Hilfe

Lutherbibel 2017

4Mo 13,30 Kaleb aber brachte das Volk vor Mose zum Schweigen und sprach: Lasst uns hinaufziehen und das Land einnehmen, denn wir können es überwältigen.
4Mo 17,20 Und wen ich erwählen werde, dessen Stab wird grünen. So will ich das Murren der Israeliten, mit dem sie gegen euch murren, zum Schweigen bringen.
Neh 8,11 Und die Leviten hießen alles Volk schweigen und sprachen: Seid still, denn der Tag ist heilig; seid nicht bekümmert!
Est 4,14 Denn wenn du zu dieser Zeit schweigen wirst, wird eine Hilfe und Errettung von einem andern Ort her den Juden erstehen. Du aber und deines Vaters Haus, ihr werdet umkommen. Und wer weiß, ob du nicht gerade um dieser Zeit willen zur königlichen Würde gekommen bist?
Est 7,4 Denn wir sind verkauft, ich und mein Volk, dass wir vertilgt, getötet und umgebracht werden. Wären wir nur zu Knechten und Mägden verkauft, so wollte ich schweigen; denn die Bedrängnis wäre nicht so groß, dass man den König darum belästigen müsste.
Hi 6,24 Belehrt mich, so will ich schweigen, und worin ich geirrt habe, darin unterweist mich!
Hi 11,3 Müssen Männer zu deinem leeren Gerede schweigen, dass du spottest und niemand dich beschämt?
Hi 13,19 Wer ist, der mit mir rechten könnte? Denn dann wollte ich schweigen und zugrunde gehen.
Hi 20,2 Darum muss ich antworten, und deswegen kann ich nicht schweigen;
Hi 23,17 denn nicht der Finsternis wegen muss ich schweigen, und nicht, weil Dunkel mein Angesicht deckt.
Hi 33,31 Merk auf, Hiob, und höre mir zu und schweige, damit ich reden kann!
Hi 33,33 Hast du aber nichts, so höre mir zu und schweige; ich will dich Weisheit lehren.
Hi 41,4 Ich will nicht schweigen von seinen Gliedern, wie groß, wie mächtig und wohlgeschaffen er ist.
Ps 28,1 Von David. Wenn ich rufe zu dir, HERR, mein Fels, so schweige mir nicht, dass ich nicht, wenn du schweigst, gleich werde denen, die in die Grube fahren.
Ps 35,22 HERR, du hast es gesehen, schweige nicht; HERR, sei nicht ferne von mir!
Ps 39,3 Ich bin verstummt und still und schweige fern der Freude und muss mein Leid in mich fressen.
Ps 39,10 Ich will schweigen und meinen Mund nicht auftun; denn du hast es getan.
Ps 39,13 Höre mein Gebet, HERR, und vernimm mein Schreien, schweige nicht zu meinen Tränen; denn ich bin ein Gast bei dir, ein Fremdling wie alle meine Väter.
Ps 50,3 Unser Gott kommt und schweiget nicht. Fressendes Feuer geht vor ihm her und um ihn her ein gewaltiges Wetter.
Ps 50,21 Das tust du und ich schweige; da meinst du, ich sei so wie du. Aber ich will dich zurechtweisen und es dir vor Augen stellen.
Ps 83,2 Gott, schweige doch nicht! Gott, bleib nicht so still und ruhig!
Ps 94,17 Wenn der HERR mir nicht hülfe, läge ich bald am Orte des Schweigens.
Ps 101,5 Wer seinen Nächsten heimlich verleumdet, den bring ich zum Schweigen. Ich mag den nicht, der stolze Gebärde und Hochmut hat.
Ps 101,8 Jeden Morgen bring ich zum Schweigen alle Frevler im Lande, dass ich alle Übeltäter ausrotte aus der Stadt des HERRN.
Ps 109,1 Ein Psalm Davids, vorzusingen. Gott, mein Ruhm, schweige nicht!
Pred 3,7 zerreißen hat seine Zeit, zunähen hat seine Zeit; schweigen hat seine Zeit, reden hat seine Zeit;
Jes 30,7 Denn Ägypten ist nichts, und sein Helfen ist vergeblich. Darum nenne ich Ägypten »Rahab, zum Schweigen gebracht«.
Jes 62,1 Um Zions willen will ich nicht schweigen, und um Jerusalems willen will ich nicht innehalten, bis seine Gerechtigkeit aufgehe wie ein Glanz und sein Heil brenne wie eine Fackel,
Jes 62,6 O Jerusalem, ich habe Wächter über deine Mauern bestellt, die den ganzen Tag und die ganze Nacht nicht mehr schweigen sollen. Die ihr den HERRN erinnern sollt, ohne euch Ruhe zu gönnen,
Jes 64,11 HERR, willst du bei alledem noch zögern und schweigen und uns so sehr niederschlagen?
© 2018 ERF Medien