Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

4Mo 5,15 soll er seine Frau zusammen mit einer Opfergabe von einem Krug Gerstenmehl zum Priester bringen. Auf das Mehl darf kein Öl gegossen und kein Weihrauch gestreut werden, denn es ist ein Eifersuchtsopfer - ein Opfer, das ihre Schuld ans Licht bringen soll.
4Mo 5,18 Nachdem er die Frau vor den Herrn gestellt hat, soll er ihr Haar lösen und das Opfer, das ihre Schuld ans Licht bringen soll - das Eifersuchtsopfer - in ihre Hände legen. Den Krug mit dem bitteren Wasser, das Fluch über die Schuldigen bringt, soll der Priester in den Händen halten.
4Mo 5,25 Der Priester soll der Frau das Eifersuchtsopfer aus der Hand nehmen, es vor dem Herrn in einer symbolischen Opferhandlung hin und her schwingen und dann zum Altar bringen.
4Mo 5,29 Diese Anweisung gilt in Fällen von Eifersucht: Wenn eine Frau sich verunreinigt, indem sie ihrem Mann untreu ist,
4Mo 5,30 oder wenn ein Mann von Eifersucht gepackt wird, soll er seine Frau vor den Herrn stellen, und der Priester soll so vorgehen, wie die Anweisung es vorschreibt.
4Mo 25,11 »Pinhas, der Sohn Eleasars und Enkel des Priesters Aaron ist kompromisslos für mich eingetreten und hat dadurch meine Eifersucht von den Israeliten abgewendet. Sonst hätte ich ganz Israel in meinem Zorn vernichtet.
5Mo 29,19 Der Herr wird einem solchen Menschen nicht vergeben. Sein Zorn und seine Eifersucht werden gegen ihn entbrennen. Alle Strafandrohungen, die in diesem Buch stehen, werden ihn treffen und der Herr wird seinen Namen von der Erde auslöschen.
5Mo 32,16 Sie erregten seine Eifersucht mit fremden Göttern; sie weckten seinen Zorn durch abscheuliche Taten.
Ps 78,58 Sie machten Gott zornig, weil sie andern Göttern Altäre errichteten, sie reizten seine Eifersucht mit ihren Götzen.
Ps 79,5 Herr, wie lange willst du noch zornig auf uns sein? Wie lange noch wird deine Eifersucht wie Feuer wüten?
Spr 6,34 Denn der Ehemann der Frau wird vor Eifersucht rasen und am Tag seiner Rache keine Gnade walten lassen.
Spr 14,30 Gelassenheit verlängert das Leben; Eifersucht aber zerstört es.
Spr 27,4 Zorn ist grausam und Wut ist wie eine Flut, aber wer kann sich vor der vernichtenden Gewalt der Eifersucht retten?
Jes 11,13 Dann hört die Eifersucht Ephraims auf und die Feindseligkeiten gegen Juda sind beendet. Ephraim wird Juda nicht mehr beneiden und Juda wird Israel nicht mehr feindlich gesinnt sein,
Hes 16,38 Ich spreche über dich das Urteil, das das Recht für eine Ehebrecherin und Mörderin vorsieht. Ich lasse meinen Zorn und meine Eifersucht an dir aus.
Hes 16,42 Wenn ich so meinen Zorn an dir ausgelassen habe, wird auch meine Eifersucht nicht mehr gegen dich wüten. Ich werde zur Ruhe kommen und nicht mehr zornig sein.
Hes 23,25 Ich lasse dich meine Eifersucht spüren, und sie werden grausam mit dir umgehen. Sie werden dir Nase und Ohren abschneiden, und was von dir übrig bleibt, wird durch das Schwert sterben. Sie werden dir deine Kinder wegnehmen und was von dir übrig bleibt, wird im Feuer verbrennen.
Hes 35,11 Deshalb, so wahr ich lebe, spricht Gott, der Herr, werde ich dich so behandeln, wie du es für deinen Zorn und deine Eifersucht verdienst, mit denen du sie in deinem Hass behandelt hast. Und ich werde mich ihnen offenbaren, indem ich dich richte.
Zef 1,18 Weder ihr Silber noch ihr Gold wird ihnen am Tag des überwallenden Zorns des Herrn etwas nützen. Denn das ganze Land wird vom Feuer seiner Eifersucht versengt werden. Er wird allen Menschen auf Erden ein völlig unerwartetes Ende bereiten.
Röm 11,11 Sind sie so tief gefallen, dass sie hoffnungslos verloren sind? Nein, auf keinen Fall! Sondern ihr Ungehorsam führte dazu, dass auch die anderen Völker gerettet werden, um damit zugleich auch die Eifersucht der Juden zu wecken.
Röm 11,14 um dadurch die Eifersucht der Juden zu wecken und auf diese Weise einige von ihnen zu retten.
Röm 13,13 Unser Leben soll vorbildlich und ehrlich sein, damit es vor den Augen anderer Anerkennung findet. Wir wollen nicht an ausschweifenden Festen und Trinkgelagen teilnehmen, keinen Ehebruch begehen, nicht in sexueller Zügellosigkeit leben und uns auch nicht auf Streit und Eifersucht einlassen.
1Kor 10,22 Oder wollen wir den Herrn etwa zur Eifersucht reizen wie einst Israel? Meinen wir etwa, wir seien stärker als er?
2Kor 12,20 Denn ich befürchte, dass mir ganz und gar nicht gefallen wird, was ich beim nächsten Besuch vorfinden werde, und dann wird euch nicht gefallen, was ich daraufhin tue. Ich befürchte, ich werde Streit, Eifersucht, Unbeherrschtheit, Selbstsucht, Verleumdung, Tratsch, Überheblichkeit und Unordnung vorfinden.
Gal 5,20 Götzendienst, Zauberei, Feindschaften, Streit, Eifersucht, Zorn, selbstsüchtigen Ehrgeiz, Spaltungen, selbstgerechte Abgrenzung gegen andere Gruppen,
Phil 1,15 Manche tun dies zwar nur aus Eifersucht und Rivalität, aber andere predigen Christus auch mit guten Absichten.
Jak 3,16 Denn wo Eifersucht und selbstsüchtiger Ehrgeiz herrschen, führt das in die Zerstörung und bewirkt alle möglichen schlechten Taten.
1Petr 2,1 Trennt euch deshalb von aller Bosheit und jeder Form von Betrug. Entscheidet euch gegen alle Heuchelei und Eifersucht und üble Nachrede.
© 2017 ERF Medien