Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1Mo 19,4 Noch ehe sie sich schlafen gelegt hatten, kamen alle Männer Sodoms - junge und alte - und umstellten das Haus.
1Mo 41,12 Wir erzählten die Träume einem jungen Hebräer, einem ehemaligen Sklaven des Oberbefehlshabers der königlichen Leibwache. Er sagte uns, was unsere Träume bedeuteten,
1Mo 46,26 Insgesamt zogen 66 direkte Nachkommen von Jakob mit ihm nach Ägypten, dazu noch die Ehefrauen seiner Söhne.
2Mo 20,14 Du sollst nicht die Ehe brechen.
2Mo 21,8 Wenn sie ihrem Herrn, der sie für sich zur Frau bestimmt hat, nicht gefällt, soll er sie freikaufen lassen. Wenn er sein Eheversprechen nicht einhält, darf er sie aber nicht an Ausländer verkaufen.
2Mo 21,10 Nimmt er sich später noch eine andere Frau, muss er die erste trotzdem mit Essen und Kleidung versorgen und darf ihr den ehelichen Verkehr nicht vorenthalten.
2Mo 21,22 Angenommen, zwei Männer kämpfen miteinander und stoßen dabei eine schwangere Frau so, dass ihr Kind zu früh geboren wird, aber kein weiterer Schaden entsteht; dann soll der Schuldige eine Geldstrafe zahlen, die ihm vom Ehemann der Frau auferlegt wird und die der Richter billigt.
4Mo 5,19 Dann soll er mit der Frau eindringlich reden und zu ihr sagen: »Wenn kein anderer Mann mit dir geschlafen hat und du dich nicht verunreinigt hast, indem du in deiner Ehe untreu warst, wird dir dieses fluchbringende bittere Wasser nichts anhaben.
4Mo 5,31 Den Ehemann trifft keine Schuld, doch seine Frau muss die Folgen ihrer Sünde tragen.´«
5Mo 1,4 Das war nach dem Sieg über Sihon, den König der Amoriter, der in Heschbon regiert hatte, und über Og, den König von Baschan, der in Aschtarot und Edreï geherrscht hatte.
5Mo 5,18 Du sollst nicht die Ehe brechen.
5Mo 28,57 Selbst eine verwöhnte und vornehme Frau - die vor lauter Verweichlichung noch nie einen Fuß auf den Boden gesetzt hat - wird die Nachgeburt und die Kinder, die sie geboren hat, heimlich verzehren. Sie wird eifersüchtig darüber wachen, dass ihr geliebter Ehemann, ihr Sohn oder ihre Tochter nichts davon abbekommen. Denn sie wird nichts anderes zu essen haben in der Zeit der Not und der Bedrängnis, weil eure Feinde alle eure Städte belagern.
Ri 1,10 Sie kämpften gegen die Kanaaniter in Hebron, dem ehemaligen Kirjat-Arba, und besiegten die Streitkräfte von Scheschai, Ahiman und Talmai.
Ri 6,18 Geh nicht fort, ehe ich zurück bin und dir meine Gabe herausbringe und sie dir vorsetze.« Der Herr antwortete: »Ich werde hier warten, bis du wiederkommst.«
Ri 20,4 Der Levit, der Ehemann der Ermordeten, sagte: »Meine Nebenfrau und ich kamen nach Gibea im Land Benjamin und wollten dort die Nacht verbringen.
Rut 1,9 Er schenke jeder von euch ein neues ruhiges Zuhause in einer zweiten Ehe.« Dann küsste sie sie zum Abschied, und alle drei weinten laut.
Rut 1,13 Würdet ihr warten, bis sie erwachsen sind? Würdet ihr euch so lange einschließen und auf jede andere Ehe verzichten? Nein, geht nicht mit mir, meine Töchter! Mein bitteres Leid ist noch schwerer für mich als für euch, denn der Herr selbst hat es über mich gebracht.«
2Sam 3,15 Da ließ Isch-Boschet Michal von ihrem Ehemann Paltiël, dem Sohn Lajischs, wegholen.
1Kön 5,17 »Du weißt, dass mein Vater David gern ein Haus bauen wollte, um den Namen des Herrn, seines Gottes, zu ehren. Doch wegen der vielen Kriege mit den Völkern, deren Gebiete an das unsere grenzen, war er dazu nicht in der Lage, ehe der Herr ihm nicht den Sieg über alle seine Feinde gab.
2Kön 5,13 Seine Begleiter aber redeten ihm gut zu. »Herr«, sprachen sie zu ihm, »wenn der Prophet etwas Großes von dir verlangt hätte, hättest du es dann nicht getan? Wie viel eher solltest du ihm gehorchen, wenn er dich nur auffordert: `Bade dich, damit du wieder gesund wirst!´«
2Chr 18,1 Joschafat erfreute sich großen Reichtums und war hoch geehrt. Auf sein Betreiben kam es zur Eheschließung zwischen seinem Sohn und der Tochter König Ahabs von Israel.
Neh 5,1 Etwa um diese Zeit beklagten sich Männer aus dem Volk und ihre Ehefrauen über ihre jüdischen Mitbürger.
Est 1,20 Wenn dieser königliche Erlass im ganzen riesigen Reich veröffentlicht wird, werden die Ehemänner überall, ganz gleich welchen Ranges, von ihren Frauen mit dem gebührenden Respekt behandelt werden.«
Hi 15,32 Noch ehe seine Zeit um ist, erfüllt sich sein Schicksal, und alles, worauf er sich verlassen hat, wird verschwinden.
Hi 22,5 Ist der Grund dafür nicht eher in deiner schlimmen Bosheit und dem großen Ausmaß deiner Sünde zu finden?
Hi 24,15 Der Ehebrecher wartet auf die Abenddämmerung, er sagt sich: `Dann wird mich niemand sehen´ und vermummt sein Gesicht.
Ps 50,18 Wenn du einen Dieb siehst, hilfst du ihm und verbringst deine Zeit mit Ehebrechern.
Ps 51,2 als der Prophet Nathan zu ihm kam, nachdem David mit Batseba Ehebruch begangen hatte.
Spr 4,16 denn sie können nicht schlafen, ehe sie nichts Böses getan haben. Sie kommen nicht zur Ruhe, ehe sie nicht jemanden zu Fall gebracht haben.
Spr 5,15 Trink Wasser aus deinem eigenen Brunnen - liebe nur deine eigene Ehefrau.
© 2018 ERF Medien