Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

2Sam 5,14 Das sind die Namen von Davids Söhnen, die in Jerusalem geboren wurden: Schammua, Schobab, Nathan, Salomo,
2Sam 12,24 Dann tröstete David seine Frau Batseba und schlief mit ihr. Sie wurde schwanger und gebar einen Sohn. David nannte ihn Salomo. Der Herr hatte das Kind lieb
1Kön 1,10 Aber den Propheten Nathan, Benaja, die Leibwache des Königs und seinen Bruder Salomo lud er nicht ein.
1Kön 1,11 Da fragte der Prophet Nathan Batseba, Salomos Mutter: »Weißt du, dass Haggits Sohn Adonija sich selbst zum König ernannt hat? Und David, unser Herr, weiß nichts davon!
1Kön 1,12 Wenn du dein Leben und das deines Sohnes Salomo retten willst, dann folge meinem Rat.
1Kön 1,13 Geh jetzt gleich zu König David und sprich zu ihm: `Mein Herr, hast du mir, deiner Dienerin, nicht versprochen: »Dein Sohn Salomo soll der nächste König werden und auf meinem Thron sitzen?« Wie kommt es, dass nun Adonija König geworden ist?´
1Kön 1,17 Sie antwortete: »Mein Herr, du hast mir, deiner Dienerin, beim Herrn, deinem Gott, geschworen: `Dein Sohn Salomo soll der nächste König werden und auf meinem Thron sitzen.´
1Kön 1,19 Er hat viele Rinder, gemästete Kälber und Schafe geopfert und alle deine Söhne, den Priester Abjatar und Joab, den Heerführer, dazu eingeladen. Deinen Diener Salomo wollte er jedoch nicht dabei haben.
1Kön 1,21 Wenn du nichts unternimmst, wird man meinen Sohn Salomo und mich nach deinem Tod als Verräter verfolgen.«
1Kön 1,26 Doch ich, dein Diener, wurde nicht eingeladen, und ebenso wenig der Priester Zadok, Benaja, der Sohn Jojadas, und dein Diener Salomo.
1Kön 1,30 erkläre ich heute: Dein Sohn Salomo soll der nächste König werden und auf meinem Thron sitzen, wie ich es dir vor dem Herrn, dem Gott Israels, geschworen habe.«
1Kön 1,33 sagte der König zu ihnen: »Nehmt die Leibwache mit und begleitet meinen Sohn Salomo hinunter zur Quelle Gihon. Salomo lasst dabei auf meinem eigenen Maultier reiten.
1Kön 1,34 Dort sollen der Priester Zadok und der Prophet Nathan ihn zum König über Israel salben. Dann lasst die Trompeten blasen und ruft aus: `Es lebe König Salomo
1Kön 1,37 Und der Herr stehe Salomo bei, wie er dir beigestanden hat, und Salomos Herrschaft soll noch großartiger werden als deine!«
1Kön 1,38 Also brachten der Priester Zadok, der Prophet Nathan, Benaja, der Sohn Jojadas, und die königliche Leibwache Salomo hinunter zur Quelle Gihon, und Salomo saß auf dem Maultier, das König David sonst ritt.
1Kön 1,39 Dort holte der Priester Zadok ein Fläschchen Öl aus dem Zelt und salbte Salomo damit. Dann erklangen die Trompeten, und das ganze Volk rief: »Es lebe König Salomo
1Kön 1,40 Danach zog das ganze Volk unter Flötenspiel und Jubel hinter Salomo her nach Jerusalem zurück. Der Freudenlärm war so gewaltig, dass die Erde bebte.
1Kön 1,43 »Ganz und gar nicht!«, antwortete Jonatan. »Unser Herr, König David, hat Salomo zum König ausrufen lassen!
1Kön 1,44 Er hat den Priester Zadok, den Propheten Nathan und Benaja, den Sohn Jojadas sowie die königliche Leibwache mit ihm geschickt. Salomo ritt auf dem Maultier des Königs,
1Kön 1,46 Und nun sitzt Salomo bereits als König auf dem Thron!
1Kön 1,47 Außerdem überbrachten die Hofleute König David ihre Segenswünsche und sagten: `Wir wünschen dir, dass dein Gott Salomos Ruhm noch größer macht als deinen, und dass Salomos Herrschaft noch größer wird als deine!´ Danach hat der König sich auf seinem Bett verneigt.
1Kön 1,50 Auch Adonija selbst fürchtete sich sehr vor Salomo. Er lief hin und hielt sich an den Hörnern des Altars fest.
1Kön 1,51 Da wurde Salomo berichtet: »Adonija hat Angst vor König Salomo. Er hält die Hörner des Altars umklammert und ruft: `König Salomo soll heute noch schwören, dass er seinen Diener nicht mit dem Schwert töten lassen wird!´«
1Kön 1,52 Salomo antwortete: »Wenn er sich als treu erweist, wird ihm nichts geschehen. Wenn nicht, wird er sterben.«
1Kön 1,53 König Salomo ließ Adonija vom Altar wegholen. Er kam und warf sich vor dem König nieder, aber Salomo sagte zu ihm: »Geh nach Hause.«
1Kön 2,1 Als König David im Sterben lag, sprach er zu seinem Sohn Salomo:
1Kön 2,12 Salomo folgte ihm auf den Thron. Er nahm den Platz seines Vaters David ein, und das Reich war fest in seiner Hand.
1Kön 2,13 Eines Tages kam Adonija, der Sohn von Haggit, zu Batseba, der Mutter Salomos. »Kommst du in Frieden?«, fragte diese ihn. »Ja«, entgegnete er.
1Kön 2,17 Er sagte: »Sprich mit König Salomo, denn ich weiß, er wird alles tun, worum du ihn bittest. Bitte ihn, mir Abischag, das Mädchen aus Schunem, zur Frau zu geben.«
1Kön 2,19 Und Batseba ging zu König Salomo, um ihm Adonijas Bitte vorzutragen. Der König erhob sich von seinem Thron, kam ihr entgegen und verbeugte sich vor ihr. Als er wieder auf dem Thron Platz genommen hatte, befahl er, auch für die Königinmutter einen Thron zu bringen, und sie setzte sich an seine rechte Seite.
© 2018 ERF Medien