Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1Mo 2,3 Und Gott segnete den siebten Tag und erklärte ihn für heilig, weil es der Tag war, an dem er sich von seiner Schöpfungsarbeit ausruhte.
2Mo 3,5 »Komm nicht näher!«, befahl Gott ihm. »Zieh deine Sandalen aus, denn du stehst auf heiligem Boden.
2Mo 12,16 Am ersten und am siebten Tag sollt ihr zu einer heiligen Festversammlung zusammenkommen. An diesen beiden Tagen dürft ihr nicht arbeiten; ihr dürft nur euer Essen zubereiten.
2Mo 15,11 Wer unter den Göttern ist wie du, o Herr? Wer ist so herrlich und heilig wie du? Wessen Taten sind so Ehrfurcht gebietend? Wer vollbringt solche Wunder?
2Mo 15,13 Voller Güte hast du dieses Volk geführt, das du gerettet hast. Du hast es durch deine Macht zu deiner heiligen Wohnung geleitet.
2Mo 15,17 Du wirst sie hineinführen und auf dem Berg deines Erbbesitzes einpflanzen - an dem Ort, den du, Herr, zu deiner Wohnung machen wirst; das Heiligtum, o Herr, das deine Hände errichten werden.
2Mo 16,23 Er gab ihnen folgende Antwort: »Genau so hat der Herr es ja angeordnet. Morgen ist ein Ruhetag, der heilige Sabbat für den Herrn. Deshalb kocht und backt heute, so viel ihr wollt. Und was übrig bleibt, könnt ihr für morgen aufbewahren.«
2Mo 16,33 Mose beauftragte Aaron: »Fülle einen Krug mit Manna und bewahre ihn im Heiligtum auf als Erinnerung für die kommenden Generationen.«
2Mo 19,6 Ihr sollt mir ein Königreich von Priestern, ein heiliges Volk sein.´ Richte den Israeliten diese Worte aus.«
2Mo 19,23 »Aber Herr, das Volk kann gar nicht auf den Berg steigen«, wandte Mose ein. »Du selbst hast uns gewarnt und mir befohlen, eine Grenzlinie um den Berg zu ziehen und ihn für heilig zu erklären.«
2Mo 20,8 Denk an den Sabbat und heilige ihn.
2Mo 20,11 Denn in sechs Tagen hat der Herr den Himmel, die Erde, das Meer und alles, was darin und darauf ist, erschaffen; aber am siebten Tag hat er geruht. Deshalb hat der Herr den Sabbat gesegnet und für heilig erklärt.
2Mo 22,30 Ihr seid mir heilig. Deshalb sollt ihr kein Fleisch von einem Tier essen, das von einem wilden Tier auf dem Feld gerissen wurde. Werft den Kadaver stattdessen den Hunden vor.
2Mo 25,8 Die Israeliten sollen mir ein Heiligtum errichten, damit ich bei ihnen wohnen kann.
2Mo 25,9 Das Heiligtum und seine Einrichtung sollt ihr genauso anfertigen, wie ich es dir zeigen werde.
2Mo 26,1 Für das Heiligtum sollst du zehn Tuchbahnen herstellen lassen. Aus feinem Leinen und violettem, purpur- und karmesinfarbenem Garn sollst du sie weben. Die Bahnen sollen mit Cherubbildern verziert werden.
2Mo 26,7 Stelle Tuchbahnen aus Ziegenhaar als Abdeckung für das Heiligtum her. Elf solcher Bahnen sollst du anfertigen,
2Mo 26,15 Mach dann Bretter aus Akazienholz. Sie sollen die Wände des Heiligtums bilden.
2Mo 26,18 20 dieser Bretter sollen an der Südseite des Heiligtums stehen.
2Mo 26,23 außerdem noch zwei Bretter als Eckstücke für die Rückseite des Heiligtums.
2Mo 26,30 Errichte dann mein Heiligtum so, wie ich es dir auf dem Berg gezeigt habe.
2Mo 26,33 Häng den Vorhang an die Haken und stell die Bundeslade dahinter auf. Der Vorhang soll das Heilige vom Allerheiligsten abtrennen.
2Mo 26,35 Den Tisch sollst du draußen vor dem Vorhang aufstellen; ihm gegenüber - an der Südseite des Heiligtums - soll der Leuchter stehen.
2Mo 26,36 Fertige dann einen weiteren Vorhang aus feinem Leinen für den Eingang des heiligen Zeltes an und webe dabei mit violettem, purpur- und karmesinfarbenem Garn kunstvolle Muster hinein.
2Mo 27,9 Den Vorhof des Heiligtums sollst du mit Vorhängen aus feinem Leinen abgrenzen. Auf der Südseite soll sich die Abgrenzung über 100 Ellen erstrecken.
2Mo 27,19 Sämtliche Gegenstände, die für den Dienst im Heiligtum gebraucht werden, einschließlich der Zeltpflöcke des Heiligtums und des Vorhofs, sollen aus Bronze sein.
2Mo 27,21 Der Leuchter soll außerhalb des Vorhangs, hinter dem die Bundeslade steht, aufgestellt werden. Aaron und seine Söhne sollen dafür sorgen, dass die Lampen im heiligen Zelt vom Abend bis zum Morgen vor dem Herrn brennen. Diese Anordnung gilt für euch und eure Nachkommen für immer.
2Mo 28,2 Lass für deinen Bruder Aaron heilige Kleider anfertigen, prächtige und würdevolle Gewänder.
2Mo 28,4 Sie sollen die Brusttasche, den Priesterschurz, das Obergewand, das gewebte Untergewand, den Turban und den Gürtel anfertigen. In diesen heiligen Kleidern sollen Aaron und seine Nachfolger mir als Priester dienen.
2Mo 28,29 Auf diese Weise soll Aaron die Namen der Stämme Israels auf der Brusttasche auf seinem Herzen tragen, wenn er in die Gegenwart des Herrn im Heiligtum tritt. So wird der Herr immer an sein Volk erinnert.
© 2017 ERF Medien