Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

2Mo 5,1 Danach gingen Mose und Aaron zum Pharao und sagten zu ihm: »So spricht der Herr, der Gott Israels: `Lass mein Volk ziehen, damit es in der Wüste mir zu Ehren ein Fest feiern kann.´«
2Mo 10,9 »Wir wollen Junge und Alte mitnehmen«, antwortete Mose, »unsere Söhne und Töchter, unsere Schafe und Rinder. Wir sollen alle zusammen ein Fest für den Herrn feiern
2Mo 12,17 Feiert das Fest der ungesäuerten Brote, denn genau an diesem Tag habe ich euch nach Stämmen geordnet aus Ägypten geführt. Dieses Fest sollen alle künftigen Generationen feiern. Diese Anordnung gilt für alle Zeiten.
2Mo 12,47 Die ganze Gemeinde der Israeliten soll das Fest feiern.
2Mo 12,48 Wenn ein Ausländer bei euch lebt, der mir zu Ehren das Passahfest feiern möchte, müssen zuerst alle männlichen Personen seiner Familie beschnitten werden. Dann kann er das Passahfest mit euch feiern und soll wie ein Einheimischer behandelt werden. Ein unbeschnittener Mann darf jedoch auf keinen Fall vom Passahlamm essen.
2Mo 13,5 Wenn euch der Herr in das Land der Kanaaniter, Hetiter, Amoriter, Hiwiter und Jebusiter gebracht hat, das er euren Vorfahren mit einem Eid versprochen hat - ein Land, in dem Milch und Honig überfließen -, dann sollt ihr dieses Fest jedes Jahr in diesem Monat feiern.
2Mo 13,6 Sieben Tage lang sollt ihr nur ungesäuertes Brot essen. Am siebten Tag sollt ihr ein großes Fest für den Herrn feiern.
2Mo 13,8 An diesem Tag sollt ihr euren Söhnen Folgendes erklären: `Wir feiern diesen Tag zur Erinnerung an das, was der Herr für uns getan hat, als wir Ägypten verließen.´
2Mo 23,14 Dreimal im Jahr sollt ihr mir zu Ehren ein Fest feiern.
2Mo 23,16 Ihr sollt auch das Fest der Ernte mit den ersten Erträgen eurer Ernte feiern und das Fest der Lese am Ende der Erntezeit.
2Mo 32,5 Als Aaron das sah, errichtete er einen Altar vor dem Kalb und verkündete: »Morgen feiern wir hier ein Fest für den Herrn!«
2Mo 34,22 Wenn ihr den ersten Weizen erntet, sollt ihr das Fest der Ernte feiern, und am Ende der Erntezeit das Fest der Lese.
3Mo 23,34 »Gib den Israeliten folgende Anweisungen: `Am 15. Tag des siebten Monats soll das Laubhüttenfest beginnen. Ihr sollt es sieben Tage lang für den Herrn feiern.
3Mo 23,39 Ab dem 15. Tag des siebten Monats, wenn ihr die gesamte Ernte des Landes eingebracht habt, sollt ihr sieben Tage lang dieses Fest für den Herrn feiern. Der erste Tag und der achte Tag des Festes sollen Tage vollkommener Ruhe sein.
3Mo 23,41 Jedes Jahr im siebten Monat sollt ihr sieben Tage lang dieses Fest für den Herrn feiern. Diese Anordnung gilt für euch und eure Nachkommen für immer.
4Mo 9,2 »Die Israeliten sollen zur festgesetzten Zeit das Passahfest feiern:
4Mo 9,3 Am 14. Tag des gleichen Monats sollt ihr es gegen Abend feiern. Befolgt dabei alle meine Vorschriften und Gesetze für das Fest.«
4Mo 9,4 Und Mose befahl den Israeliten das Passahfest zu feiern.
4Mo 9,6 Einige der Männer waren jedoch unrein, weil sie einen Toten berührt hatten, und konnten deshalb das Passahfest nicht an diesem Tag feiern. Daher kamen sie noch am selben Tag zu Mose und Aaron
4Mo 9,11 dann soll er es einen Monat später gegen Abend feiern. An diesem Tag soll er das Passahlamm mit bitteren Kräutern essen sowie ungesäuertes Brot.
4Mo 29,1 Am ersten Tag des siebten Monats sollt ihr das Fest der Posaunen feiern. An diesem Tag sollt ihr eine heilige Versammlung einberufen und eure Arbeit ruhen lassen.
4Mo 29,12 Am 15. Tag des siebten Monats sollt ihr eine heilige Versammlung einberufen und eure Arbeit ruhen lassen. Ihr sollt sieben Tage lang ein Fest zur Ehre des Herrn feiern.
5Mo 12,7 Dort sollt ihr und eure Familien in der Gegenwart des Herrn, eures Gottes, feiern und euch an dem freuen, was ihr durch eurer Hände Arbeit und durch den Segen des Herrn, eures Gottes, erreicht habt.
5Mo 16,1 Zu Ehren des Herrn, eures Gottes, sollt ihr stets im Monat Abib das Passahfest feiern. Denn in diesem Monat hat euch der Herr, euer Gott, in der Nacht aus Ägypten geführt.
5Mo 27,7 Außerdem sollt ihr Friedensopfer darbringen und dort essen und ein großes Freudenfest vor dem Herrn, eurem Gott, feiern.
Ri 14,11 Als man ihn dort sah, schickte man ihm 30 Brautbegleiter, die mit ihm feiern sollten.
1Sam 20,29 Er sagte: `Lass mich doch gehen, denn wir feiern das Opferfest unserer Familie in der Stadt, und mein Bruder verlangt, dass ich kommen soll. Wenn du mir Gutes tun willst, dann lass mich gehen, damit ich meine Brüder sehen kann.´ Deshalb ist er nicht an der Tafel des Königs erschienen.«
2Kön 23,21 Dann erließ König Josia folgenden Befehl an das ganze Volk: »Ihr sollt das Passah zu Ehren des Herrn, eures Gottes, feiern, wie es in diesem Buch des Bundes geschrieben steht.«
2Chr 30,1 Nun ließ Hiskia ganz Israel und Juda zusammenrufen und auch Ephraim und Manasse durch Briefe einladen, zum Haus des Herrn in Jerusalem zu kommen, um das Passah des Herrn, des Gottes Israels, zu feiern.
2Chr 30,2 Der König, seine führenden Männer und alle Einwohner Jerusalems entschieden, das Passah im zweiten Monat zu feiern.
© 2017 ERF Medien