Hilfe

Lutherbibel 2017

1Mo 49,25 Von deines Vaters Gott werde dir geholfen, und von dem Allmächtigen seist du gesegnet mit Segen oben vom Himmel herab, mit Segen von der Flut, die drunten liegt, mit Segen der Brüste und des Mutterleibes.
2Mo 15,5 Fluten haben sie bedeckt, sie sanken in die Tiefe wie Steine.
2Mo 15,8 Durch dein Schnauben türmten die Wasser sich auf, die Fluten standen wie ein Wall; die Tiefen erstarrten mitten im Meer.
5Mo 33,13 Und über Josef sprach er: Gesegnet vom HERRN ist sein Land mit dem Köstlichsten vom Himmel droben, dem Tau, und mit der Flut, die drunten liegt,
2Sam 22,5 Es hatten mich umfangen die Wogen des Todes, und die Fluten des Verderbens erschreckten mich.
Hi 14,19 Wasser wäscht Steine weg, und seine Fluten schwemmen die Erde weg: so machst du die Hoffnung des Menschen zunichte.
Hi 20,28 Die Flut wälzt sein Haus fort, Regengüsse am Tage seines Zorns.
Hi 41,24 Er lässt hinter sich eine leuchtende Bahn; man denkt, die Flut sei Silberhaar.
Ps 18,5 Es umfingen mich des Todes Bande, und die Fluten des Verderbens erschreckten mich.
Ps 29,10 Der HERR thront über der Flut; der HERR bleibt ein König in Ewigkeit.
Ps 33,7 Er hält die Wasser des Meeres zusammen wie in einem Schlauch und sammelt in Kammern die Fluten.
Ps 42,8 Deine Fluten rauschen daher, / und eine Tiefe ruft die andere; alle deine Wasserwogen und Wellen gehen über mich.
Ps 69,3 Ich versinke in tiefem Schlamm, wo kein Grund ist; ich bin in tiefe Wasser geraten, und die Flut will mich ersäufen.
Ps 78,15 Er spaltete die Felsen in der Wüste und tränkte sie reichlich wie mit Fluten;
Ps 88,8 Dein Grimm drückt mich nieder, du bedrängst mich mit allen deinen Fluten. Sela.
Ps 88,18 Sie umgeben mich täglich wie Fluten und umringen mich allzumal.
Ps 93,3 HERR, die Fluten erheben, / die Fluten erheben die Stimme, die Fluten erheben ihr Brausen.
Ps 104,6 Die Flut der Tiefe deckte es wie ein Kleid, und die Wasser standen über den Bergen,
Jes 10,22 Denn wäre auch dein Volk, o Israel, wie Sand am Meer, so soll doch nur ein Rest von ihm umkehren. Verderben ist beschlossen und bringt Fluten von Gerechtigkeit.
Jes 28,15 Ihr sprecht: Wir haben mit dem Tod einen Bund geschlossen und mit dem Totenreich einen Vertrag gemacht. Wenn die brausende Flut kommt, wird sie uns nicht treffen; denn wir haben Lüge zu unsrer Zuflucht und Trug zu unserm Schutz gemacht.
Jes 28,18 dass hinfalle euer Bund mit dem Tode und euer Vertrag mit dem Totenreich nicht bestehen bleibe. Wenn die brausende Flut kommt, wird sie euch zermalmen;
Jes 44,27 der zu der Tiefe spricht: Versiege!, und deine Fluten trockne ich aus;
Jes 63,13 Der sie führte durch die Fluten wie Rosse, die in der Wüste nicht straucheln?
Hes 26,19 Denn so spricht Gott der HERR: Ich will dich zu einer verödeten Stadt machen gleich den Städten, in denen niemand wohnt, und will eine große Flut über dich kommen lassen, dass hohe Wogen dich bedecken,
Hes 31,4 Wasser ließ ihn groß werden und die Flut der Tiefe in die Höhe wachsen. Ihre Ströme gingen rings um seinen Stamm her, und ihre Wassergräben sandte sie zu allen Bäumen auf dem Felde.
Hes 31,15 So spricht Gott der HERR: An dem Tage, an dem er hinunter ins Totenreich fuhr, da ließ ich die Flut der Tiefe um ihn trauern und hielt ihre Ströme an, dass die großen Wasser nicht fließen konnten. Ich ließ den Libanon um ihn trauern, dass alle Bäume auf dem Felde um seinetwillen verdorrten.
Dan 9,26 Und nach den zweiundsechzig Wochen wird ein Gesalbter ausgerottet werden, und niemand wird ihm helfen. Und das Volk eines Fürsten wird kommen und die Stadt und das Heiligtum zerstören, aber dann kommt das Ende durch eine Flut, und bis zum Ende wird es Krieg geben und Verwüstung, die längst beschlossen ist.
Dan 11,10 Aber seine Söhne werden sich rüsten und große Heere zusammenbringen; und der eine wird kommen und wie eine Flut heranbrausen. Dann wird er wiederum rüsten zum Kampf gegen seine Festung.
Jon 2,4 Du warfst mich in die Tiefe, mitten ins Meer, dass die Fluten mich umgaben. Alle deine Wogen und Wellen gingen über mich,
Nah 1,8 Mit reißender Flut macht er seinen Widersachern ein Ende, und seine Feinde verfolgt er mit Finsternis.
© 2017 ERF Medien