Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1Mo 19,17 »Lauf um dein Leben!«, warnten die Engel ihn. »Bleib nirgends stehen und schau dich nicht um! Flieh in die Berge, damit du nicht umkommst.«
2Mo 14,3 Dann wird der Pharao denken, ihr hättet euch in der Wüste verirrt und lauft ziellos im Land umher.
2Mo 15,7 In der Größe deiner Macht vernichtest du, die sich gegen dich erheben. Deiner Zornesglut lässt du freien Lauf, sie verzehrt sie wie Feuer das Stroh.
2Mo 26,28 Der mittlere Riegel soll in der Mitte der Bretter von einer Seite bis zur anderen entlang laufen.
5Mo 6,14 Lauft nicht den Göttern eurer Nachbarvölker hinterher,
5Mo 28,14 Ihr dürft von keinem einzigen Gebot, das ich euch heute gebe, abweichen. Lauft keinen anderen Göttern nach und verehrt sie nicht.
Jos 8,6 Wir lassen sie uns so lange verfolgen, bis wir alle Männer von der Stadt fortgelockt haben. Sie werden denken: `Die Israeliten laufen vor uns davon, genau wie beim ersten Mal.´ Wenn wir dann vor ihnen fliehen,
Ri 15,5 Dann zündete er die Fackeln an und ließ die Füchse in die Getreidefelder der Philister laufen. Auf diese Weise brannte er ihr ganzes Korn nieder - das noch stehende Korn und die Garben. Auch ihre Weinberge und Olivenbäume wurden zerstört.
1Sam 8,11 »So wird ein König über euch herrschen«, sagte er. »Er wird eure Söhne in sein Heer einziehen und sie vor seinen Wagen laufen lassen.
1Sam 20,36 »Lauf«, forderte er den Jungen auf, »damit du die Pfeile findest, die ich abschieße.« Der Junge lief los und Jonatan schoss einen Pfeil über ihn hinweg.
1Sam 25,10 »Wer ist dieser David?«, spottete Nabal. »Für wen hält dieser Sohn Isais sich? Heutzutage laufen viele Knechte ihren Herren fort.
2Sam 2,18 Joab, Abischai und Asaël, die drei Söhne der Zeruja, befanden sich an jenem Tag im Heer Davids. Asaël, der so schnell laufen konnte wie eine Gazelle,
2Sam 15,36 Sie werden ihre Söhne Ahimaaz, den Sohn von Zadok, und Jonatan, den Sohn von Abjatar, zu mir schicken und mich auf dem Laufenden halten.«
2Sam 18,19 Danach sagte Ahimaaz, der Sohn Zadoks: »Ich will zum König laufen und ihm die Nachricht bringen, dass der Herr ihm den Sieg über seine Feinde gegeben hat.«
1Kön 18,44 Beim siebten Mal endlich meldete ihm der Diener: »Ich sah eine kleine Wolke, etwa so groß wie die Hand eines Mannes, über dem Meer auftauchen.« Da rief Elia: »Lauf zu Ahab und sage ihm: `Steig in deinen Streitwagen und fahre los, damit dich der Regen nicht daran hindert!´«
2Kön 3,17 Denn so spricht der Herr: `Ihr werdet weder Wind noch Regen sehen, und doch wird dieses Tal voll Wasser laufen. Ihr werdet genug für euch selbst haben und für euer Vieh und eure anderen Tiere.
2Kön 4,26 Lauf ihr entgegen und frag sie: `Geht es dir, deinem Mann und deinem Sohn gut?´« »Ja«, antwortete die Frau, »es geht uns allen gut.«
2Kön 5,20 als Gehasi, Elisas Diener, zu sich sagte: »Mein Herr war zu entgegenkommend zu diesem Aramäer, dass er seine Geschenke nicht angenommen hat. So wahr der Herr lebt: Ich laufe ihm nach und lasse mir etwas von ihm geben.«
2Kön 9,3 und gieße ihm das Öl aus dem Fläschchen über den Kopf. Sage zu ihm: `So spricht der Herr: Ich salbe dich zum König über Israel.´ Dann öffne die Tür und lauf um dein Leben!«
1Chr 12,33 Aus dem Stamm Issachar waren es 200 führende Männer mit ihren Leuten. Sie hatten ein Gespür für den Lauf der Geschichte und wussten, was das Beste für Israel war.
2Chr 20,22 In dem Augenblick, in dem sie anfingen zu singen und Gott zu loben, ließ der Herr die Heere von Ammon, Moab und aus dem Gebirge Seïr, die Juda angriffen, in einen Hinterhalt laufen, und sie wurden geschlagen.
Neh 4,14 Deshalb lauft, wenn ihr den Klang des Hornes hört, sofort dahin, von wo er ertönt. Unser Gott wird für uns kämpfen!«
Hi 10,1 Mein Leben ekelt mich an. Ich will meiner Klage freien Lauf lassen und über meine tiefe Verbitterung reden.
Hi 30,28 Traurig laufe ich umher. Die Sonne scheint mir nicht mehr. Ich stehe auf dem Marktplatz und schreie um Hilfe.
Hi 39,4 Ihre Jungen werden stark, wachsen im Freien auf, laufen davon und kehren nicht mehr zu den Elterntieren zurück.
Ps 19,6 Sie tritt hervor wie ein strahlender Bräutigam nach der Hochzeit. Sie freut sich wie ein Held, bereit für den Lauf.
Ps 78,26 Dann ließ er dem Ostwind am Himmel freien Lauf und trieb den Südwind durch seine große Macht herbei.
Ps 78,38 Dennoch war er barmherzig und vergab ihnen ihre Sünden und vernichtete sie nicht alle. Immer wieder zügelte er seinen Zorn und ließ seiner Wut nicht freien Lauf!
Spr 29,11 Ein Narr lässt seinem Zorn freien Lauf, aber ein Weiser hält ihn zurück.
Jes 31,9 und sein Fels wird vor Angst vergehen. Seine Oberbefehlshaber laufen beim Anblick der Schlachtfahne davon«, spricht der Herr, der sein Feuer in Zion und seinen Ofen in Jerusalem hat.
© 2018 ERF Medien