Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

2Mo 14,3 Dann wird der Pharao denken, ihr hättet euch in der Wüste verirrt und lauft ziellos im Land umher.
Ri 20,16 700 vortreffliche Krieger vom Stamm Benjamin waren Linkshänder, und jeder Einzelne von ihnen konnte mit der Steinschleuder ein Ziel haargenau treffen, ohne je daneben zu schießen.
1Sam 20,20 Ich werde drei Pfeile in diese Richtung schießen, als übte ich ein bestimmtes Ziel zu treffen.
2Sam 1,22 Die Pfeile von Jonatans Bogen verfehlten nie ihr Ziel, sondern durchbohrten seine Feinde und töteten die Helden. Und auch Saul kam mit seinem Schwert nie erfolglos zurück.
1Chr 12,39 Alle diese Männer kamen kampfbereit in geordneten Truppen nach Hebron mit dem Ziel, David zum König über ganz Israel zu machen. Auch die übrigen Israeliten teilten diesen Wunsch mit ihnen.
Hi 6,11 Ich habe keine Kraft mehr, um noch länger durchzuhalten. Ich habe kein Ziel vor Augen, das mir Mut machen könnte meinen Weg weiterzugehen.
Hi 7,20 Habe ich gesündigt? Was habe ich dir getan, du Wächter der Menschheit? Warum machst du mich zur Zielscheibe deiner Angriffe? Bin ich dir eine Last?
Hi 16,12 Ich führte ein ruhiges Leben, bis er mich herausriss. Er packte mich am Genick und zerschmetterte mich. Er hat mich zur Zielscheibe für seine Angriffe gemacht.
Hi 41,17 Wenn es sich erhebt, geraten selbst die Starken in Angst. Vor Schreck verfehlen sie ihr Ziel.
Ps 7,13 Wenn jemand nicht bereut, schärft Gott sein Schwert; er spannt seinen Bogen und zielt.
Ps 11,2 Die Gottlosen spannen ihre Bogen, legen Pfeile an und zielen auf die, die aufrichtig sind.
Ps 64,5 Aus ihrem Versteck zielen sie auf Unschuldige und greifen sie plötzlich rücksichtslos an.
Spr 3,31 Beneide den nicht, der sein Ziel mit Gewalt erreicht, und nimm ihn dir nicht zum Vorbild.
Jes 10,12 Doch gegen den Größenwahn des Königs von Assyrien und gegen seine hochmütigen Augen wird sich der Herr selbst wenden, sobald er sein Ziel am Berg Zion und in Jerusalem erreicht hat.
Jes 52,13 Sieh, mein Diener wird sein Ziel erreichen. Er wird sich erheben und emporgehoben werden. Er wird erhaben sein.
Jer 18,16 Deshalb ist ihr Land zu einem abschreckenden Beispiel geworden, zur Zielscheibe des Spottes. Wer daran vorbeikommt, graut sich und schüttelt entsetzt den Kopf.
Jer 19,8 Diese Stadt werde ich zum abschreckenden Beispiel und zur Zielscheibe des Spottes machen. Jeder, der vorüberkommt, wendet sich entsetzt ab und spottet über ihre Plagen.
Jer 20,7 O Herr, du hast mich überredet, und ich habe mich überreden lassen. Du hast mich überwältigt und den Kampf gewonnen. Für alle Welt bin ich zur Zielscheibe des Spottes geworden - tagaus, tagein.
Jer 25,7 »Aber ihr habt nicht auf mich gehört«, spricht der Herr. »Mit euren selbst gemachten Götzen habt ihr zielstrebig meinen Zorn herausgefordert. Das Unglück, das jetzt über euch hereinbricht, habt ihr euch selbst zuzuschreiben.
Jer 25,18 Zuerst ging ich nach Jerusalem und in die anderen Städte Judas, zu den Königen und Fürsten, um sie zur Einöde, zum abschreckenden Beispiel, zur Zielscheibe des Spottes und zum Wort des Fluchs zu machen - so wie es inzwischen auch eingetroffen ist.
Jer 32,39 Sie werden ihr ganzes Denken und Handeln auf ein Ziel ausrichten: mich zu fürchten und mir zur Ehre zu leben. Dann wird es ihnen und ihren Nachkommen gut gehen.
Jer 34,8 Eine weitere Botschaft erhielt Jeremia vom Herrn, nachdem König Zedekia mit dem ganzen Volk, das in Jerusalem lebte, einen Bund geschlossen hatte. Dieser Bundesschluss hatte das Ziel eine Freilassung auszurufen:
Jer 50,9 Denn seht: Ich lasse viele mächtige Völker aus dem Norden gegen Babel heranziehen. Diese sollen die Stadt angreifen und sie erobern. Die Pfeile der Feinde sind kraftvoll wie ein todesmutiger Soldat: Nie verfehlen sie ihr Ziel.
Kla 3,12 Er hat seinen Bogen gespannt und mich für den Pfeil zur Zielscheibe gemacht.
Dan 9,16 Herr, sei nicht länger zornig über deine Stadt Jerusalem und deinen heiligen Berg. Du hast doch schon so oft deine Gnade erwiesen! Weil wir gesündigt haben und unsere Vorfahren Schuld auf sich geladen haben, ist Jerusalem und dein Volk bei allen umliegenden Völkern zur Zielscheibe des Spottes geworden.
Hos 7,12 Doch noch während sie so ziellos umherflattern, werfe ich mein Netz nach ihnen aus und hole sie wie Vögel vom Himmel. Ich fange sie ab, sobald man nur ihren Schwarm hört.
Mi 6,16 Denn du lebst immer noch nach dem Vorbild der Könige Omri und Ahab. Ihr habt euer ganzes Leben nach ihren Ratschlägen ausgerichtet. Deshalb mache ich dich zum abschreckenden Beispiel und deine Bewohner zur Zielscheibe des Spottes. Ihr werdet den Hohn der Völker ertragen müssen!«
Sach 12,9 An jenem Tag wird es mein Ziel sein, alle Völker, die Jerusalem angreifen, zu vernichten.
Lk 24,28 Mittlerweile näherten sie sich ihrem Ziel, dem Dorf Emmaus. Es schien so, als ob Jesus weitergehen wollte,
Röm 9,31 Die Juden aber, die durch das Halten des Gesetzes vor Gott gerecht werden wollten, haben dieses Ziel nicht erreicht.
© 2017 ERF Medien