Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Einheitsübersetzung 2016

Der Herr als Ursprung der Weisheit 1,1 - 10

1 Alle Weisheit kommt vom Herrn und bei ihm ist sie in Ewigkeit.
2 Den Sand der Meere, die Tropfen des Regens und die Tage der Ewigkeit - wer wird sie zählen?
3 Die Höhe des Himmels und die Breite der Erde, den Abgrund und die Weisheit - wer wird sie erforschen?
4 Früher als alles wurde die Weisheit erschaffen und von Ewigkeit her die verständige Einsicht.
5 Quelle der Weisheit ist Gottes Wort in den Höhen und ihre Wege sind ewige Gebote.
6 Die Wurzel der Weisheit - wem wurde sie enthüllt? Und ihr kluges Wirken - wer durchschaute es?
7 Kenntnis der Weisheit - wem wurde sie offenbart? Und ihre reiche Erfahrung - wer hat sie verstanden?
8 Nur einer ist weise, höchst Furcht gebietend: der auf seinem Thron sitzt.
9 Der Herr selbst hat sie erschaffen, gesehen und gezählt und sie ausgegossen über all seine Werke,
10 bei allem Fleisch ist sie gemäß seiner Gabe und er hat sie denen gewährt, die ihn lieben. Liebe zum Herrn ist ruhmvolle Weisheit; bei seinem Erscheinen teilt er sie denen zu, denen er sich zu sehen gibt.

Furcht des Herrn ist Weisheit

11 Die Furcht des Herrn ist Ehre und Ruhm, Fröhlichkeit und eine Freudenkrone.
12 Die Furcht des Herrn wird das Herz erfreuen und Frohsinn, Freude und langes Leben geben. Die Furcht des Herrn ist eine Gabe vom Herrn, denn sie setzt auf Wege der Liebe.
13 Wer den Herrn fürchtet, dem wird es am Ende gut gehen und am Tag seines Todes wird er gepriesen.
14 Der Anfang der Weisheit ist es, den Herrn zu fürchten, und bei den Getreuen wurde sie schon im Mutterleib miterschaffen.
15 Bei den Menschen hat sie sich ein Fundament für die Ewigkeit errichtet und bei ihren Nachkommen wird sie sich als treu erweisen.
16 Die Fülle der Weisheit ist es, den Herrn zu fürchten, trunken macht sie mit ihren Früchten:
17 Sie füllt jedes ihrer Häuser mit dem, was sie begehren, und die Speicher mit ihren Früchten.
18 Die Krone der Weisheit ist die Furcht des Herrn, sie lässt Frieden, Gesundheit und Heilung sprossen. Beide sind Geschenke Gottes zum Frieden; Ruhm breitet sich aus für sie, die ihn lieben.
19 Und er hat sie gesehen und gezählt. Sie hat Einsicht und verständige Erkenntnis ausgegossen und die Ehre derer erhöht, die an ihr festhalten.
20 Die Wurzel der Weisheit ist es, den Herrn zu fürchten, und ihre Zweige sind langes Leben.
21 Die Furcht des Herrn vertreibt Sünden, wo sie bleibt, wird sie allen Zorn abwenden.
22 Ungerechte Wut kann man nicht rechtfertigen, denn übermäßige Wut bringt zu Fall.
23 Der Geduldige hält aus bis zur rechten Zeit, doch zuletzt wird ihn Freude beschenken.
24 Bis zur rechten Zeit wird er seine Worte verbergen und die Lippen vieler werden von seiner Einsicht erzählen.
25 In den Schatzkammern der Weisheit gibt es Sprüche voll Wissen, doch dem Sünder ist die Gottesfurcht ein Gräuel.
26 Wenn du Weisheit begehrst, halte die Gebote und der Herr wird sie dir gewähren.
27 Denn Weisheit und Bildung sind die Furcht des Herrn, an Treue und Bescheidenheit hat Gott Gefallen.
28 Widersetze dich nicht der Furcht des Herrn! Und tritt nicht an sie heran mit zwiespältigem Herzen!
29 Verstelle dich nicht für das Reden der Menschen und hab Acht auf deine Lippen!
30 Überhebe dich nicht, damit du nicht fällst und Schande über dich bringst; sonst enthüllt der Herr, was du verbirgst, und bringt dich zu Fall inmitten der Gemeinde, weildu an die Furcht des Herrn herangetreten bist und dein Herz voll Trug war.
© 2017 ERF Medien