Hilfe

Einheitsübersetzung 2016

Schweigen Gottes

1 Da antwortete Ijob und sprach:
2 Wahrhaftig, ihr seid besondere Leute und mit euch stirbt die Weisheit aus.
3 Ich habe auch Verstand wie ihr, ich falle nicht ab im Vergleich mit euch. Wer wüsste wohl dergleichen nicht?
4 Dem eigenen Freund werde ich zum Gespött, ich, der Gott anruft, dass er mich hört. Zum Gespött wird der Gerechte, der Schuldlose.
5 Dem Unglück Hohn! So denkt, wer ohne Sorge ist, wer fest sich weiß, wenn Füße wanken.
6 In Ruhe sind der Gewaltmenschen Zelte, voll Sicherheit sind sie, die Gott erzürnen, die wähnen, Gott in ihre Hand zu bringen.

Gottes unbegreifliches Walten

7 Doch frag nur die Tiere, sie lehren es dich, die Vögel des Himmels, sie künden es dir.
8 Oder rede zur Erde, sie wird dich lehren, die Fische des Meeres erzählen es dir.
9 Wer von ihnen allen wüsste nicht, dass die Hand des HERRN dies gemacht hat?
10 In seiner Hand ruht die Seele allen Lebens und jeden Menschenleibes Geist.
11 Darf nicht das Ohr die Worte prüfen, wie mit dem Gaumen man die Speisen schmeckt?
12 Findet sich bei Greisen wirklich Weisheit und ist langes Leben schon Einsicht?
13 Bei ihm allein sind Weisheit und Heldenkraft, bei ihm sind Rat und Einsicht.
14 Wenn er einreißt, baut keiner wieder auf; wen er einschließt, dem wird nicht mehr geöffnet.
15 Wenn er die Wasser dämmt, versiegen sie, lässt er sie frei, zerwühlen sie das Land.
16 Bei ihm ist Macht und Klugheit, sein ist, wer irrt und wer irreführt.
17 Er lässt Ratsherren barfuß gehen, Richter macht er zu Toren.
18 Fesseln von Königen löst er auf und bindet einen Schurz um ihre Hüften.1
19 Er lässt Priester barfuß gehen, alte Geschlechter bringt er zu Fall.
20 Das Wort entzieht er den Bewährten, den Ältesten nimmt er die Urteilskraft.
21 Verachtung gießt er auf die Edlen, den Starken lockert er den Gurt.
22 Verborgenes enthüllt er aus der Finsternis, Todesschatten führt er ans Licht.
23 Völker lässt er wachsen und vernichtet sie; er breitet Völker aus und treibt sie fort.
24 Den Häuptern des Landes nimmt er den Verstand, lässt sie irren in wegloser Wüste.
25 Sie tappen umher im Finstern ohne Licht, er lässt sie irren wie Trunkene.
1 12,18 Fesseln: vermuteter Text; Zucht: H.
© 2018 ERF Medien