Hilfe

Einheitsübersetzung 2016

1 Verlass dich nicht auf deinen Reichtum und sag nicht: Mir genügt er!
2 Folge nicht deiner Seele und deiner Kraft, um nach den Begierden deines Herzens zu leben!
3 Sag nicht: Wer wird Macht über mich haben? Denn der Herr wird gewiss Vergeltung üben.
4 Sag nicht: Ich habe gesündigt und was ist mir geschehen? Denn der Herr ist langmütig.
5 Sei dir der Vergebung nicht zu sicher, wenn du Sünde auf Sünde häufst!
6 Sag nicht: Sein Mitleid ist groß, die Menge meiner Sünden wird er verzeihen. Denn Erbarmen und Zorn sind bei ihm; auf den Sündern ruht sein Grimm.
7 Zögere nicht, dich zum Herrn zu bekehren, und verschieb es nicht Tag für Tag! Denn plötzlich wird der Zorn des Herrn hervorbrechen und zur Zeit der Vergeltung wirst du zugrunde gehen.
8 Verlass dich nicht auf ungerechte Reichtümer, denn sie werden dir am Tag des Unglücks nichts nützen!

Verantwortete Rede

9 Worfle nicht bei jedem Wind und geh nicht auf jedem Pfad! So macht es der doppelzüngige Sünder.
10 Sei fest in deiner Überzeugung und nur eines sei dein Wort!
11 Sei schnell in deinem Hören und erhebe mit Bedacht deine Stimme zur Antwort!
12 Wenn du Einsicht hast, antworte dem Nächsten, wenn aber nicht, sei deine Hand auf deinem Mund!
13 Ehre und Verachtung liegen im Geschwätz; die Zunge des Menschen bringt ihn zu Fall.
14 Du sollst nicht Einflüsterer genannt werden und sei nicht hinterhältig mit deiner Zunge! Denn den Dieb trifft Schande und schlimmes Urteil den Doppelzüngigen.
15 Im Großen wie im Kleinen verfehle dich nicht!
© 2018 ERF Medien