Zeltes! Bring auch die Priesterkleider mit, das Salböl, den Stier für das Sühneopfer, die beiden Schafböcke und den Korb mit den ungesäuerten Broten. Ruf die ganze Gemeinde dorthin zusammen.«
4 Mose tat, was der Herr ihm befohlen hatte, und die Gemeinde versammelte sich am Eingang des Heiligen Zeltes.
5 Mose sagte zu ihnen: »Was ihr mich jetzt tun seht, hat der Herr mir aufgetragen.«
6 Er ließ Aaron und seine Söhne vortreten und begoss sie mit Wasser.
7 Dann zog er Aaron das Priesterhemd an, band ihm den Gürtel um, legte ihm das Obergewand an und band den Amtsschurz mit dem daran angewebten Gürtel fest.
8 An den Schulterbändern machte er die Brusttasche fest und legte die heiligen Lose hinein.
9 Er setzte Aaron den Turban auf und befestigte daran vorne das goldene Schild, genau wie der Herr es ihm befohlen hatte.
10-11 Danach nahm Mose das Salböl und weihte damit das Heiligtum und den Altar. Er besprengte mit dem Öl die Wohnung des Herrn und alles, was darin war. Siebenmal sprengte er von dem Öl gegen die Altarwand und besprengte auch alle Opfergeräte und das große Wasserbecken mit seinem Untersatz.
12 Dann goss er Salböl auf Aarons Kopf und weihte ihn zum Priester.
13 Er ließ Aarons Söhne vortreten und bekleidete sie mit Priesterhemd, Gürtel und Kopfbedeckung, wie der Herr es ihm befohlen hatte.
14 Mose ließ nun den Stier herbeibringen, der als Sühneopfer bestimmt war. Aaron und seine Söhne legten ihre Hände auf den Kopf des Tieres
15 und Mose schlachtete es. Er nahm von dem Blut und strich es mit dem Finger an die Hörner des Altars; das übrige Blut schüttete er unten an den Altar. So weihte er den ganzen Altar und reinigte ihn von der Befleckung durch menschliche Verfehlungen.
16 Die Fettstücke des Opfertieres – alles Fett an den Eingeweiden, den Fettlappen an der Leber und die beiden Nieren mit dem Nierenfett – verbrannte er auf dem Altar.
17 Den Rest des Tieres – Haut, Fleisch und Eingeweide – verbrannte er außerhalb des Lagers, wie der Herr es ihm befohlen hatte.
18 Dann ließ er den Schafbock herbeibringen, der als Brandopfer bestimmt war. Aaron und seine Söhne legten ihre Hände auf den Kopf des Tieres.
19 Mose schlachtete es und sprengte das Blut ringsum an den Altar.
20 Dann zerlegte er das Tier und verbrannte die Stücke samt dem Kopf und dem Fett auf dem Altar.
21 Die Eingeweide und Unterschenkel säuberte er mit Wasser und verbrannte auch sie auf dem Altar. Genau wie der Herr es befohlen hatte, wurde das Tier als Brandopfer dargebracht, als eine Gabe, die den Herrn gnädig stimmt.
22 Dann ließ Mose den zweiten Schafbock bringen, der als Opfer zur Einsetzung der Priester bestimmt war. Aaron und seine Söhne legten ihre Hände auf den Kopf des Tieres
23 und Mose schlachtete es. Er nahm etwas von dem Blut und betupfte damit Aarons rechtes Ohrläppchen, seinen rechten Daumen und seine rechte große Zehe.
24 Dann ließ er die Söhne Aarons vortreten und betupfte auch bei ihnen das rechte Ohrläppchen, den rechten Daumen und die rechte große Zehe mit Blut. Das übrige Blut sprengte er ringsum an den Altar.
25 Darauf nahm er den Fettschwanz, die übrigen Fettstücke, die Nieren und dazu die rechte Hinterkeule.
26 Aus dem Korb mit den ungesäuerten Broten, der vor dem Altar stand, nahm er ein gewöhnliches Ringbrot und ein solches, das mit Öl zubereitet war, sowie ein Fladenbrot. Er legte die Brote auf die Fettstücke und auf die Keule
27 und gab alles zusammen Aaron und seinen Söhnen in die Hände. Diese boten es dem Herrn dar.
28 Darauf nahm Mose ihnen alles wieder aus den Händen, legte es auf den Altar und verbrannte es wie zuvor das Brandopfer. So wurde es ein Einsetzungsopfer, wie es den Herrn gnädig stimmt.
29 Dann nahm Mose die Bruststücke und übereignete sie symbolisch dem Herrn. Der Herr hatte bestimmt, dass dieser Teil des Einsetzungsopfers Mose gehören sollte.
30 Danach nahm Mose noch einmal Salböl und etwas Blut vom Altar und sprengte beides auf Aaron und seine Söhne sowie auf deren Kleider. So weihte er sie und ihre Kleider.
31 Dann sagte Mose zu Aaron und seinen Söhnen: »Kocht das Fleisch des zweiten Schafbocks am Eingang zum Heiligen Zelt. Esst es dort zusammen mit dem Opferbrot aus dem Korb. So hat der Herr es mir befohlen.
32 Was von dem Fleisch und Brot übrig bleibt, müsst ihr verbrennen.
33 Solange die Einsetzungsfeier dauert, dürft ihr euch nicht vom Eingang des Zeltes entfernen – sieben Tage lang.
34 Der Herr hat angeordnet, die Opfer des heutigen Tages an den folgenden Tagen zu wiederholen, damit eure Schuld weggenommen wird.
35 Bleibt also sieben Tage und Nächte lang am Eingang des Heiligen Zeltes. Wenn ihr diese Anweisung nicht befolgt, müsst ihr sterben. So hat der Herr es mir befohlen.«
36 Aaron und seine Söhne taten alles, was der Herr durch Mose angeordnet hatte.
© 2018 ERF Medien