Hilfe

Neue Genfer Übersetzung

Ps 1,1 Glücklich zu preisen ist, wer nicht dem Rat gottloser Menschen folgt, wer nicht denselben Weg geht wie jene, die Gott ablehnen, wer keinen Umgang mit den Spöttern pflegt.
Ps 1,4 Ganz anders ist es bei den Gottlosen: Sie gleichen der Spreu, die der Wind wegweht.
Ps 1,5 Darum können sie auch nicht bestehen, wenn Gott Gericht hält. Wer Gott ablehnt, hat keinen Platz in der Gemeinde derer, die nach seinem Willen leben!
Ps 1,6 Der Herr wacht schützend über dem Weg der Menschen, die seinen Willen tun. Der Weg aber, den die Gottlosen gehen, führt ins Verderben.
Ps 3,3 Sie behaupten: »Gott wird ihn nicht retten.«//
Ps 3,8 Nun steh doch auf, Herr! Rette mich, mein Gott! Bisher hast du noch allen meinen Feinden ins Gesicht geschlagen, ja, diesen Rechtsbrechern hast du die Zähne ausgebrochen!
Ps 4,2 Wenn ich zu dir rufe, mein Gott, so antworte mir, du bist der Gott, der für mein Recht eintritt. Aus großer Bedrängnis hast du mir schon herausgeholfen und mir weiten Raum verschafft, sei mir auch jetzt gnädig und erhöre mein Gebet!
Ps 4,6 Bringt Gott die Opfer dar, die er von euch möchte, setzt euer Vertrauen auf den Herrn!
Ps 5,3 Meine Hilfeschreie sollen zu dir durchdringen, mein König und mein Gott, denn allein zu dir bete ich!
Ps 5,5 Denn du bist ein Gott, dem es nicht gefällt, wenn Menschen sich dir widersetzen. Niederträchtige duldest du nicht in deiner Gegenwart.
Ps 5,11 Sprich sie schuldig, o Gott! Sollen sie doch selbst zu Fall kommen durch ihre ´hinterhältigen` Pläne! Verstoße sie, weil sie dir die Treue brechen und sich immer wieder gegen dich auflehnen.
Ps 7,2 Herr, mein Gott, bei dir finde ich Zuflucht. Hilf mir und rette mich vor all meinen Verfolgern!
Ps 7,4 Herr, mein Gott, wenn das stimmt, was mir vorgeworfen wird, wenn ich mit meinen Händen Unrecht begangen habe,
Ps 7,10 Mach der Bosheit dieser gottlosen Verleumder ein Ende und richte den wieder auf, der nach deinem Willen lebt! Du bist ein gerechter Gott! Du prüfst die Herzen der Menschen und weißt, was in ihnen vorgeht.
Ps 7,11 Gott ist über mir wie ein schützender Schild; er rettet Menschen, die ein aufrichtiges Herz haben.
Ps 7,12 Gott ist ein gerechter Richter, ein Gott, der täglich ´die Schuldigen` zur Rechenschaft zieht.
Ps 8,6 Du hast ihn nur wenig geringer gemacht als Gott, mit Ehre und Würde hast du ihn gekrönt.
Ps 9,6 Du hast ganze Völker in ihre Schranken verwiesen, die Gottlosen hast du umkommen lassen und ihre Namen für immer und ewig ausgelöscht.
Ps 9,17 Der Herr hat sich zu erkennen gegeben, indem er Gericht übte: Wer Gott ablehnt, der verstrickt sich in seinen eigenen Machenschaften.//
Ps 9,18 Mögen alle Gottlosen im Totenreich enden, alle die Völker, denen Gott gleichgültig ist!
Ps 10,2 Hochmütige Menschen, die Gott ablehnen, verfolgen die Wehrlosen und bringen sie durch ihre Intrigen zu Fall.
Ps 10,3 Diese Gottlosen prahlen auch noch damit, dass ihre Gier keine Grenzen kennt. In ihrer Habsucht verspotten sie den Herrn und verachten ihn.
Ps 10,4 Stolz behaupten sie: »Gott kümmert sich sowieso nicht um das, was wir tun! Es gibt ja gar keinen Gott!« Weiter reichen ihre Gedanken nicht.
Ps 10,11 Sie reden sich ein: »Gott hat alles sowieso schon vergessen, er hat sich abgewandt und sieht nie wieder hin.«
Ps 10,12 Steh auf, Herr! Gott, erhebe deine ´mächtige` Hand! Vergiss die nicht, die erlittenes Unrecht geduldig ertragen!
Ps 10,13 Warum dürfen diese Gottlosen Gott verachten und sich einreden, dass du dich sowieso um nichts kümmerst?
Ps 10,15 Zerbrich die Macht dieser gottlosen und boshaften Menschen, zieh sie zur Rechenschaft dafür, dass sie sich dir widersetzen! Keiner von ihnen soll mehr zu finden sein!
Ps 11,2 Denn sieh doch: Die gottlosen Mörder spannen den Bogen, legen den Pfeil auf die Sehne und zielen. Sie versuchen im Zwielicht, ´wo keiner sie sieht`,auf die zu schießen, die ein aufrichtiges Herz haben.«
Ps 11,3 Wenn jede Rechtsordnung zerstört wird, was kann dann ein Mensch, der nach Gottes Willen lebt, noch ausrichten?
Ps 11,5 Ja, der Herr prüft den, der nach seinem Willen lebt. Doch wer sich von Gott abwendet und Gewalt liebt, den hasst er aus tiefster Seele.
© 2018 ERF Medien