Hilfe

Einheitsübersetzung 2016

Gogs Untergang

1 Du, Menschensohn, tritt als Prophet gegen Gog auf und sag: So spricht GOTT, der Herr: Siehe, ich will gegen dich vorgehen, Gog, du Großfürst von Meschech und Tubal.
2 Ich führe dich und locke dich, ich lasse dich aus dem äußersten Norden heraufziehen und lasse dich über die Berge Israels kommen.
3 Dann schlage ich dir deinen Bogen aus deiner linken Hand und lasse deiner rechten Hand deine Pfeile entfallen.
4 Im Bergland von Israel wirst du fallen, du und alle deine Truppen und die Völker, die bei dir sind. Raubvögeln aller Art und den wilden Tieren gebe ich dich zum Fraß.
5 Auf dem freien Feld wirst du fallen; denn ich habe gesprochen - Spruch GOTTES, des Herrn.
6 Gegen Magog und die sorglosen Küstenbewohner sende ich Feuer. Dann werden sie erkennen, dass ich der HERR bin.
7 Meinen heiligen Namen offenbare ich mitten in meinem Volk Israel; ich will meinen heiligen Namen nie mehr entweihen. Dann werden die Nationen erkennen, dass ich der HERR bin, heilig in Israel.
8 Siehe, es kommt und geschieht - Spruch GOTTES, des Herrn. Das ist der Tag, von dem ich gesprochen habe:
9 Die Einwohner der Städte Israels werden hinausgehen; mit den Waffen, mit Langschild und Rundschild, mit Bogen und Pfeilen, mit Keulen und Lanzen machen sie Feuer und heizen. Sieben Jahre lang machen sie Feuer damit.
10 Sie brauchen kein Holz von den Feldern wegzutragen, sie schlagen kein Holz im Wald, sondern verbrennen die Waffen. Sie plündern ihre Plünderer und berauben ihre Räuber - Spruch GOTTES, des Herrn.
11 An jenem Tag wird es geschehen, da gebe ich Gog einen Platz für sein Grab in Israel: das Tal der Durchreisenden, östlich vom Meer. Es versperrt den Durchreisenden den Weg. Dort wird man Gog und all seine Pracht begraben und den Ort Tal der Pracht Gogs nennen.
12 Sieben Monate lang wird das Haus Israel sie begraben, um das Land rein zu machen.
13 Das ganze Volk des Landes wird sie begraben und das wird ihm Ansehen verschaffen an dem Tag, an dem ich mich als herrlich erweise - Spruch GOTTES, des Herrn.
14 Man wird Männer aussondern, die ständig durch das Land ziehen und noch die bestatten, die im Land verstreut liegen geblieben sind, um es rein zu machen. Und am Ende der sieben Monate sollen sie es gründlich durchsuchen.
15 Wenn diese Männer durch das Land ziehen und einer von ihnen Menschengebein findet, soll er die Stelle kennzeichnen, bis die Totengräber es im Tal der Pracht Gogs begraben.
16 Daher trägt eine Stadt den Namen Hamona, die Pracht. So wird man das Land rein machen.
17 Du aber, Menschensohn - so spricht GOTT, der Herr - , sag zu den Vögeln, zu allem, was Flügel hat, und zu allen wilden Tieren: Versammelt euch und kommt her! Von überall kommt zu meinem Schlachtopfer zusammen, das ich für euch schlachte, ein großes Schlachtopfer auf den Bergen Israels! Fresst Fleisch und trinkt Blut!
18 Fleisch von Helden sollt ihr fressen und das Blut der Fürsten der Erde trinken. Lauter Widder, Lämmer und Böcke, Stiere und gemästete Rinder aus dem Baschan sind es.
19 Fresst euch satt am Fett und berauscht euch am Blut meines Schlachtopfers, das ich für euch geschlachtet habe!
20 An meinem Tisch könnt ihr euch sättigen mit Pferden und Reittieren, mit Helden und Kriegern aller Art - Spruch GOTTES, des Herrn.
21 So bringe ich unter die Nationen meine Herrlichkeit. Alle Völker sehen mein Strafgericht, das ich abgehalten habe, und meine Hand, die ich auf sie gelegt habe.
22 Dann wird das Haus Israel erkennen, dass ich der HERR, ihr Gott, bin, von jenem Tag an und auch weiterhin.

Wiederherstellung Israels

23 Die Nationen werden erkennen, dass das Haus Israel wegen seiner Schuld verschleppt wurde. Denn sie sind mir untreu geworden; darum habe ich mein Angesicht vor ihnen verborgen und sie in die Hand ihrer Feinde gegeben, sodass alle unter dem Schwert fielen.
24 Wie ihre Unreinheit und ihre Vergehen es verdienten, so habe ich sie behandelt und mein Angesicht vor ihnen verborgen.
25 Darum - so spricht GOTT, der Herr: Jetzt werde ich das Geschick Jakobs wenden, ich will Erbarmen haben mit dem ganzen Haus Israel und will mit leidenschaftlichem Eifer für meinen heiligen Namen eintreten.
26 Sie werden ihre Schande tragen und all ihre Untreue, in der sie mir untreu waren, wenn sie in ihrem Land in Sicherheit wohnen, ohne dass sie jemand aufschreckt.
27 Wenn ich sie aus den Völkern zurückhole und aus den Ländern ihrer Feinde sammle, dann werde ich mich an ihnen vor den Augen vieler Nationen als heilig erweisen.
28 Dann werden sie erkennen, dass ich, der HERR, ihr Gott bin; denn nachdem ich sie zu den Nationen weggeführt hatte, versammle ich sie wieder in ihrem Land und lasse keinen von ihnen dort zurück.
29 Ich verberge mein Gesicht nicht mehr vor ihnen; denn ich habe meinen Geist über das Haus Israel ausgegossen - Spruch GOTTES, des Herrn.
© 2018 ERF Medien