Hilfe

Gute Nachricht Bibel

1 Deshalb sagte er: »Hier soll der Tempel für den Herrn, unseren Gott, gebaut werden und der Altar, auf dem die Brandopfer der Israeliten dargebracht werden.«1

Vorbereitungen für den Tempelbau

2 David ließ aus dem ganzen Land die Fremden zusammenholen, die in Israel Aufnahme gefunden hatten, und ließ sie als Steinhauer arbeiten. Sie mussten die großen Quadersteine behauen, aus denen das Haus Gottes gebaut werden sollte.
3 Er ließ auch eine Menge Eisen heranschaffen, aus dem Nägel für die Torflügel und Klammern für das Mauerwerk hergestellt werden sollten, und solche Mengen von Bronze, dass man sie gar nicht wiegen konnte.
4 Auch ungezählte Zedernstämme wurden gelagert, denn die Leute von Sidon und Tyrus brachten David große Mengen von Zedernholz.
5 Er sagte sich nämlich: »Mein Sohn Salomo ist noch jung und unerfahren; aber der Tempel des Herrn muss ein so großartiger Bau werden, dass er in der ganzen Welt bewundert und gerühmt wird. Ich werde deshalb alles für ihn vorbereiten.« So traf David selbst noch vor seinem Tod alle nötigen Vorkehrungen für den Bau.
6 Dann rief er seinen Sohn Salomo zu sich und gab ihm den Auftrag, einen Tempel für den Herrn, den Gott Israels, zu bauen.
7 Er sagte zu ihm: »Mein Sohn, ich selbst hatte mir vorgenommen, ein Haus für den Namen des Herrn, meines Gottes, zu bauen.
8 Doch da erging an mich das Wort des Herrn, er sagte zu mir: ›Du hast ständig Kriege geführt und viel Blut vergossen. Darum sollst du kein Haus für mich2 bauen.
9 Doch dir wurde ein Sohn geboren, Salomo; er wird, wie sein Name sagt,3 ein Mann des Friedens sein. Ich selbst werde dafür sorgen, dass Israel unter seiner Regierung in Ruhe und Frieden leben kann, von keinem Feind bedroht.
10 Er soll das Haus für mich bauen. Er wird mein Sohn sein und ich will sein Vater sein; ich will seiner Königsherrschaft über Israel für immer Bestand geben.‹
11 Nun ist es so weit, mein Sohn! Der Herr, dein Gott, stehe dir bei, damit dir der Bau seines Tempels gelingt, wie er es zugesagt hat.
12 Der Herr, dein Gott, gebe dir Klugheit und Einsicht! Er wird dich zum Herrscher über Israel einsetzen mit dem Auftrag, dass du sein Gesetz genau befolgst.
13 Wenn du alle Gebote und Vorschriften beachtest, die er Mose für das Volk Israel gegeben hat, wirst du Erfolg haben. Lass dich nicht beirren und hab keine Angst, sondern sei mutig und entschlossen!
14 Denk daran, dass ich trotz aller Schwierigkeiten hundertmal 1000 Zentner Gold und tausendmal 1000 Zentner Silber für den Tempel zusammengebracht habe, dazu solche Mengen von Eisen und Bronze, dass man sie gar nicht wiegen kann. Auch Holz und Steine für den Bau habe ich beschafft und du wirst noch mehr herbeischaffen.
15 Eine große Zahl von Bauarbeitern steht dir zur Verfügung: Steinmetzen, Maurer und Zimmerleute, ebenso zahllose Kunsthandwerker,
16 die Arbeiten in Gold, Silber, Eisen und Bronze ausführen können. Geh also ans Werk, der Herr wird dir helfen!«
17 Allen führenden Männern in Israel befahl David, seinen Sohn Salomo beim Bau des Tempels zu unterstützen.
18 Er sagte zu ihnen: »Vergesst nicht, dass der Herr, euer Gott, euch geholfen hat! Er hat euch Ruhe verschafft an allen Grenzen ringsum. Die früheren Besitzer dieses Landes hat er in meine Gewalt gegeben, sodass es nun dem Herrn und seinem Volk gehört.
19 Richtet darum euer Sinnen und Trachten darauf, den Herrn, euren Gott, zu suchen und nach seinem Willen zu fragen! Geht ans Werk und baut ihm zu Ehren das Heiligtum, damit die Bundeslade und die heiligen Geräte in das Haus kommen, das für den Namen des Herrn errichtet wird!«
1 Der Abschnitt 21,28–22,1 hat in 2Sam 24 keine Parallele. Für den Verfasser der Chronikbücher sind diese Angaben äußerst wichtig, weil damit die Entscheidung für den Bau des Tempels gefallen ist.
2 Wörtlich für meinen Namen; so auch in Vers 10 (vgl. dazu Anmerkung zu Dtn 12,5).
3 Der Name Salomo (hebräisch Schelomo) enthält das hebräische Wort für »Frieden« (Schalom).
© 2018 ERF Medien