Hilfe

Neue Genfer Übersetzung

Ps 6,4 Ich habe allen Mut verloren. Und du, Herr, wie lange willst du dir das noch ansehen?
Ps 13,4 Schau doch her und antworte mir, Herr, mein Gott!´Gib mir neuen Mut und` lass meine Augen wieder leuchten, damit ich nicht in den Todesschlaf sinke!
Ps 18,46 Die fremden Völker hatte aller Mut verlassen, zitternd kamen sie aus ihren Festungen.
Ps 22,10 Doch du, ´Herr`, hast mich aus dem Leib meiner Mutter gezogen. Du ließt mich an ihrer Brust Vertrauen fassen.
Ps 22,11 Seit mein Leben begann, bin ich ganz auf dich angewiesen, von Mutterleib an bist du bereits mein Gott.
Ps 27,10 Selbst wenn Vater und Mutter mich verließen, der Herr nimmt mich dennoch auf.
Ps 27,12 Liefere mich nicht dem Mutwillen meiner Widersacher aus, denn es treten falsche Zeugen gegen mich auf! Aus ihrem Mund kommen heftige Worte voller Unrecht und Gewalt.
Ps 27,14 Hoffe auf den Herrn, sei stark, und dein Herz fasse Mut – ja, hoffe auf den Herrn!
Ps 31,25 Seid stark und fasst neuen Mut, ihr alle, die ihr auf das Eingreifen des Herrn wartet!
Ps 33,16 Ein König siegt nicht durch die Stärke seiner Truppen. Ein mutiger Soldat überlebt nicht durch seine große Kraft.
Ps 35,14 Ich nahm Anteil, als ginge es um einen Freund oder Bruder. Tief gebeugt ging ich umher wie in Trauer um die eigene Mutter.
Ps 51,7 Du weißt es: Von Geburt an lastet Schuld auf mir; auch meine Mutter war nicht frei von Sünde, als sie mit mir schwanger war. 
Ps 57,8 Ich habe wieder neuen Mut bekommen, o Gott, ja, mein Herz ist zuversichtlich. Ich will singen und auf der Harfe spielen.
Ps 58,4 Diese Gottlosen sind von Geburt an auf dem falschen Weg, auf Irrwegen gehen diese Lügenmäuler von Mutterleib an!
Ps 61,3 Aus weiter Ferne, wie vom Ende der Erde, rufe ich zu dir, denn mein Herz ist mutlos geworden. Ach führe mich doch auf jenen Felsen, der für mich zu hoch ist!
Ps 71,6 Seit mein Leben begann, bist du mein Halt, aus dem Mutterleib hast du mich ans Licht gezogen. Dich will ich loben allezeit.
Ps 76,6 Selbst die mutigsten Helden wurden ihrer Waffen beraubt, nun schlafen sie den Todesschlaf, und keiner der sonst so starken Krieger vermag die Hände zum Kampf zu erheben.
Ps 77,4 Denke ich an Gott, dann seufze ich. Grüble ich über alles nach, so verlässt mich der Mut.//
Ps 78,65 Da aber machte sich der Herr auf wie einer, der vom Schlaf erwacht, wie ein Held, der gestärkt durch Wein nur noch mutiger wird.
Ps 78,71 Von den Muttertieren nahm er ihn fort, damit er in Zukunft der Hirte sei für die Nachkommen Jakobs, für Gottes eigenes Volk Israel.
Ps 89,20 Damals sprachst du in einer Vision zu denen, die dir treu sind:»Ich bringe Hilfe durch einen mutigen Mann; ja, einen Mann aus dem Volk habe ich erwählt und zu Ehren gebracht.
Ps 107,26 Ihr Schiff wurde gen Himmel geschleudert, dann hinuntergestürzt in die Wellentäler, und sie verloren allen Mut.
Ps 109,14 Die Schuld seiner Vorfahren bleibe beim Herrn in Erinnerung, und die Sünde seiner Mutter werde nicht ausgelöscht:
Ps 113,9 Der kinderlosen Ehefrau verleiht er Wohnrecht und lässt sie eine glückliche Mutter werden. Halleluja!
Ps 116,16 O Herr, ich bin doch dein Diener! Ja, dein Diener bin ich, und bereits meine Mutter hat dir treu gedient. Du hast alle Stricke gelöst, die mich gefangen hielten.
Ps 131,2 Vielmehr habe ich meine Seele besänftigt und beruhigt. Wie ein gestilltes Kind an der Brust seiner Mutter, so zufrieden ist meine Seele.
Ps 138,3 An dem Tag, als ich zu dir rief, hast du mich erhört; du hast mir Mut verliehen und meiner Seele Kraft gegeben.
Ps 139,13 Du bist es ja auch, der meinen Körper und meine Seele erschaffen hat, kunstvoll hast du mich gebildet im Leib meiner Mutter.
Ps 139,16 Deine Augen sahen mich schon, als mein Leben im Leib meiner Mutter entstand. Alle Tage, die noch kommen sollten, waren in deinem Buch bereits aufgeschrieben, bevor noch einer von ihnen eintraf.
Ps 142,4 Auch wenn ich allen Mut verliere, wachst du doch schützend über meinem Weg. Dort, wo ich gehen muss, hat man mir Fallen gestellt.
© 2018 ERF Medien