Hilfe

Einheitsübersetzung 2016

Hilferuf zu Gott, dem Anwalt des Armen

1 Für den Chormeister. Ein Psalm Davids.
2 Rette mich, HERR, vor dem bösen Menschen, vor dem Mann der Gewalttaten bewahre mich,
3 vor denen, die Böses im Herzen sinnen, jeden Tag schüren sie Kriege!
4 Sie schärfen ihre Zunge wie eine Schlange, Viperngift ist unter ihren Lippen. [Sela]
5 Behüte mich, HERR, vor den Händen der Frevler, vor dem Mann der Gewalttaten bewahre mich, die darauf sinnen, meine Schritte zum Wanken zu bringen!
6 Hochmütige legten mir heimlich eine Falle und Schlingen, sie spannten ein Netz am Rande des Weges, Fanghölzer stellten sie auf für mich. [Sela]
7 Ich sagte zum HERRN: Mein Gott bist du. Vernimm, HERR, die Stimme meines Flehens!
8 GOTTund Herr, meine Kraft und meine Rettung, du hast mein Haupt beschirmt am Tag des Kampfes.
9 Lass nicht zu, HERR, die Gier der Frevler, lass ihren Plan nicht gelingen, wenn sie sich erheben! [Sela]
10 Das Haupt derer, die mich umzingeln, sei bedeckt vom Unheil ihrer Lippen.
11 Man häufe auf sie glühende Kohlen. Er stürze sie hinab in den Abgrund, sie sollen nie wieder aufstehn!
12 Der Verleumder soll nicht bestehn auf der Erde! Den Mann der Gewalttat: Böses treffe ihn Schlag auf Schlag!
13 Ich weiß, der HERR führt die Sache des Elenden, Recht schafft er den Armen.1
14 Ja, die Gerechten werden deinen Namen preisen, die Redlichen werden vor deinem Angesicht wohnen.
1 140,13 der HERR führt die Sache des Elenden, Recht schafft er den Armen, wörtlich: der HERR setzt durch den Rechtsfall des Gebeugten das Recht der Armen.
© 2018 ERF Medien