Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Weitere Unternehmungen Salomos

1 Zwanzig Jahre lang baute Salomo am Tempel des Herrn und an seinem eigenen Palast.
2 Nach dieser Zeit baute er die Städte aus, die ihm Hiram überlassen hatte, und siedelte Israeliten darin an.
3 Danach rückte er gegen die Stadt HamatZoba vor und eroberte sie.
4 Er befestigte auch Tadmor in der Steppe und alle Städte, die er im Gebiet von Hamat1 gebaut und mit Vorratshäusern ausgestattet hatte.
5 Das obere und das untere Bet-Horon2 baute er zu Festungen aus, die durch Mauern und Tore mit starken Riegeln gesichert waren.
6 Ebenso befestigte er Baalat sowie alle Städte, in denen er seine Streitwagentruppen unterbrachte und Vorräte speicherte. Auch in Jerusalem, im Libanon-Gebirge und in seinem ganzen Reich baute er alles, was er sich vorgenommen hatte.
7-8 Alles, was Salomo bauen ließ, wurde in Fronarbeit errichtet. Dazu zog er die Nachkommen der vorisraelitischen Bewohner des Landes heran, die von den Israeliten nicht ausgerottet worden waren, den ganzen Rest der Hetiter, Amoriter, Perisiter, Hiwiter und Jebusiter. Sie müssen bis heute solche Arbeiten ausführen.
9 Von den Israeliten dagegen zwang Salomo keinen zur Fronarbeit, sondern machte sie zu seinen Soldaten, zu Anführern seiner Truppen und zu Streitwagenkämpfern.
10 König Salomo hatte 250 Oberaufseher, die mussten die Leute bei der Arbeit beaufsichtigen.
11 Salomo hatte eine Tochter des Pharaos geheiratet. Er ließ auch für sie einen Palast bauen, damit sie aus der Davidsstadt dorthin umziehen konnte. Er sagte sich: »Meine Frau soll nicht im Haus von König David wohnen. In seiner Nähe hat einmal die Bundeslade des Herrn gestanden, dadurch ist die ganze Umgebung heilig geworden.«
12 Nachdem der Tempel vollendet war, brachte Salomo auf dem Altar vor der Vorhalle dem Herrn regelmäßig Brandopfer dar,
13 am Sabbat, am Neumondstag und an den drei großen Festen im Jahr: dem Fest der Ungesäuerten Brote, dem Pfingstfest und dem Laubhüttenfest. So hatte es schon Mose bestimmt.
14 Nach den Anweisungen, die Salomo von seinem Vater David erhalten hatte, teilte er die Priester in verschiedene Gruppen ein, in denen sie ihren Dienst verrichten sollten, ebenso die Leviten, die den Priestern halfen und für den Gesang im Tempel sorgten, so wie es jeden Tag nötig war. Auch die Torwächter wurden für die einzelnen Tore in Dienstgruppen eingeteilt, wie David, der Mann Gottes, es festgelegt hatte.
15 In keinem Punkt wich man von dem ab, was David hinsichtlich der Priester und Leviten und der Tempelschätze angeordnet hatte.
16 Damit war alles ausgeführt, was Salomo sich vorgenommen hatte, vom Tag der Grundsteinlegung des Tempels bis zum Tag seiner Vollendung. Das Haus des Herrn war fertig.
17 Damals kam Salomo auch nach Ezjon-Geber und Elat an der Küste des Roten Meeres im Land Edom.
18 Hiram schickte ihm dorthin Schiffe mit erfahrenen Schiffsleuten. Zusammen mit den Männern Salomos segelten sie in das Land Ofir und brachten Salomo von dort 450 Zentner Gold.
1 Vgl. 1Chr 18,3; Tadmor ist Palmyra.
2 Etwa 20 km nordwestlich von Jerusalem.
© 2018 ERF Medien