Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

2Sam 1,10 Da ging ich zu ihm und tötete ihn, denn ich wusste, dass er nicht überleben würde. Dann nahm ich seine Krone und die Armspange, um sie dir, meinem Herrn, zu bringen.«
2Sam 12,30 Er nahm dem König die Krone vom Kopf und sie wurde David aufgesetzt. Die Krone, die etwa ein Talent wog, bestand aus Gold und war mit einem Edelstein besetzt. David machte reiche Beute in der Stadt.
2Kön 11,12 Dann führte Jojada den Sohn des Königs heraus und setzte ihm die Krone auf. Er gab ihm die Ordnung in die Hand und sie riefen ihn zum König aus. Sie salbten ihn und alle klatschten in die Hände und riefen: »Lang lebe der König!«
1Chr 20,2 Als David nach Rabba kam, nahm er dem König die Krone vom Kopf, und sie wurde David aufgesetzt. Die Krone, die etwa ein Talent wog, bestand aus Gold und war mit einem Edelstein besetzt. David machte reiche Beute in der Stadt.
2Chr 23,11 Dann geleiteten sie Joasch, den Sohn des Königs, heraus. Sie setzten ihm die Krone auf, gaben ihm die Gesetzesrolle und riefen ihn zum König aus. Danach salbten Jojada und seine Söhne ihn und riefen: »Lang lebe der König!«
Est 8,15 Dann verließ Mordechai den König. Er war mit dem königlichen blau-weißen Gewand und einem Mantel aus Byssus und Purpur bekleidet. Auf seinem Kopf saß eine große goldene Krone. Die Einwohner der Stadt Susa freuten sich und jubelten.
Hi 19,9 Er hat mir meine Ehre genommen und mir die Krone vom Kopf gezerrt.
Ps 21,4 Du hast ihn mit reichem Segen überschüttet und ihn mit einer goldenen Krone gekrönt.
Ps 89,40 Du hast deinen Bund mit ihm aufgelöst und hast seine Krone in den Staub geworfen.
Spr 1,9 Was du von ihnen lernst, ist wie eine schöne Krone für deinen Kopf und wie eine Kette für deinen Hals.
Spr 4,9 Sie wird dir einen schönen Kranz auf den Kopf setzen und dir eine prächtige Krone schenken.«
Spr 12,4 Eine tüchtige Frau ist die Freude ihres Mannes und seine Krone; eine schamlose Frau untergräbt seine Kraft.
Spr 14,18 Der Unerfahrene glänzt nur durch Dummheit, die Krone der Klugen aber ist die Erkenntnis.
Spr 14,24 Reichtum ist die Krone der weisen Menschen; die Narren aber haben nichts anderes als ihre Dummheit.
Spr 16,31 Graues Haar ist eine Krone der Ehre; es ist die Frucht eines gottesfürchtigen Lebens.
Spr 27,24 denn Reichtum ist nicht von ewiger Dauer, so wie eine Krone vielleicht schon der nächsten Generation nicht mehr sicher ist.
Hl 3,11 »Ihr Mädchen von Zion, eilt hinaus, um König Salomo zu sehen. Er trägt die Krone, mit der seine Mutter ihn an seinem Hochzeitstag, dem Tag der Freude seines Herzens, krönte.«
Hl 8,9 Wenn sie wie eine Mauer ist, dann schmücken wir sie mit einer silbernen Krone. Doch wenn sie wie ein Tor ist, müssen wir sie mit Zedernbalken verriegeln.« Junge Frau:
Jes 28,1 Der Krone, die über seinen fruchtbaren Tälern thront und auf die Ephraim trunken vor Stolz ist, wird es schlecht ergehen. Dem maßlosen Luxus, der dahinwelken wird wie eine Blume, und denen, die im Weinrausch leben, steht Schlimmes bevor.
Jes 28,3 Die stolze Krone der berauschten Einwohner Israels wird mit Füßen zertreten werden.
Jes 28,5 Zu der Zeit wird der Herr, der Allmächtige, dem Rest seines Volkes zur prächtigen Krone und zum Leben im Überfluss werden.
Jes 62,3 Du wirst eine prachtvolle Krone in der Hand des Herrn sein, ein kostbares Diadem in der Hand deines Gottes.
Jer 13,18 Sagt dem König und seiner Mutter: »Steigt herab von eurem Thron und kauert euch in den Staub, denn die prächtigen Kronen sind schon von euren Köpfen gefallen.
Hes 16,12 Ich gab dir einen Ring für die Nase und Ohrringe für die Ohren und setzte eine prächtige Krone auf deinen Kopf.
Hes 21,31 So spricht Gott, der Herr: `Weg mit der Stirnbinde und herunter mit der Krone! Nichts bleibt, wie es ist - jetzt werden die Niedrigen erhöht und die Hohen erniedrigt.
Hes 23,42 Mit lärmender Stimme sang man für die Männer. Eine Menge Menschen war aus der Wüste gekommen, und sie legten den Frauen Armreifen an und setzten ihnen schöne Kronen auf.
Sach 6,11 Nimm Silber und Gold und fertige eine Krone daraus an. Setze sie dann Jeschua, dem Sohn von Jozadak, dem Hohen Priester, auf.
Sach 6,14 Die Krone soll zur Erinnerung an Heldai, Tobija, Jedaja und Joschija, den Sohn von Zefanja, im Tempel des Herrn aufbewahrt werden.«
Mt 27,29 Dann machten sie eine Krone aus langen, spitzen Dornen, setzten sie ihm auf den Kopf und gaben ihm einen Stock in die rechte Hand als Zepter. Daraufhin knieten sie vor ihm nieder, verhöhnten ihn und grölten: »Sei gegrüßt, König der Juden!«
Joh 19,2 Die Soldaten flochten eine Krone aus langen Dornenzweigen, setzten sie ihm auf den Kopf und legten ihm ein purpurfarbenes Gewand um.
© 2017 ERF Medien