Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1Mo 21,6 Und Sara freute sich: »Gott lässt mich wieder lachen! Alle, die dies hören, werden mit mir lachen.
1Mo 21,26 »Davon höre ich heute zum ersten Mal«, sagte Abimelech. »Ich weiß nicht, wer das getan hat. Auch du hast mir nichts davon gesagt.«
1Mo 22,11 In diesem Augenblick rief der Engel des Herrn ihn vom Himmel: »Abraham! Abraham!« »Ja«, antwortete er. »Ich höre
1Mo 23,6 »Höre auf uns, Herr. Du bist ein Fürst Gottes unter uns. Jeder von uns stellt dir gerne ein Grab zur Verfügung. Begrabe deine Frau im schönsten unserer Gräber.«
1Mo 24,57 »Wir wollen Rebekka rufen«, antworteten sie, »und hören, wie sie darüber denkt.«
1Mo 27,43 Höre deshalb auf mich: Flieh nach Haran zu meinem Bruder Laban.
1Mo 31,11 Der Engel Gottes sprach im Traum zu mir: `Jakob!´ Ich antwortete: `Ja, ich höre
1Mo 42,22 »Habe ich euch damals nicht gesagt, ihr solltet ihm nichts tun?«, warf Ruben ihnen vor. »Aber ihr wolltet ja nicht auf mich hören. Und jetzt werden wir sterben, weil wir seinen Tod auf dem Gewissen haben.«
2Mo 3,18 Die führenden Männer der Israeliten werden auf dich hören. Danach sollst du zusammen mit ihnen zum König von Ägypten gehen und ihm sagen: `Der Herr, der Gott der Hebräer, ist uns erschienen. Lass uns drei Tagesreisen weit in die Wüste gehen, um dort dem Herrn, unserem Gott, zu opfern.´
2Mo 4,1 Doch Mose protestierte erneut: »Aber sie werden mir nicht glauben und nicht auf mich hören. Sie werden einwenden: `Der Herr ist dir nicht erschienen!´«
2Mo 4,9 »Wenn sie dir jedoch auch nach dem zweiten Wunder nicht glauben und nicht auf dich hören wollen, dann schöpf Wasser aus dem Nil und gieß es auf den trockenen Boden. Dann wird das Wasser, das du aus dem Fluss geschöpft hast, auf dem trockenen Boden zu Blut werden.«
2Mo 6,12 »Aber Herr«, wandte Mose ein, »wenn schon mein eigenes Volk nicht auf mich hört, wie sollte dann der Pharao auf mich hören? Ich bin eben kein guter Redner.«
2Mo 6,30 Mose antwortete dem Herrn: »Ich kann nicht gut reden. Warum sollte der Pharao auf mich hören?«
2Mo 7,4 Weil der Pharao nicht auf euch hören wird, werde ich gegen die Ägypter vorgehen und sie hart bestrafen. Und ich werde mein Volk, die Israeliten, nach Stämmen geordnet aus Ägypten führen.
2Mo 7,16 Sag zu ihm: `Der Herr, der Gott der Hebräer, hat mich zu dir geschickt und fordert dich auf: Lass mein Volk ziehen, damit es mir in der Wüste dienen kann. Bisher hast du nicht auf ihn hören wollen.
2Mo 11,9 Der Herr hatte nämlich zu Mose gesagt: »Der Pharao wird nicht auf euch hören, damit ich in Ägypten viele Wunder tun kann.«
2Mo 15,14 Die Völker werden es hören und zittern; die Philister werden sich fürchten.
2Mo 28,35 Dieses Gewand soll Aaron tragen, wenn er seinen Dienst verrichtet. Jedes Mal, wenn er das Heiligtum betritt und jedes Mal, wenn er es wieder verlässt, soll man die Glöckchen klingeln hören, damit er nicht stirbt.
4Mo 9,8 Mose antwortete: »Wartet hier. Ich will hören, was der Herr diesbezüglich anordnet.«
4Mo 14,13 »Aber die Ägypter werden davon hören«, gab Mose dem Herrn zu bedenken. »Durch deine Macht hast du dieses Volk aus ihrer Mitte befreit.
4Mo 23,18 Da begann Bileam zu weissagen: »Steh auf, Balak, und höre! Achte auf meine Worte, Sohn Zippors!
5Mo 1,43 Mit diesen Worten habe ich euch gewarnt, doch ihr wolltet nicht auf mich hören. Stattdessen habt ihr euch dem Befehl des Herrn widersetzt und wart so vermessen, trotzdem ins Bergland zu ziehen.
5Mo 2,25 Von heute an will ich alle Völker der Erde in Angst und Schrecken vor euch versetzen. Wenn sie von euch hören, werden sie unruhig werden und vor Angst vor euch zittern.´
5Mo 4,6 Befolgt sie, denn ihretwegen werdet ihr eure Nachbarvölker durch eure Weisheit und Klugheit beeindrucken. Wenn sie von euren Gesetzen hören, werden sie sagen: `Dieses große Volk ist wirklich klug und weise.´
5Mo 4,12 Und der Herr redete zu euch aus dem Feuer. Ihr habt seine Worte gehört. Seine Gestalt jedoch konntet ihr nicht sehen, ihr konntet nur seine Stimme hören.
5Mo 4,28 Dort werdet ihr Götzen aus Holz und Stein anbeten, die von Menschen gemacht wurden; Götter, die weder sehen noch hören, weder essen noch riechen können.
5Mo 4,30 Wenn diese schwere Zeit in ferner Zukunft über euch hereinbricht, werdet ihr schließlich wieder zum Herrn, eurem Gott, zurückkehren und auf seine Worte hören.
5Mo 4,36 Er ließ euch seine Stimme aus dem Himmel hören, um euch zu unterweisen. Er ließ euch hier auf der Erde sein großes Feuer sehen und ihr habt sein Reden aus dem Feuer gehört.
5Mo 5,25 Aber am Ende werden wir doch noch sterben, denn dieses gewaltige Feuer wird uns noch töten. Wenn wir den Herrn, unseren Gott, auf diese Weise weiter zu uns reden hören, werden wir sterben!
5Mo 5,26 Kann denn ein Mensch die Stimme des lebendigen Gottes mitten aus dem Feuer hören, so wie wir, und am Leben bleiben?
© 2018 ERF Medien