Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1Mo 28,22 An der Stelle, wo ich den Gedenkstein aufgestellt habe, soll das Haus Gottes sein. Ich will dir den zehnten Teil von allem geben, was du mir schenkst.«
2Mo 12,3 Sagt der ganzen Gemeinde Israel: `Am zehnten Tag dieses Monats soll jeder für seine Familie ein Lamm aussuchen.
3Mo 16,29 Am zehnten Tag des siebten Monats sollt ihr fasten und keinerlei Arbeit tun. An diese Vorschrift sollt ihr euch immer halten. Sie gilt sowohl für jene, die aufgrund ihrer Geburt Israeliten sind, als auch für die Ausländer, die in eurer Mitte leben.
3Mo 23,27 »Am zehnten Tag des siebten Monats soll der Versöhnungstag gefeiert werden. An diesem Tag sollt ihr eine heilige Festversammlung abhalten, fasten und ein Opfer für den Herrn auf dem Altar verbrennen.
3Mo 25,9 Am zehnten Tag des siebten Monats, am Versöhnungstag, sollt ihr im ganzen Land die Posaunen blasen lassen.
3Mo 27,31 Will jemand seinen Zehnten loskaufen, muss er dessen Wert zuzüglich 20 Prozent bezahlen.
4Mo 7,66 Am zehnten Tag brachte Ahiëser, der Sohn Ammischaddais und Fürst des Stammes Dan, seine Gabe.
4Mo 18,21 Den Leviten will ich den zehnten Teil aller Einkünfte der Israeliten zum Erbbesitz geben für ihren Dienst, den sie im Heiligtum ausüben.
4Mo 18,24 denn ich habe ihnen den zehnten Teil aller Einkünfte der Israeliten zum Erbbesitz gegeben. Dieser zehnte Teil wird als Abgabe für den Herrn erhoben. Deshalb habe ich gesagt, dass sie keinen Grundbesitz unter den Israeliten erhalten sollen.«
4Mo 18,26 »Gib den Leviten folgende Anweisungen: `Wenn ihr den zehnten Teil der Einkünfte von den Israeliten einnehmt, den ich euch als Erbbesitz überlassen habe, sollt ihr ein Zehntel davon - also ein Zehntel des zehnten Teils - dem Herrn als Weihegabe bringen.
4Mo 29,7 Am zehnten Tag des siebten Monats sollt ihr eine weitere heilige Versammlung einberufen. An diesem Tag sollt ihr fasten und alle Arbeit ruhen lassen.
5Mo 14,22 Gebt jedes Jahr den zehnten Teil dessen, was auf euren Feldern wächst, ab.
5Mo 14,25 dürft ihr den zehnten Teil eurer Ernte und Tiere verkaufen und mit dem Erlös an den Ort gehen, den der Herr, euer Gott, erwählen wird.
5Mo 23,3 Ein Mann, der aus einer Mischehe stammt, darf ebenfalls nicht in die Versammlung des Herrn aufgenommen werden. Selbst in der zehnten Generation dürfen seine Nachkommen nicht in die Versammlung des Herrn aufgenommen werden.
5Mo 23,4 Ammoniter oder Moabiter und ihre Nachkommen dürfen nicht einmal in der zehnten Generation in die Versammlung des Herrn aufgenommen werden; sie sollen nie aufgenommen werden.
5Mo 26,12 In jedem dritten Jahr sollt ihr den Leviten, Ausländern, Waisen und Witwen den zehnten Teil eurer Ernte geben, damit sie in euren Städten genug zu essen haben.
Jos 4,19 Das Volk überquerte den Jordan am zehnten Tag des ersten Monats. Sie lagerten bei Gilgal, östlich von Jericho.
2Kön 25,1 Da führte am zehnten Tag des zehnten Monats im neunten Jahr von Zedekias Herrschaft König Nebukadnezar von Babel sein gesamtes Heer gegen Jerusalem. Er ließ die Stadt einkesseln und Bollwerke vor den Stadtmauern errichten.
1Chr 27,13 Mahrai, ein Nachkomme Serachs aus Netofa, war der Befehlshaber der zehnten Abteilung, die im zehnten Monat Dienst tat. Seine Abteilung war 24.000 Mann stark.
2Chr 31,5 Sobald die Anordnung bekannt wurde, brachte das Volk viele Erstlingsfrüchte der Ernte - Korn, neuen Wein, Öl, Honig und andere Feldfrüchte; dazu spendeten sie den Zehnten von allem, was sie besaßen.
2Chr 31,6 Auch alle, die in den Städten Judas lebten, brachten den Zehnten von ihren Rindern und Schafen und auch den Zehnten von allem, was für den Herrn, ihren Gott, bestimmt war. Alles wurde an einem Ort gesammelt.
Esr 10,16 Die Verbannten verfuhren so: Esra, der Priester, wählte Männer aus, Familienoberhäupter nach den Häusern ihrer Väter, die alle namentlich genannt wurden. Diese setzten sich am ersten Tag des zehnten Monats zusammen und berieten über die Sache.
Neh 12,44 An diesem Tag wurden Verwalter ernannt über die Vorratshäuser für die Abgaben - die ersten Teile der Ernte und die Zehnten. Sie sollten die Gaben von den Feldern darin sammeln, wie es das Gesetz für die Priester und Leviten vorschrieb, denn das ganze Volk von Juda schätzte die Priester und Leviten, die ihren Dienst versahen, sehr.
Neh 13,5 und hatte einen großen Vorratsraum ausräumen lassen und ihn Tobija zur Verfügung gestellt. Dort wurden zuvor die Speiseopfer, der Weihrauch, die Tempelgeräte und die Zehnten von Korn, neuem Wein und Öl aufbewahrt, die den Leviten, Sängern und Torhütern zustanden, und auch die Abgaben für die Priester.
Est 2,16 Ester wurde im zehnten Monat, dem Monat Tebet, im siebten Jahr seiner Herrschaft, zu König Ahasveros in den königlichen Palast gebracht.
Jer 32,1 Die folgende Botschaft des Herrn erhielt Jeremia im zehnten Jahr der Herrschaft König Zedekias von Juda. Es war zugleich das 18. Jahr der Herrschaft des Königs Nebukadnezar.
Jer 39,1 Im neunten Jahr, im zehnten Monat der Herrschaft König Zedekias über Juda, kehrte der babylonische König Nebukadnezar mit seinem Heer zurück und nahm die Belagerung Jerusalems wieder auf.
Jer 52,4 Deshalb kam der babylonische König Nebukadnezar im neunten Jahr von Zedekias Herrschaft, am zehnten Tag des zehnten Monats, und führte sein ganzes Heer mit ihm selbst an der Spitze gegen Jerusalem. Die Stadt wurde umzingelt und Belagerungsrampen wurden rings um die Stadt errichtet.
Jer 52,12 Am zehnten Tag des fünften Monats desselben Jahres - es war das 19. Jahr von Nebukadnezars Herrschaft - traf Nebusaradan, der Oberbefehlshaber der Leibwache und ein wichtiger Minister des babylonischen Königs, in Jerusalem ein.
Hes 20,1 Am zehnten Tag im fünften Monat des siebten Jahres kamen einige von Israels Ältesten, um den Herrn zu befragen. Sie setzten sich vor mir nieder.
© 2018 ERF Medien