Hilfe

Schlachter 2000

2Mo 5,8 Ihr sollt ihnen aber dennoch die bestimmte Zahl Ziegel auferlegen, die sie gestern und vorgestern gemacht haben, und davon nichts nachlassen; denn sie sind faul. Darum schreien sie und sprechen: Wir wollen hingehen und unserem Gott Opfer darbringen!
2Mo 5,17 Er aber sprach: Ihr seid faul, faul seid ihr! Darum sprecht ihr: Wir wollen hingehen und dem HERRN Opfer darbringen!
Ri 18,9 Da sprachen sie: Macht euch auf, lasst uns gegen sie in den Krieg ziehen! Denn wir haben das Land angesehen, und siehe, es ist sehr gut; und ihr wollt untätig bleiben? Seid nicht faul, sondern zieht hin, um das Land in Besitz zu nehmen!
Hi 41,19 Er achtet Eisen für Stroh und Erz für faules Holz.
Spr 6,6 Geh hin zur Ameise, du Fauler, sieh ihre Wege an und werde weise:
Spr 6,9 Wie lange willst du liegen bleiben, du Fauler? Wann willst du aufstehen von deinem Schlaf?
Spr 10,26 Wie der Essig für die Zähne und der Rauch für die Augen, so ist der Faule für die, welche ihn senden.
Spr 13,4 Die Seele des Faulen gelüstet nach vielem und hat doch nichts, die Seele der Fleißigen aber wird reichlich gesättigt.
Spr 15,19 Der Weg des Faulen ist wie mit Dornen verzäunt, aber der Pfad der Redlichen ist gebahnt.
Spr 19,15 Faulheit versenkt in tiefen Schlaf, und eine träge Seele muss hungern.
Spr 19,24 Hat der Faule seine Hand in die Schüssel gesteckt, so will er sie nicht wieder zum Mund zurückbringen.
Spr 20,4 Im Herbst will der Faule nicht pflügen; begehrt er dann in der Erntezeit, so ist nichts da!
Spr 21,25 Dem Faulen bringt seine Begierde den Tod, denn seine Hände weigern sich zu arbeiten.
Spr 22,13 Der Faule spricht: »Es ist ein Löwe draußen; ich könnte umkommen auf offener Straße!«
Spr 24,30 Ich ging vorüber am Acker eines Faulen und am Weinberg eines Unverständigen,
Spr 26,13 Der Faule spricht: »Ein Junglöwe ist auf dem Weg, ein Löwe ist mitten auf der Straße!«
Spr 26,14 Die Tür dreht sich in der Angel und der Faule in seinem Bett.
Spr 26,15 Hat der Faule seine Hand in die Schüssel gesteckt, so wird’s ihm zu schwer, sie zum Mund zurückzubringen!
Spr 26,16 Ein Fauler hält sich für weiser als sieben, die verständige Antworten geben.
Spr 31,27 Sie behält die Vorgänge in ihrem Haus im Auge und isst nie das Brot der Faulheit.
Pred 10,18 Durch Faulheit senkt sich das Gebälk, und durch lässige Hände tropft das Hausdach.
Jes 40,20 Wer aber zu arm ist, wählt als Weihegeschenk ein Holz, das nicht fault, und sucht sich einen Schnitzer, der ein Götzenbild herstellen kann, das nicht wackelt. —
Jes 50,2 Warum war kein Mensch da, als ich kam, antwortete niemand, als ich rief? Ist etwa meine Hand zu kurz, um zu erlösen, oder ist bei mir keine Kraft, um zu erretten? Siehe, mit meinem Schelten trockne ich das Meer aus; ich mache Ströme zur Wüste, dass ihre Fische vor Wassermangel faulen und vor Durst sterben!
Mt 13,48 Als es voll war, zogen sie es ans Ufer, setzten sich und sammelten die guten in Gefäße, die faulen aber warfen sie weg.
Mt 25,26 Aber sein Herr antwortete und sprach zu ihm: Du böser und fauler Knecht! Wusstest du, dass ich ernte, wo ich nicht gesät, und sammle, wo ich nicht ausgestreut habe?
Tit 1,12 Einer von ihnen, ihr eigener Prophet, hat gesagt: »Die Kreter sind von jeher Lügner, böse Tiere, faule Bäuche!«
© 2017 ERF Medien