Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1Mo 27,41 Esau hasste Jakob wegen des Segens, den sein Vater Jakob erteilt hatte. Er dachte bei sich selbst: »Sobald mein Vater gestorben ist und die Tage der Trauer vorbei sind, werde ich Jakob töten.«
1Mo 37,4 Seine Brüder hassten Josef, weil sie merkten, dass ihr Vater ihn lieber hatte als sie, und redeten kein freundliches Wort mehr mit ihm.
1Mo 37,5 Eines Nachts hatte Josef einen Traum, den er seinen Brüdern erzählte. Da hassten sie ihn noch mehr.
1Mo 37,8 »Du willst also König werden und über uns herrschen?!«, verhöhnten ihn seine Brüder. Und sie hassten ihn noch mehr wegen seines Traumes und dem, was er gesagt hatte.
2Mo 20,5 Du sollst sie weder verehren noch dich vor ihnen zu Boden werfen, denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott! Ich lasse die Sünden derer, die mich hassen, nicht ungestraft, sondern ich strafe die Kinder für die Sünden ihrer Eltern bis in die dritte und vierte Generation.
3Mo 19,17 Hege in deinem Herzen keinen Hass gegen irgendeinen anderen Menschen, sondern weise ihn zurecht, damit du nicht seinetwegen Schuld auf dich lädst.
4Mo 35,20 Wenn jemand eine andere Person aus Hass oder Vorsatz stößt oder einen Gegenstand nach ihr wirft, und die betreffende Person stirbt,
5Mo 1,27 Ihr habt in euren Zelten gemurrt und gejammert: `Weil der Herr uns hasst, hat er uns aus Ägypten hierher geführt, damit wir von den Amoritern vernichtet werden.
5Mo 4,42 damit jeder, der versehentlich und nicht aus Hass einen Menschen getötet hatte, in eine dieser Städte fliehen und Schutz finden konnte.
5Mo 5,9 Du sollst sie weder verehren noch dich vor ihnen zu Boden werfen, denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott! Ich lasse die Sünden derer, die mich hassen, nicht ungestraft, sondern ich strafe die Kinder für die Sünden ihrer Eltern bis in die dritte und vierte Generation.
5Mo 7,10 Aber er bestraft und vernichtet diejenigen, die ihn hassen. Ja, wer ihn hasst, den bestraft er auf der Stelle.
5Mo 9,18 Dann warf ich mich vor dem Herrn nieder und lag 40 Tage und Nächte vor ihm. In dieser Zeit aß und trank ich nichts. Denn ihr hattet gesündigt und den Zorn des Herrn herausgefordert, indem ihr tatet, was er hasst.
5Mo 16,22 Errichtet keine geweihten Säulen, denn der Herr, euer Gott, hasst sie.
5Mo 19,11 Angenommen jedoch, jemand hasst einen anderen, überfällt ihn, schlägt ihn tot und flieht dann in eine dieser Freistädte.
5Mo 32,41 wenn ich mein blitzendes Schwert geschärft habe und anfange zu richten, werde ich meinen Feinden vergelten und an denen, die mich hassen, Rache üben.
Ri 14,16 Da ging die Frau weinend zu Simson und sagte: »Du liebst mich nicht; du hasst mich! Du hast meinen Leuten ein Rätsel aufgegeben und verrätst mir die Antwort nicht.« »Nicht einmal meinem Vater oder meiner Mutter habe ich die Antwort verraten«, antwortete er. »Warum sollte ich sie dir sagen?«
Ri 15,2 »Ich war fest davon überzeugt, dass du sie hasst«, erklärte er, »deshalb habe ich sie mit deinem Brautführer verheiratet. Aber schau, ihre jüngere Schwester ist noch viel schöner. Du kannst sie an ihrer Stelle haben.«
1Sam 13,4 Überall in Israel riefen die Leute: »Saul hat die Wachposten der Philister vernichtet. Israel hat sich dadurch den Hass der Philister zugezogen.«. Deshalb wurde erneut das Volk zusammengerufen und zog zu Saul nach Gilgal.
1Sam 27,12 Achisch glaubte David und dachte: »Inzwischen muss das Volk Israel ihn hassen. Jetzt muss er hier bleiben und mir für immer dienen.«
2Sam 13,15 Danach schlug seine Liebe in Hass um, und er hasste sie mehr, als er sie je geliebt hatte. »Hinaus!«, herrschte er sie an.
2Sam 13,22 Und Absalom redete kein Wort mehr mit Amnon, denn er hasste ihn, weil er seine Schwester Tamar vergewaltigt hatte.
2Sam 19,7 Du scheinst diejenigen zu lieben, die dich hassen, und die zu hassen, die dich lieben. Heute hast du deutlich gezeigt, dass dir deine Heerführer und Krieger nichts bedeuten. Seit heute weiß ich: Wenn Absalom am Leben und wir alle tot wären, wärst du zufrieden.
2Sam 22,18 Er befreite mich von meinen mächtigen Feinden, von denen, die mich hassten und zu stark für mich waren.
2Sam 22,41 Du schlugst sie in die Flucht, sodass ich alle, die mich hassten, vernichten konnte.
1Kön 11,25 Er war während der ganzen Regierungszeit Salomos Israels erbitterter Feind und stiftete, ebenso wie Hadad, viel Unruhe. Reson, der später in Aram herrschte, hasste Israel.
1Kön 22,8 Der König von Israel antwortete ihm: »Es gibt noch einen, um den Herrn zu befragen, aber ich hasse ihn. Er hat nichts als schlechte Nachrichten für mich: Micha, der Sohn von Jimla.« »So solltest du nicht reden«, sagte Joschafat.
2Chr 18,7 König Ahab antwortete: »Es gibt noch einen, um den Herrn zu befragen, aber ich hasse ihn. Er hat nichts als schlechte Nachrichten für mich: Micha, der Sohn von Jimla.« »So solltest du nicht sprechen«, sagte Joschafat.
2Chr 19,2 kam der Seher Jehu, der Sohn Hananis, zu ihm. »Musstest du den Gottlosen helfen und die lieben, die den Herrn hassen?«, fragte er König Joschafat. »Durch dein Verhalten hast du dir den Zorn des Herrn zugezogen.
Est 9,5 Die Juden gingen an dem dafür festgesetzten Tag mit dem Schwert gegen alle ihre Widersacher vor. Sie töteten und vernichteten ihre Feinde und verfuhren mit all jenen, die sie hassten, nach Gutdünken.
Hi 33,10 Gott sucht nach Gründen, um mich zu hassen, er sieht mich als seinen Feind an.
© 2018 ERF Medien