Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

2Mo 4,21 Der Herr sagte zu Mose: »Wenn du nach Ägypten kommst, dann vollbring vor dem Pharao alle Wunder, zu denen ich dich bevollmächtigt habe. Ich will sein Herz aber hart machen, sodass er das Volk nicht gehen lässt.
2Mo 7,3 Aber ich werde das Herz des Pharaos hart machen, damit ich viele Zeichen und Wunder in Ägypten tun kann.
2Mo 7,14 Da sprach der Herr zu Mose: »Das Herz des Pharaos ist hart, er weigert sich mein Volk ziehen zu lassen.
2Mo 7,22 Doch wieder brachten die ägyptischen Zauberer mit ihren Zauberkünsten dasselbe fertig. Deshalb blieb das Herz des Pharaos hart und er hörte nicht auf Mose und Aaron, so wie der Herr es vorausgesagt hatte.
2Mo 7,23 Der Pharao kehrte in seinen Palast zurück und nahm sich auch dies nicht zu Herzen.
2Mo 8,11 Doch als der Pharao merkte, dass die Froschplage vorbei war, wurde sein Herz wieder hart. Wie der Herr es vorausgesagt hatte, hörte er nicht auf Mose und Aaron.
2Mo 8,15 »Hier hat Gott seine Hand im Spiel«, meinten die Zauberer. Doch das Herz des Pharaos blieb hart. Wie der Herr es vorausgesagt hatte, hörte er nicht auf Mose und Aaron.
2Mo 8,28 Doch der Pharao verhärtete sein Herz auch diesmal und ließ das Volk nicht ziehen.
2Mo 9,7 Der Pharao ließ es überprüfen. Und tatsächlich war kein einziges Tier der Israeliten umgekommen. Doch das Herz des Pharaos blieb trotzdem hart und er ließ das Volk nicht ziehen.
2Mo 9,12 Doch der Herr machte das Herz des Pharaos hart. Er hörte nicht auf sie, wie der Herr es Mose vorausgesagt hatte.
2Mo 9,34 Als der Pharao sah, dass der Regen, der Hagel und der Donner aufgehört hatten, sündigte er weiter und machte sein Herz hart; ebenso seine Minister.
2Mo 10,20 Der Herr machte das Herz des Pharaos hart, sodass er die Israeliten nicht ziehen ließ.
2Mo 10,27 Da verhärtete der Herr das Herz des Pharaos ein weiteres Mal, sodass er nicht bereit war, sie ziehen zu lassen.
2Mo 11,10 Obwohl Mose und Aaron alle diese Wunder vor dem Pharao vollbracht hatten, verhärtete der Herr sein Herz, sodass der Pharao die Israeliten nicht aus seinem Lande ziehen ließ.
2Mo 14,4 Ich will das Herz des Pharaos noch ein weiteres Mal hart machen, sodass er euch nachjagen wird. Ich will meine Größe und Macht am Pharao und seinem ganzen Heer zeigen, damit die Ägypter erkennen, dass ich der Herr bin!« Und so machten die Israeliten es dann auch.
2Mo 14,8 Der Herr hatte das Herz des Pharaos hart gemacht. Und so jagte dieser den Israeliten nach, obwohl sie das Land kampfbereit verlassen hatten.
2Mo 14,17 Ich will aber die Herzen der Ägypter hart machen, sodass sie euch folgen werden. Dann werde ich meine Größe und Macht am Pharao und seinem Heer, seinen Streitwagen und Reitern zeigen.
2Mo 28,29 Auf diese Weise soll Aaron die Namen der Stämme Israels auf der Brusttasche auf seinem Herzen tragen, wenn er in die Gegenwart des Herrn im Heiligtum tritt. So wird der Herr immer an sein Volk erinnert.
3Mo 19,17 Hege in deinem Herzen keinen Hass gegen irgendeinen anderen Menschen, sondern weise ihn zurecht, damit du nicht seinetwegen Schuld auf dich lädst.
3Mo 26,41 habe auch ich mich gegen sie gestellt und sie ins Land ihrer Feinde gebracht. Wenn sie dann ihre ungehorsamen Herzen demütigen und die Strafe für ihre Sünden annehmen,
5Mo 4,39 Ihr sollt es heute wissen und es euch zu Herzen nehmen: Der Herr ist Gott im Himmel und auf der Erde und es gibt keinen anderen Gott!
5Mo 6,5 Ihr sollt den Herrn, euren Gott, von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit eurer ganzen Kraft lieben.
5Mo 6,6 Bewahrt die Gebote, die ich euch heute gebe, in eurem Herzen.
5Mo 7,26 Nehmt auf keinen Fall einen dieser Gegenstände, die er verabscheut, in eure Häuser, damit ihr nicht wie sie vernichtet werdet. Verabscheut diese Dinge von ganzem Herzen, denn sie sind zur Vernichtung bestimmt.
5Mo 9,3 Doch ihr werdet es erleben: Der Herr, euer Gott, wird vor euch herziehen wie ein verzehrendes Feuer und sie vernichten. Er wird sie in eure Hand geben, sodass ihr sie schnell vertreiben und vernichten könnt, wie der Herr es euch versprochen hat.
5Mo 10,12 Und nun, Israel? Was verlangt der Herr, dein Gott, von dir? Er verlangt von dir nur, dass du ihn achtest, dass du nach seinem Willen lebst, dass du ihn liebst und ihm mit ganzem Herzen und mit aller Kraft dienst.
5Mo 10,16 Reinigt deshalb eure Herzen und seid nicht mehr so eigensinnig.
5Mo 11,18 Macht diese Worte zu eurer Herzensangelegenheit. Bindet sie zur Erinnerung auf eure Hand und tragt sie auf eurer Stirn.
5Mo 23,25 Wenn ihr in den Weinberg eures Nächsten kommt, dürft ihr nach Herzenslust Trauben essen, bis ihr satt seid. Füllt aber keine Körbe damit.
5Mo 26,16 Heute hat der Herr, euer Gott, euch befohlen, alle diese Gesetze und Vorschriften zu halten. Ihr sollt sie von ganzem Herzen und mit ganzer Kraft befolgen.
© 2018 ERF Medien