Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1Mo 42,37 Da sagte Ruben zu seinem Vater: »Wenn ich dir Benjamin nicht zurückbringe, darfst du meine beiden Söhne töten. Vertraue ihn mir an. Ich werde ihn zurückbringen!«
1Mo 49,18 Ich vertraue auf deine Hilfe, o Herr!
3Mo 19,4 Setzt euer Vertrauen nicht in Götzen und fertigt euch keine Götzenfiguren an. Denn ich bin der Herr, euer Gott.
4Mo 14,11 Und der Herr sprach zu Mose: »Wie lange wird mich dieses Volk noch verachten? Wie lange noch wollen sie mir nicht vertrauen trotz all der Wunder, die ich unter ihnen getan habe?
Ri 9,26 In dieser Zeit zog Gaal, der Sohn von Ebed, mit seinen Brüdern nach Sichem und gewann das Vertrauen der Einwohner.
1Sam 30,6 David befand sich in einer sehr schwierigen Lage, denn seine Männer waren über den Verlust ihrer Frauen und Kinder so verbittert, dass sie schon davon redeten, ihn zu steinigen. Doch David fand neue Kraft im Vertrauen auf den Herrn, seinen Gott.
1Kön 11,38 Wenn du auf das hören wirst, was ich dir sage, meinen Weg nicht verlässt und nach meinem Willen fragst, und wenn du meinen Gesetzen und Geboten gehorchst, wie mein Diener David es getan hat, dann werde ich immer auf deiner Seite sein. Ich gründe mit dir ein bleibendes Herrschergeschlecht, wie ich es für David tat, und vertraue dir Israel an.
2Kön 18,22 Vielleicht sagst du ja zu mir: `Wir vertrauen auf den Herrn, unseren Gott!´ Ist das nicht der Gott, dessen Heiligtümer und Altäre Hiskia eingerissen und dafür gesorgt hat, dass alle Einwohner Judas nur noch hier in Jerusalem anbeten?
2Kön 18,30 Lasst euch nicht von Hiskia blenden damit, dass ihr dem Herrn vertrauen sollt. Lasst euch nicht verführen von den Worten: »Der Herr wird uns retten! Diese Stadt wird dem assyrischen König nicht in die Hände fallen!«
2Chr 6,41 Und nun, Herr und Gott, komm und nimm deinen Ort der Ruhe ein, du und die Bundeslade, das Zeichen deiner Macht. Deine Priester, Herr und Gott, sollen uns deine Rettung vermitteln, und die dir vertrauen, sollen sich an deiner Güte freuen.
2Chr 14,10 Dann rief er den Herrn, seinen Gott, an: »Herr, keiner außer dir kann den Schwachen gegen die Mächtigen helfen! Hilf uns, Herr, unser Gott, denn wir vertrauen allein auf dich. In deinem Namen sind wir gegen dieses riesige Heer in die Schlacht gezogen. Du, Herr, bist unser Gott; kein Mensch kann gegen dich bestehen!«
2Chr 16,7 In dieser Zeit kam der Seher Hanani zu Asa, dem König von Juda, und sagte zu ihm: »Weil du dein Vertrauen auf den König von Aram gesetzt hast statt auf den Herrn, deinen Gott, konntest du das Heer des Königs von Aram nicht besiegen.
Hi 4,19 wie viel weniger wird er denen vertrauen, die in Lehmhäusern wohnen! Ihr Stoff ist der Staub, und sie werden zerdrückt wie die Motten.
Hi 12,6 Dagegen leben die Gewalttätigen in Frieden, und die Menschen, die Gott herausfordern und nur auf ihre eigene Kraft vertrauen, bleiben unbehelligt!
Hi 31,24 Wenn ich je mein Vertrauen auf das Gold gesetzt und zum Feingold gesagt habe: `Meine Zuversicht!´,
Hi 39,11 Kannst du ihm vertrauen, weil er so stark ist? Kannst du ihm deine Feldarbeit überlassen?
Ps 9,11 Die deinen Namen kennen, vertrauen auf dich, denn du, Herr, verlässt keinen, der dich sucht.
Ps 10,14 Du siehst Kummer und Leid, das sie anrichten. Du merkst es und du bestrafst sie. Die Hilflosen vertrauen auf dich. Du hilfst den Waisen.
Ps 13,6 Ich vertraue auf deine Gnade. Ich freue mich, dass du mich retten wirst. Ich will dem Herrn ein Loblied singen, weil er so gut zu mir war.
Ps 16,3 An den Gottesfürchtigen und an denen, die Gott vertrauen, habe ich große Freude.
Ps 20,8 Manche Völker verlassen sich auf ihre Heere und Waffen, wir aber vertrauen dem Herrn, unserem Gott.
Ps 22,10 Du hast mich sicher aus dem Mutterleib geholt und mich gelehrt, dir zu vertrauen, als ich noch ein kleines Kind war.
Ps 25,2 Ich vertraue auf dich, mein Gott! Lass mich nicht zugrunde gehen und lass nicht zu, dass meine Feinde sich an meiner Niederlage freuen.
Ps 25,3 Alle, die dir vertrauen, werden nicht untergehen, doch die, die andere betrügen wollen, werden zu Fall kommen.
Ps 25,20 Beschütze mich und rette mich vor ihnen! Lass mich nicht zugrunde gehen, denn ich vertraue auf dich.
Ps 27,13 Doch ich vertraue fest darauf, dass ich noch sehen werde, wie gut Gott ist, solange ich lebe.
Ps 27,14 Vertraue auf den Herrn! Sei mutig und tapfer und hoffe geduldig auf den Herrn!
Ps 31,7 Ich verachte die, die nutzlose Götzen anbeten. Doch ich vertraue auf den Herrn.
Ps 31,15 Doch ich vertraue auf dich, Herr, und sage: »Du bist mein Gott!«
Ps 32,10 Die Gottlosen haben viele Sorgen, aber die auf den Herrn vertrauen, sind von Gottes Güte umgeben.
© 2018 ERF Medien