Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1Mo 14,20 Und gepriesen sei der höchste Gott, der dir deine Feinde in die Hände gegeben hat.« Da gab Abram Melchisedek ein Zehntel von allem, was er zurückerobert hatte.
1Mo 27,16 Sie wickelte die Felle der beiden Ziegenböckchen um seine Hände und um seinen Hals.
1Mo 27,22 Jakob trat zu seinem Vater und Isaak betastete ihn. »Die Stimme klingt wie Jakobs Stimme, aber die Hände sind die von Esau«, sagte er.
1Mo 27,23 Er erkannte Jakob nicht, weil Jakobs Hände sich genauso behaart anfühlten wie Esaus Hände. Und so segnete Isaak Jakob.
1Mo 31,42 Hätte der Gott meines Großvaters Abraham und der Ehrfurcht gebietende Gott meines Vaters Isaak mir nicht beigestanden, dann hättest du mich mit leeren Händen fortgeschickt. Aber Gott hat gesehen, wie schwer ich für dich gearbeitet habe und wie schlecht du mich behandelt hast. Deshalb ist er letzte Nacht für mich eingetreten.«
2Mo 3,21 Und ich werde dafür sorgen, dass die Ägypter euch wohlgesinnt sind. Ihr werdet nicht mit leeren Händen fortgehen.
2Mo 9,8 Dann sprach der Herr zu Mose und Aaron: »Nehmt mit euren beiden Händen Ruß aus einem Ofen. Mose soll ihn vor den Augen des Pharaos in die Luft werfen.
2Mo 9,29 Mose erwiderte: »Majestät, sobald ich die Stadt verlassen habe, werde ich meine Hände erheben und zum Herrn beten. Dann wird der Donner aufhören und es wird nicht länger hageln. Daran werden Sie erkennen, dass die Erde dem Herrn gehört.
2Mo 9,33 Mose verließ den Pharao und ging zur Stadt hinaus. Er erhob die Hände und betete zum Herrn. Da hörten Donner, Hagel und Regen auf.
2Mo 15,17 Du wirst sie hineinführen und auf dem Berg deines Erbbesitzes einpflanzen - an dem Ort, den du, Herr, zu deiner Wohnung machen wirst; das Heiligtum, o Herr, das deine Hände errichten werden.
2Mo 23,15 Das erste ist das Fest der ungesäuerten Brote. Sieben Tage lang sollt ihr Brot essen, das ohne Sauerteig gebacken wurde, wie ich es euch befohlen habe. Dieses Fest soll jedes Jahr zur festgesetzten Zeit im Monat Abib stattfinden, denn in diesem Monat seid ihr aus Ägypten ausgezogen. Keiner darf mit leeren Händen vor mich kommen.
2Mo 29,10 Lass den jungen Stier zum Eingang des Zeltes Gottes bringen. Aaron und seine Söhne sollen ihm die Hände auf den Kopf legen.
2Mo 29,15 Lass danach einen der beiden Widder holen. Aaron und seine Söhne sollen dann ihre Hände auf den Kopf des Widders legen.
2Mo 29,19 Nimm anschließend den anderen Widder. Auch ihm sollen Aaron und seine Söhne die Hände auf den Kopf legen.
2Mo 29,24 Leg all dies in die Hände von Aaron und seinen Söhnen, damit sie es als Weihegabe vor dem Herrn in einer symbolischen Opferhandlung hin und her schwingen.
2Mo 29,25 Nimm dann alles wieder aus ihren Händen und verbrenn es auf dem Altar über dem Brandopfer als ein Opfer, das dem Herrn gefällt.
2Mo 30,19 damit Aaron und seine Söhne ihre Hände und Füße waschen können.
2Mo 32,15 Mose stieg den Berg hinunter; in seinen Händen hielt er die steinernen Gesetzestafeln, die auf beiden Seiten beschrieben waren.
2Mo 34,4 Also meißelte Mose zwei Steintafeln zurecht wie die beiden ersten. Dem Befehl des Herrn gemäß stieg er früh am nächsten Morgen auf den Berg, die beiden Steintafeln in den Händen.
2Mo 34,20 Ein erstgeborener Esel kann ausgelöst werden, indem an seiner statt ein Lamm geopfert wird. Wenn ihr das nicht tun wollt, müsst ihr dem Esel das Genick brechen. Jeden erstgeborenen Sohn hingegen müsst ihr auslösen. Niemand darf mit leeren Händen vor dem Herrn erscheinen.
2Mo 40,31 damit die Priester und Mose sich darin ihre Hände und Füße waschen konnten.
3Mo 4,15 Die führenden Männer sollen ihre Hände auf den Kopf des Stiers legen und ihn vor dem Herrn schlachten.
3Mo 7,30 Mit eigenen Händen soll er das Fett, das als Opfer für den Herrn auf dem Altar verbrannt wird, zusammen mit dem Bruststück darbringen. Das Bruststück soll er als Weihegabe in einer symbolischen Opferhandlung vor dem Herrn hin und her schwingen.
3Mo 8,14 Dann ließ er den jungen Stier für das Sündopfer holen und Aaron und seine Söhne legten dem Opfertier ihre Hände auf den Kopf.
3Mo 8,18 Dann ließ Mose den Widder zum Brandopfer herbringen und Aaron und seine Söhne legten ihre Hände auf den Kopf des Tieres.
3Mo 8,22 Danach ließ Mose den zweiten Widder, den Widder für das Einsetzungsopfer, herbringen. Aaron und seine Söhne legten dem Tier die Hände auf den Kopf.
3Mo 8,28 Dann nahm Mose ihnen wieder alle Opfergaben aus den Händen und verbrannte sie über dem Brandopfer auf dem Altar. Das war ein Einsetzungsopfer, das dem Herrn gefiel.
3Mo 9,22 Am Ende erhob Aaron seine Hände und segnete das Volk. Nachdem er das Sündopfer, das Brandopfer und das Friedensopfer dargebracht hatte, stieg er vom Altar herab.
3Mo 15,11 Wenn der Mann jemanden berührt, ohne sich zuvor die Hände gewaschen zu haben, soll dieser seine Kleider waschen und sich baden und bleibt bis zum Abend unrein.
3Mo 16,12 soll er eine Räucherschale mit brennenden Kohlen von dem Altar, der vor dem Herrn steht, füllen. Dann soll er seine beiden Hände mit dem duftenden Weihrauchgemisch füllen und damit hinter den Vorhang ins Allerheiligste gehen.
© 2018 ERF Medien