Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1Mo 27,28 Gott gebe dir Regen im Überfluss. Er mache dein Land fruchtbar und gebe dir Korn und Most die Fülle.
1Mo 41,30 Nach ihnen werden jedoch sieben Jahre des Hungers kommen. Sie werden so schwer sein, dass der Überfluss vergessen sein wird. Der Hunger wird das Land aufzehren.
1Mo 41,53 Schließlich gingen die sieben Jahre des Überflusses zu Ende.
5Mo 33,16 mit dem Besten der Erde und ihrem Überfluss. Die Gunst dessen, der im Dornbusch erschien, soll auf Josef kommen und auf das Haupt des Fürsten unter seinen Brüdern.
5Mo 33,19 Sie rufen Völker auf den Berg und bringen dort angemessene Opfer dar. Sie leben vom Überfluss der Meere und von den verborgenen Schätzen des Sandes.«
2Chr 29,35 Es gab Brandopfer im Überfluss, außerdem die üblichen Trankopfer und Fett von den Friedensopfern. So wurde der Dienst im Haus des Herrn festgesetzt.
Hi 20,22 Trotz aller Möglichkeiten, die ihm sein Überfluss bietet, wird es für ihn eng, wenn die Not ihn mit voller Wucht trifft.
Hi 29,6 als ich Milch im Überfluss hatte und mein Olivenöl in Strömen floss.
Hi 36,31 Damit richtet er die Völker und gibt ihnen gleichzeitig Nahrung im Überfluss.
Ps 36,9 Du beschenkst sie aus deinem Überfluss. Du überschüttest sie mit Freude.
Ps 65,10 Du sorgst für die Erde und bewässerst sie, machst sie üppig und fruchtbar. Gottes Fluss führt Wasser im Überfluss. Du schenkst ihnen Getreide in Hülle und Fülle, denn so hast du es angeordnet.
Ps 78,15 Er spaltete die Felsen in der Wüste und gab ihnen Wasser im Überfluss zu trinken.
Spr 19,10 Es gehört sich nicht, dass ein Narr im Überfluss lebt oder ein Diener über Fürsten herrscht!
Jes 28,5 Zu der Zeit wird der Herr, der Allmächtige, dem Rest seines Volkes zur prächtigen Krone und zum Leben im Überfluss werden.
Jes 35,2 Dort werden Blumen im Überfluss wachsen und sie wird singen, jubeln und sich freuen! Sie wird so herrlich werden wie der Libanon, prächtig wie der Karmel und die Ebene von Scharon. Denn sie werden die Herrlichkeit des Herrn, die Pracht unseres Gottes, sehen.
Hes 16,49 Die Schuld deiner Schwester Sodom war, dass sie mit ihren Töchtern in Hochmut, Überfluss und sorgloser Ruhe lebte, ohne den Armen und Bedürftigen beizustehen.
Hos 2,10 Sie hat nicht begriffen, dass ich es war, der ihr alles gegeben hat, was sie besitzt - das Korn, den Wein und das Olivenöl. Ich habe ihr auch Gold und Silber im Überfluss geschenkt. Sie aber hat es für den Baalskult verschwendet.
Am 6,1 Schlimm wird es euch ergehen, die ihr im Überfluss lebt und meint, dass ihr auf dem Berg Zion und auf dem Berg Samaria sicher seid! Schlimm wird es euch ergehen, die ihr meint, das Haupt der Völker zu sein, zu dem die Leute kommen, wenn sie Hilfe brauchen.
Mi 2,11 Aber wenn jemand sein Mäntelchen nach dem Wind hängen und euch vorhersagen würde, dass ihr Wein und Bier im Überfluss haben werdet - ja, solch ein Prophet wäre nach eurem Geschmack! Auf den würdet ihr hören!
Sach 1,17 Außerdem sollst du verkündigen: `So spricht der Herr, der Allmächtige: Meine Städte sollen im Überfluss leben, und der Herr wird Zion wieder trösten und Jerusalem wieder erwählen.´«
Mt 5,6 Gott segnet die, die nach Gerechtigkeit hungern, denn sie werden sie im Überfluss erhalten.
Mt 25,29 Wer das, was ihm anvertraut ist, gut verwendet, dem wird noch mehr gegeben, und er wird im Überfluss haben. Wer aber untreu ist, dem wird noch das wenige, das er besitzt, genommen.
Mk 12,44 Denn sie alle haben nur einen winzigen Bruchteil von ihrem Überfluss abgegeben, während diese Frau, so arm sie ist, alles gegeben hat, was sie besaß.«
Lk 21,4 Denn jene gaben nur einen Bruchteil von ihrem Überfluss, sie aber, arm wie sie ist, gab alles, was sie besaß.«
Phil 4,12 Ob ich nun wenig oder viel habe, ich habe gelernt, mit jeder Situation fertig zu werden: Ich kann einen vollen oder einen leeren Magen haben, Überfluss erleben oder Mangel leiden.
Offb 18,7 Gebt ihr in dem Maß Qualen und Leid, wie sie zuvor in Wohlstand und Überfluss gelebt hat. Sie prahlt: `Ich bin Königin auf meinem Thron. Ich bin keine hilflose Witwe; mir wird nichts geschehen.´
Offb 18,9 Und die Herrscher der Welt, die sich mit ihr eingelassen haben und mit ihr im Überfluss schwelgten, werden um sie trauern, wenn sie den Rauch sehen, der von ihren brennenden Trümmern aufsteigt.
© 2018 ERF Medien