Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Die Dienstgruppen der Priester

1 Auch die Priester, die Nachkommen Aarons, wurden in Dienstgruppen eingeteilt. Aaron hatte vier Söhne: Nadab und Abihu, Eleasar und Itamar.
2 Nadab und Abihu starben schon, als Aaron noch lebte, und hinterließen keine Söhne. Deshalb übten von da an nur Eleasar und Itamar den Priesterdienst aus.
3 Mit Hilfe von Zadok, einem Nachkommen Eleasars, und Ahimelech, einem Nachkommen Itamars, teilte David die Priester in Dienstgruppen ein.
4 Dabei stellte sich heraus, dass die Zahl der Männer bei den Nachkommen Eleasars größer war als bei den Nachkommen Itamars. Deshalb teilte man sie so ein, dass die Sippenoberhäupter aus der Linie Eleasars mit ihren Sippen sechzehn Dienstgruppen bildeten und die aus der Linie Itamars nur acht.
5 Ihre Reihenfolge aber wurde durch das Los bestimmt; denn die führenden Priester beider Gruppen, der Nachkommen Eleasars und der Nachkommen Itamars, waren als Verantwortliche für den Dienst am Heiligtum Gottes gleichberechtigt.
6 Der Schreiber Schemaja, der Sohn Netanels, ein Levit, schrieb alle auf. Dabei waren zugegen: der König, die führenden Männer des Volkes, der Priester Zadok sowie Abjatar, der Sohn Ahimelechs,1 dazu die Sippenoberhäupter der Priester und Leviten. Abwechselnd wurden zwei Sippen von den Nachkommen Eleasars und eine Sippe von den Nachkommen Itamars ausgelost.
7-18 Folgende Dienstgruppen wurden durch das Los bestimmt: 1. Jojarib 13. Huppa 2. Jedaja 14. Jeschebab 3. Harim 15. Bilga 4. Seorim 16. Immer 5. Malkija 17. Hesir 6. Mijamin 18. Pizzez 7. Koz 19. Petachja 8. Abija 20. Jeheskel 9. Jeschua 21. Jachin 10.Schechanja 22. Gamul 11. Eljaschib 23. Delaja 12. Jakim 24. Maasja
19 Entsprechend diesen Dienstgruppen mussten die Priester in den Tempel kommen und ihren Dienst nach den Vorschriften verrichten, die ihnen ihr Stammvater Aaron auf Befehl des Herrn, des Gottes Israels, gegeben hatte.

Eine zusätzliche Liste von Leviten

20 Weitere Sippenoberhäupter der Leviten waren: von den Nachkommen Amrams: Schubaël; von den Söhnen Schubaëls: Jechdeja
21 von den Söhnen Rehabjas: Jischija, der rangoberste
22 von den Nachkommen Jizhars: Schelomit; von den Söhnen Schelomits: Jahat
23 von den Söhnen Hebrons: Jerija, der rangoberste,2 Amarja, der zweite, Jahasiël, der dritte, und Jekamam, der vierte
24 von den Söhnen Usiëls: Micha; von den Söhnen Michas: Schamir
25 von den Söhnen Jischijas, einem Bruder von Micha: Secharja
26 Die Nachkommen Meraris waren Machli und Muschi – sie waren Söhne von Meraris Sohn Jaasija.
27 Weitere Nachkommen Meraris über Jaasija waren: Schoham, Sakkur und Ibri.
28 Die Söhne Machlis waren: Eleasar, der keine Kinder hatte,
29 und Kisch.3 Der Sohn von Kisch war Jerachmeël.
30 Die Söhne Muschis waren: Machli, Eder und Jerimot. Dies waren die Sippen der Leviten.
31 Sie losten ihre Reihenfolge genauso aus wie ihre Stammesbrüder, die Priester, in Gegenwart von König David, Zadok, Ahimelech und den Sippenoberhäuptern der Priester und Leviten. Dabei wurden die Familien der Sippenoberhäupter nicht anders behandelt als die ihrer jüngsten Brüder.
1 Siehe Anmerkung zu 2Sam 8,17.
2 So in Angleichung an 23,19; H und seine Söhne Jerija.
3 und Kisch: vermutlicher Text; H über Kisch.
© 2018 ERF Medien