Hilfe

Einheitsübersetzung

Klage und Zuversicht eines Verfolgten

1 [Für den Chormeister. Nach der Weise «Zerstöre nicht!». Ein Lied Davids, als Saul hinschickte und man das Haus bewachte, um ihn zu töten.]
2 Entreiß mich den Feinden, mein Gott, beschütze mich vor meinen Gegnern!
3 Entreiß mich denen, die Unrecht tun, rette mich vor den Mördern!
4 Sieh her: Sie lauern mir auf, Mächtige stellen mir nach. Ich aber habe keinen Frevel begangen und keine Sünde;
5 Herr, ich bin ohne Schuld. Sie stürmen vor und stellen sich auf. Wach auf, komm mir entgegen, sieh her!
6 Herr, du Gott der Heerscharen, Gott Israels, werde wach, suche alle Völker heim! Sei keinem treulosen Frevler gnädig! [Sela]
7 Abend für Abend kommen sie wieder, sie kläffen wie Hunde, durchstreifen die Stadt.
8 Ja, sie geifern mit ihrem Maul. Die Schwerter zwischen ihren Lippen, wer nimmt sie wahr?
9 Du aber, Herr, verlachst sie; du spottest über alle Völker.
10 Meine Stärke, an dich will ich mich halten, denn du, Gott, bist meine Burg.1
11 Mein huldreicher Gott kommt mir entgegen; Gott lässt mich herabsehen auf meine Gegner.
12 Töte sie nicht, damit mein Volk nicht vergisst. In deiner Kraft zerstreue sie, wirf sie nieder, Herr, unser Schild!
13 Wegen der Sünde ihres Mundes, wegen all ihrer Reden sollen sie sich in ihrem Hochmut verfangen; denn sie fluchen und verbreiten nur Lügen.
14 Vernichte sie im Zorn, vernichte sie; sie sollen zugrunde gehen. Sie sollen erkennen, dass Gott der Herrscher in Jakob ist und bis an das Ende der Erde. [Sela]
15 Abend für Abend kommen sie wieder, sie kläffen wie Hunde, durchstreifen die Stadt.
16 Sie streunen umher, gierig nach Fraß; werden sie nicht satt, dann knurren sie.2
17 Ich aber will deine Macht besingen, will über deine Huld jubeln am Morgen. Denn du bist eine Burg für mich, bist meine Zuflucht am Tag der Not.
18 Meine Stärke, dir will ich singen und spielen; denn du, Gott, bist meine Burg, mein huldreicher Gott.
1 Text korr. nach G und der aramäischen Übersetzung. Text korr. nach Hieronymus; H: denn Gott ist meine Burg.
2 Das hebräische Zeitwort ist doppeldeutig: sie verbringen die Nacht, oder: sie knurren.
© 2017 ERF Medien