Hilfe

Elberfelder Bibel

1Mo 5,3 Und Adam lebte 130 Jahre und zeugte einen Sohn ihm ähnlich, nach seinem Bild, und gab ihm den Namen Set.
1Mo 5,12 Und Kenan lebte 70 Jahre und zeugte Mahalalel.
1Mo 5,26 Und Metuschelach lebte, nachdem er Lamech gezeugt hatte, 782 Jahre und zeugte Söhne und Töchter.
1Mo 5,31 Und alle Tage Lamechs betrugen 777 Jahre, dann starb er. -
1Mo 11,26 Und Terach lebte 70 Jahre und zeugte Abram, Nahor und Haran.
1Mo 12,4 Und Abram ging hin, wie der HERR zu ihm geredet hatte, und Lot ging mit ihm. Abram aber war 75 Jahre alt, als er aus Haran zog.
1Mo 25,17 Und dies sind die Lebensjahre Ismaels: 137 Jahre; und er verschied und starb und wurde versammelt zu seinen Völkern.
1Mo 47,9 Und Jakob sprach zum Pharao: Die Tage der Jahre meiner Fremdlingschaft sind 130 Jahre; wenig und böse waren die Tage meiner Lebensjahre, und sie erreichen nicht die Tage der Lebensjahre meiner Väter in den Tagen ihrer Fremdlingschaft.
2Mo 6,16 Und dies sind die Namen der Söhne Levis nach ihrer Generationenfolge: Gerschon, Kehat und Merari; und die Lebensjahre Levis betrugen 137 Jahre.
2Mo 6,18 Und die Söhne Kehats: Amram, Jizhar, Hebron und Usiël; und die Lebensjahre Kehats betrugen 133 Jahre.
2Mo 6,20 Und Amram nahm sich Jochebed, die Schwester seines Vaters, zur Frau; die gebar ihm Aaron und Mose; und die Lebensjahre Amrams betrugen 137 Jahre.
2Mo 38,24 Alles Gold, das zur Arbeit am ganzen Bau des Heiligtums verwendet wurde, das Gold des Schwingopfers, betrug 29 Talente und 730 Schekel, nach dem Schekel des Heiligtums.
2Mo 38,25 Und das Silber von den Gemusterten der Gemeinde betrug 100 Talente und 1 775 Schekel, nach dem Schekel des Heiligtums:
2Mo 38,28 Aus den 1 775 Schekeln aber machte er Nägel für die Säulen, überzog ihre Köpfe und verband sie mit Stäben.
2Mo 38,29 Die Bronze des Schwingopfers betrug 70 Talente und 2 400 Schekel.
4Mo 1,27 ihre Gemusterten vom Stamm Juda waren 74 600.
4Mo 1,39 ihre Gemusterten vom Stamm Dan waren 62 700.
4Mo 2,4 und sein Heer und ihre Gemusterten, 74 600.
4Mo 2,26 und sein Heer und ihre Gemusterten, 62 700.
4Mo 3,22 Ihre Gemusterten nach der Zahl aller Männlichen von einem Monat an und darüber, ihre Gemusterten: 7 500.
4Mo 4,36 Und ihre Gemusterten, nach ihren Sippen, waren 2 750.
4Mo 7,13 Und seine Gabe war: eine silberne Schüssel, 130 Schekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Schekel nach dem Schekelgewicht des Heiligtums, beide voller Weizengrieß, gemengt mit Öl, zum Speisopfer;
4Mo 7,19 er brachte seine Gabe: eine silberne Schüssel, 130 Schekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Schekel nach dem Schekelgewicht des Heiligtums, beide voller Weizengrieß, gemengt mit Öl, zum Speisopfer;
4Mo 7,25 Seine Gabe war: eine silberne Schüssel, 130 Schekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Schekel nach dem Schekelgewicht des Heiligtums, beide voller Weizengrieß, gemengt mit Öl, zum Speisopfer;
4Mo 7,31 Seine Gabe war: eine silberne Schüssel, 130 Schekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Schekel nach dem Schekelgewicht des Heiligtums, beide voller Weizengrieß, gemengt mit Öl, zum Speisopfer;
4Mo 7,37 Seine Gabe war: eine silberne Schüssel, 130 Schekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Schekel nach dem Schekelgewicht des Heiligtums, beide voller Weizengrieß, gemengt mit Öl, zum Speisopfer;
4Mo 7,43 Seine Gabe war: eine silberne Schüssel, 130 Schekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Schekel nach dem Schekelgewicht des Heiligtums, beide voller Weizengrieß, gemengt mit Öl, zum Speisopfer;
4Mo 7,49 Seine Gabe war: eine silberne Schüssel, 130 Schekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Schekel nach dem Schekelgewicht des Heiligtums, beide voller Weizengrieß, gemengt mit Öl, zum Speisopfer;
4Mo 7,55 Seine Gabe war: eine silberne Schüssel, 130 Schekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Schekel nach dem Schekelgewicht des Heiligtums, beide voller Weizengrieß, gemengt mit Öl, zum Speisopfer;
4Mo 7,61 Seine Gabe war: eine silberne Schüssel, 130 Schekel ihr Gewicht, eine silberne Sprengschale, siebzig Schekel nach dem Schekelgewicht des Heiligtums, beide voller Weizengrieß, gemengt mit Öl, zum Speisopfer;
© 2017 ERF Medien